Tieger

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Pfauchone Tieger war der Saltansprecher.

Geschichte

Tieger kam als Sohn von Lemna und Ters auf dem Planeten Loan zur Welt. Als sich herausstellte, dass er an Mikhate litt, wollte sein Vater ihn verstoßen, aber seine Mutter schützte ihn und setzte durch, dass er ausgebildet wurde. (PR 2132)

Bei der Zeremonie der ersten Einnahme von gabrauni-zisz sah Tieger in seiner Vision den Tod von zwei Söhnen eines Prinzenkriegers. Sein Ausbilder Sebor verschwieg diese Vision dem Prinzenkrieger, denn er fürchtete, dass die Vision sich als Unsinn herausstellte und Schande über ihn brachte. Die Vision traf ein, und Lemna verlangte, dass Tieger zur weiteren Ausbildung auf den Planeten Phitter ins Kloster Follmonk gebracht wurde. Sebor wollte ihm diese Ehre nicht erweisen, aber als Lemna drohte, den Prinzen von der Vision zu unterrichten, gab er nach. (PR 2132)

Auf Phitter wurde er im Kloster von Follmonk als Wärter der Saltans eingesetzt, weil der Klostervorsteher Olibec ihn für geistig zurückgeblieben hielt und nicht zulassen wollte, dass er als Prophet auftrat. Tieger überlebte die Arbeit mit den extrem gefährlichen Saltans und entwickelte eine besondere Beziehung zu ihnen. Schnell kam die Vermutung auf, dass es sich bei ihm um den in alten Prophezeiungen angekündigten Saltansprecher handelte. (PR 2132)

Als Olibec erfuhr, dass Tieger eine verbotene Beziehung mit dem Bauernmädchen Lo eingegangen war und ein Kind mit ihr gezeugt hatte, verlangte er von Tieger, seinen Sohn Rufas zu töten, da er Schande über die Pfauchonischen Propheten gebracht hatte. Tieger weigerte sich, und im Kampfgeschehen konnte Lo mit Rufas fliehen. (PR 2132)

Für sein Vergehen wurden Tieger die Hände abgeschlagen und er verfiel in eine tiefe Depression. Erst als eine Nachricht von Lo kam, dass es ihnen gut ging und sie sich in den Bergen versteckt hielten, fasste Tieger wieder Mut. (PR 2132)

Nach erneutem Genuss der Prophetendroge sah er in einer Vision, wie der Prinzenkrieger Soner Tod und Verderben über die gesamte Galaxie brachte. Sich selbst sah er in der Vision, wie er Sihame, die Frau des Prinzenkriegers, aus ihrer Gefangenschaft auf dem Planeten Kazién befreite. Nur sie konnte das Verhängnis verhindern, das von Soner angezettelt worden war. (PR 2132)

Olibec schenkte der Vision keinen Glauben. Daraufhin befreite Tieger die Saltans aus ihren Höhlen und marschierte zum Kloster. Olibec und alle anderen, die sich Tieger entgegenstellen, wurden von den Saltans getötet. Man stellte Tieger ein Raumschiff zur Verfügung, mit dem er sich, wie er es in der Vision gesehen hat, nach Kazién begab. Tieger holte Sihame an Bord und kehrte mit ihr nach Phitter zurück. Sihame wurde zum Planeten Zoun zu ihrem Bruder Sabal geleitet, und Tieger zog sich zu den Saltans zurück. (PR 2132)

Quelle

PR 2132