Sihame

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Pfauchonin Sihame war die Gemahlin von Soner.

Erscheinungsbild

Sie war 1,67 Meter groß. (PR 2123 – Glossar)

Charakterisierung

Sihame war sehr beliebt beim Volk. (PR 2122)

Sie erlernte die Ehrensprache der Pfauchonen von Soner. Dies war nicht verboten, aber ein Mann, der seiner Frau die Ehrensprache beibrachte, wurde verachtet. Es hatte aber den Vorteil, dass Sihame Unterhaltungen verfolgen konnte, ohne dass die Anwesenden dies wussten. (PR 2122)

Geschichte

Sihame wurde 1265 NGZ geboren. In jungen Jahren lernte sie den Prinzen Soner auf dem Planeten Vision kennen und verliebte sich sofort in ihn. Die Liebe der beiden stand von Anfang an unter keinem guten Stern, denn Siahmes Vater Vaccine war mit Soners Vater Marca zerstritten. (PR 2122, PR 2123 – Glossar)

Erst nach dem Tod von Vaccine und Marca konnte Soner die Streitigkeiten mit Vaccines Nachfolger Sabal beilegen und Sihame heiraten. Sihame schenkte Soner einen Thronfolger und aus Angst um dessen Sicherheit begann Soner einen Feldzug gegen die Koshy-Shyna. Der Gegenschlag der mafiaähnlichen Organisation ließ nicht lange auf sich warten und Sihames Sohn wurde von einer Amme vergiftet. (PR 2123)

Als die Pfauchonischen Propheten Soner weissagten, er würde die Galaxie Wassermal ins Chaos stürzen, Tod und – was für die Prinzenkrieger noch schlimmer wäre – Entehrung über die Pfauchonen bringen, zog sich Soner immer mehr von Sihame zurück und trennte sich von ihr. In ihrer Verzweiflung versuchte Sihame Soner von seiner Qual zu erlösen und wollte ihn töten. Sie scheiterte jedoch und wurde in Soners Palast gefangen gesetzt. Entsetzt musste Sihame feststellen, dass Soner Minda zu seiner Geliebten gemacht hatte. (PR 2123)

Sihame wurde vom Saltansprecher Tieger befreit und nach Zoun zu ihrem Bruder Sabal gebracht. Hier erfuhr sie, dass Soner den Planeten Vision abgeriegelt hatte, da er die Pangalaktischen Statistiker über sein wahres Schicksal befragen wollte. (PR 2132, PR 2133)

Auf dem Weg nach Vision wurde Sihame von ihrem Bruder Sabal angeklagt. Nach dem Ehrenkodex der Pfauchonen traf sie ebenso viel Schuld an den Verfehlungen ihres Ehemanns Soner wie diesen selbst. Sabal war deshalb bereit, Sihame zu töten. Sie konnte sich entlasten, indem sie darauf hinwies, dass der Saltansprecher sie befreit hatte, damit sie auf Vision landen und ihren Mann zur Räson bringen konnte. Dem Willen des Saltansprechers konnte sich auch Sabal nicht widersetzen. (PR 2134)

Auf Vision überzeugte Sihame Soner sich dem Gericht der anderen Prinzenkrieger zu stellen. Sabal übernahm die Verteidigung seines Schwagers, aber es zeigte sich schnell, dass das Urteil bereits gefällt war – Soner sollte wegen seines unehrenhaften Handelns getötet werden. Bevor das Urteil vollstreckt werden konnte, griff der Pangalaktische Statistiker Raud ein und begnadigte Soner. Raud sprach eine Göttliche Amnestie aus. Alle Pfauchonen wurden von sämtlichen Ehrenschulden befreit. Des Weiteren verkündete Raud, dass anstelle der Kleinen Konjunktion, die am 1. Januar 1312 NGZ stattfinden sollte, einige Tage später eine Große Konjunktion stattfinden würde. (PR 2135)

Quellen