Dusty

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Dusty ist der innere von insgesamt zwei Planeten, die eine rote Sonne im Intern-Kosmos umkreisen. Die äußere Welt wurde auf den Namen Kristall getauft.

Übersicht

Der Stern weist starke Spektrallinien von Wikipedia-logo.pngTitanoxid auf. Die Oberflächentemperatur beträgt etwa 3500 Grad Celsius. Es handelt sich um einen Stern der Spektralklasse M. (Atlan 809)

Es handelt sich bei Dusty um eine trostlose, öde Eiswelt. Die Oberfläche ist von Kratern übersät und stark zerfurcht. Die Sauerstoffatmosphäre weist einen hohen Anteil an Stickoxiden auf. In der Oberschicht der Stratosphäre sind feinste Staubpartikel zu finden, deren Masse den größten Teil des einfallenden Lichtes der Sonne zurück in den Weltraum reflektiert. Windgeschwindigkeiten bis zu 300 km/h verursachen heftige Turbulenzen in Höhe der Wolkenschicht. Die Temperaturen in Bodennähe betragen minus 25 Grad. (Atlan 809)

Geschichte

Im Oktober 3820 wurde der RA-perfekt/87-3 Spitzenprodukte durch Funksignale auf Normalfrequenz aufmerksam und landete auf einer geröllübersäten Hochebene. Dort ragten zwei Gittermasten der Funkantennen auf. Atlan, Chipol, Neithadl-Off und Mastrak verließen das Beiboot in Schutzanzügen. Die Antennen wurden von einem auf Wikipedia-logo.pngKernspaltung basierenden Kraftwerk mit zehn Megawatt Kapazität gespeist. Die Vigpanderin verschaffte sich mit ihrem Quintadimwerfer Zugang zu den unterirdischen Bereichen der Sendeanlage. In einem quadratischen Raum von 30 Metern Höhe entdeckte die Gruppe die Abbildung eines Sternenhimmels, der dicht mit Sonnen, Sternhaufen und Galaxien bedeckt war. In einem weiteren Raum befanden sich Plastiken von Raumschiffen, Gleitern, Strahlwaffen, Raumanzügen und das Modell eines Sonnensystems mit drei Planeten. Im dritten Raum gab es das Standbild eines vierbeinigen, pferdeähnlichen Wesens, das in einen silberfarbenen Raumanzug mit einem großen Helm gehüllt war. Neithadl-Off musste sofort an Nussel denken, das Einhorn von Mohenn. Zwischen den Vorderhufen der Statue lag die verwesende Leiche eines hageren, etwa 2,30 Meter großen Humanoiden. In einer Metallkapsel fanden die Gefährten ein zusammengefaltetes, vergilbtes Blatt Papier mit einer Zeichnung des vierbeinigen Raumfahrers, eines Sonnensystems und mit Koordinaten. Da auf Dusty nicht mit der Entdeckung einer Schaltstation für den Intern-Kosmos zu rechnen war, startete der Kleintender, verließ den Planeten und setzte Kurs auf Mystery. (Atlan 809)

Quelle

Atlan 809