Collinia Brackfaust

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Collinia Brackfaust war die Tochter von Valara Brackfaust und im Jahre 3792 verantwortliche Sprecherin der Erben Terranies.

Erscheinungsbild

Die Solanerin hatte Ähnlichkeit mit ihrer Mutter. Sie hatte ein hübsches, ausdrucksvolles Gesicht mit großen, intelligenten Augen, einer schlanken Nase, vollen Lippen und sanft geschwungenen Augenbrauen. (Atlan 561)

Charakterisierung

Sie war resolut und wusste ihre Ziele durchzusetzen.

Geschichte

Collinia Brackfaust wurde 3771 geboren. (Atlan 584)

Die meisten Terra-Idealisten, darunter auch ihre Führerin Valara Brackfaust, siedelten sich im Jahre 3791 auf Osath an. Collinia erbte den Erdbrocken von Terra, der schon Valaras Anhängern als Symbol gedient hatte. (Atlan 561) In den folgenden Monaten entstand die Vereinigung der Erben Terranies, die ähnliche Ziele verfolgte wie die Terra-Idealisten. Die noch junge Collinia wurde ihr Oberhaupt.

Die Erben Terranies traten erstmals im Juli 3792 in Erscheinung, als die SOL sich der Landschaft im Nichts näherte. Sie nahm unbefugterweise mit Breckcrown Hayes über Rundruf Kontakt auf, um ihm die drei Thesen ihrer Organisation nahezubringen. Da der High Sideryt Collinias Thesen ignorierte, griffen die Erben Terranies zur Selbsthilfe und kaperten die Korvette TERRA. Breckcrown Hayes hielt sie nicht zurück, denn ihm war klar, dass sie nicht weit kommen würden – die SOL war in einem Miniatur-Universum gefangen. Eine Sonde wurde ausgeschleust, die mit modulierten Hyperfunksignalen das finstere Universum vermaß. Im Geheimen strahlte die Sonde auch eine Nachricht an die TERRA aus, damit das Schiff der Erben Terranies auf die SOL warten sollte, falls es zurückkehrte. (Atlan 561)

Die TERRA versuchte mit mehreren Linearetappen das Raumgebiet zu verlassen und einen für die Besiedlung geeigneten Planeten zu finden. Aber der Raum war leer. Plötzlich wurde ein hyperenergetisches Streufeld in 30 Lichtjahren Entfernung geortet. Es schien sich um ein still stehendes Raumfahrzeug mit Aggregaten im Leerlauf zu handeln. Nach Auswertung der Daten begann Collinia Brackfaust schallend zu lachen – es handelte sich um die SOL. Die TERRA war rings um den Mikrokosmos geflogen. Auch auf der SOL wurde die Annäherung registriert. Breckcrown Hayes begrüßte die Rückkehrer. Der High Sideryt ließ nun die SOL abfliegen. (Atlan 561)

Am 16. Juli 3792 gehörte Collinia Brackfaust mit ihren »Leutnanten« Feslo Rakka, Onko Valdiz und Part One zur Besatzung der FRESH, die die Landschaft im Nichts besuchte. Als die Erben Terranies unerlaubterweise die FRESH mit einer Space-Jet verließen, war Brackfaust darüber erzürnt, dass ihre Anhänger ohne ihr Einverständnis gehandelt hatte. Part One erklärte ihr, dass sie seit dem Irrflug der TERRA an Ansehen verloren hatte und nicht mehr das Vertrauen der Erben genoss. Auch ob sie tatsächlich die Tochter und Erbin Volara Brackfausts war, wurde angezweifelt. (Atlan 561)

Auch diesmal wurden die Erben Terranies nicht zurückgehalten. Während des Anfluges auf die Scheibenwelt riss Collinia die Initiative wieder an sich. Die Jet landete bei der Siedlung am Kristallsee. Die FRESH blieb im Raum, während eine Space-Jet mit Hage Nockemann, Sanny und Atlan ausgeschleust wurde. (Atlan 561)

Als die Erben auf Landschaft im Nichts landeten, wurden die Solaner von den Libellenmenschen überfreundlich begrüßt. Man führte sie zu Euchan, der ein Fest für sie veranstaltete. Im Verlauf der Feier sprach Collinia dem für sie unbekannten Alkohol zu. Am nächsten Morgen konnte sie sich zwar an nichts mehr erinnern, vermutete aber, dass sie mit Euchan, dessen vollkommenes Erscheinungsbild sie bewunderte, im Bett gewesen war. (Atlan 561)

Als Collinia beobachtete, wie einige Libellenmenschen sich an der Space-Jet zu schaffen machten, reagierte Euchan entsetzt. Er sagte, »das Böse« (vermutlich der Schalter) habe Besitz von den Libellenmenschen ergriffen. Nun könne nur noch Tdibmufs helfen – was dann auch tatsächlich geschah. Collinia begriff, dass auf dem vermeintlichen Paradies etwas nicht mit rechten Dingen zuging. Im Gegensatz zu ihren Leutnants unterlag sie zunächst nicht der mentalen Beeinflussung durch den Schalter. Part One und Collinia Brackfaust erschien alles zu perfekt, zu künstlich. Die Landschaft im Nichts schien nur auf die Solaner zu warten. Mit einem Signalgeber sicherte Collinia die Jet. Dann folgten sie und Part One ihren Gefährten. (Atlan 561)

Am 28. Oktober 3804 entdeckte Blödel die Pläne für den Bau des Hypervakuum-Verzerrers in der Kabine Collinia Brackfausts. Die Mikrospule mit den benötigten Daten befand sich im Inneren des Erdbrockens, den die Terra-Idealisten als Heiligtum verehrten. Blödel ließ eine Nachbildung des Brockens anfertigen, die er der jungen Frau unterschob, um sich das Original aneignen zu können. Collinia war erzürnt, beruhigte sich aber schnell, wozu Atlans Ausstrahlung nicht unerheblich beitrug. (Atlan 584)

Quellen

Atlan 561, Atlan 584