Ys'Terra Tös'syrn

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Ys'Terra Tös'syrn – in Interkosmo Von Terra alles Übel – ist eine gatasische Untergrundorganisation.

Allgemeines

Die Vereinigung stand dem Einfluss der Terraner auf die Gemeinschaft der verschiedenen Jülziish-Völker kritisch gegenüber. Um ihre Interessen durchzusetzen, schreckte sie auch nicht vor kriminellen Mitteln zurück. (PR 2984)

Bekannte Mitglieder

Geschichte

Die Ys'Terra Tös'syrn wurde zu einem unbekannten Zeitpunkt gegründet. Sie existierte laut dem Gataser Anüyü-Trü-Zyr im Jahre 1552 NGZ bereits seit langer Zeit. (PR 2984, S. 51)

Im Jahre 1552 NGZ erhielt die Organisation aufgrund des Ausbruchs des Weltenbrandes erheblichen Zulauf, da Perry Rhodan von vielen Blues für dessen Auftreten verantworlich gemacht wurde. Zwei ihrer Mitglieder, Kommandant Anüyü-Trü-Zyr und seine Erste Offizierin Pyolu Yuz von der BELLÖRCY, wurden mit dem Diskusraumer nach Aurora geschickt, um den Terraner zu entführen. Dazu nahmen sie auf einem unbekannten Planeten die drei Kooblenus Geomhung, Gyewhon und Myonghil auf, die über die Fahigkeit der Para-Teleportation verfügten. (PR 2984)

Den drei Kooblenus gelang es, Perry Rhodan aus der Konferenzhalle des Neuen Galaktikums in einen Gleiter zu teleportieren, von wo aus er mit einem Transmitter auf die BELLÖRCY geschickt wurde. Das Raumschiff startete daraufhin sofort und setzte Kurs auf den Leerraum. Dort sollte Rhodan die nächsten 500 Jahre festgehalten werden. Die Verantwortlichen der Ys'Terra Tös'syrn hofften auf diese Weise den Weltenbrand zu beenden oder zumindest eindämmen zu können. Der Plan schlug fehl, da der Terraner von der GALBRAITH DEIGHTON VII, der onryonischen SOOZORD und der BOX-11211 gerettet wurde. (PR 2984)

Quelle

PR 2984