Sabal

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Pfauchone Sabal war ein Prinzenkrieger.

Geschichte

Sabal war der Sohn des Prinzenkriegers Vaccine und der Bruder von Prinzessin Sihame. Nach dem Tod von Vaccine übernahm er als Herr des Morgens die Verwaltung der Speiche Kmi. (PR 2122, PR 2123)

Im Dezember 1311 NGZ riegelte sein Schwager Soner den Planeten Vision ab und vertrieb alle Besucher, da er die Pangalaktischen Statistiker über sein wahres Schicksal befragen wollte. Die Flotten der verbleibenden Prinzenkrieger bildeten einen zweiten Abriegelungsgürtel und setzten Soner über Vision fest. (PR 2123)

Die vertriebenen Besucher, unter denen sich auch einige Besatzungsmitglieder der SOL befanden, wurden auf Zoun, dem Regierungssitz von Sabal, untergebracht. Auch Sihame, die Soner zwischenzeitlich gefangen gehalten hatte, wurde befreit und nach Zoun zu ihrem Bruder gebracht. (PR 2123, PR 2132)

Sabal traf mit Atlan zusammen und akzeptierte ihn aufgrund dessen Aura eines Ritters der Tiefe als Gleichgestellten. Gemeinsam brachen sie nach Vision auf, um Soner zur Rede zu stellen. Begleitet wurden sie von Sihame. (PR 2133)

Auf dem Weg nach Vision klagte Sabal seine Schwester Sihame an. Nach dem Ehrenkodex der Pfauchonen traf sie ebenso viel Schuld an den Verfehlungen ihres Ehemanns Soner wie diesen selbst. Sabal war deshalb bereit, seine eigene Schwester zu töten. Sihame konnte sich entlasten, indem sie darauf hinwies, dass der Saltansprecher Tieger sie befreit hatte, damit sie auf Vision landen und ihren Mann zur Räson bringen konnte. Dem Willen des Saltansprechers konnte sich auch Sabal nicht widersetzen. (PR 2134)

Auf Vision überzeugte Sihame Soner, sich dem Gericht der anderen Prinzenkrieger zu stellen. Sabal übernahm die Verteidigung seines Schwagers, aber es zeigte sich schnell, dass das Urteil bereits gefällt war – Soner sollte wegen seines unehrenhaften Handelns getötet werden. Bevor das Urteil vollstreckt werden konnte, griff der Pangalaktische Statistiker Raud ein und begnadigte Soner. Raud sprach eine Göttliche Amnestie aus. Alle Pfauchonen wurden von sämtlichen Ehrenschulden befreit. Des Weiteren verkündete Raud, dass anstelle der Kleinen Konjunktion, die am 1. Januar 1312 NGZ stattfinden sollte, einige Tage später eine Große Konjunktion stattfinden würde. (PR 2135)

Quellen

PR 2122, PR 2123, PR 2132, PR 2133, PR 2134, PR 2135