VASCO-Klasse

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die VASCO-Klasse, auch VASCO-III-Klasse (PR 3063), ist eine Raumschiffsklasse der Menschheit im Zweiten Zweig.

Anmerkung: Vermutlich handelt es sich bei der Bezeichnung »VASCO-III-Klasse« um einen Autorenfehler. Da es sich bei der VASCO-Klasse um eine Weiterentwicklung der ENTDECKER-Klasse handelt, wäre die Bezeichnung »ENTDECKER-III-Klasse« oder »ENTDECKER-Klasse Typ III« korrekt.

Allgemeines

Bei der VASCO-Klasse handelt es sich eine Weiterentwicklung der ENTDECKER-Klasse. Die Schiffe sind besonders an die extrem hohe Hyperimpedanz des Zweiten Zweigs angepasst. (PR 3052)

Technische Daten

Technische Daten: VASCO-Klasse (2046 NGZ)
Typ: Kugelraumer
Bordrechner: Positronik
Überlichtantrieb: Linearantrieb
Reichweite: 25 Lichtjahre je Etappe
Beiboote: mehrere 80 Meter durchmessende Kugelraumer, Raumjäger der MASCER-Klasse, SPRINTER-Klasse, LOOKOUT-Sonden

Bekannte Raumschiffe

Geschichte

Anstoß zur Entwicklung der VASCO-Klasse gab im Jahre 1674 NGZ Resident Tomasso Coen. Er plante mit Schiffen dieser Klasse die Phase VASCO DA GAMMA umzusetzen. Diese beinhaltete die Erforschung der das Solsystem umgebenden Sonnensysteme in gerade noch erreichbarer Reichweite. (PR 3052)

Im Laufe der folgenden Jahre erreichten Schiffe der VASCO-Klasse die Systeme Proxima Centauri, Epsilon Eridani, Opra, Luytens Stern, Prokyon, Teegarden, Kapteyns Stern, Gliese, Van Maanen und Keid. Keines von ihnen war von Intelligenzwesen bewohnt, und in lediglich drei Systemen fand man einfache Pflanzen. (PR 3052)

Als nächstes wurde Beteigeuze angeflogen. Drei Schiffe der VASCO-Klasse nahmen die Reise auf sich und erreichten unter der Führung der ROALD AMUNDSEN unbeschadet das Sonnensystem. Dort fanden sie auf dem vierten Planeten das intelligente Volk der Yura. Allerdings hielten sich auch Topsider im System auf, die Beteigeuze als ihr Territorium beanspruchten. Um ihren Anspruch deutlich zu machen, zerstörten sie ein Beiboot der ROALD AMUNDSEN. Nach einem Hyperfunkgespräch zwischen der Befehlshaberin der Topsider und Resident Tomasso Coen zogen sich die terranischen Schiffe zurück. (PR 3052)

Quellen

PR 3051, PR 3052, PR 3063