HEPHAISTOS (Raumwerft)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Raumwerft. Für weitere Bedeutungen, siehe: Hephaistos.

Die HEPHAISTOS war der Prototyp einer Spezial-Raumwerft der LFG im 21. Jahrhundert NGZ.

Benannt wurde sie nach dem griechischen Gott des Feuers Wikipedia-logo.pngHephaistos.

Übersicht

Die HEPHAISTOS wurde ungefähr im Jahre 2035 NGZ als Prototyp einer leistungsstarken Spezial-Raumwerft gebaut. (PR 3024 Glossar)

Die Werft bestand aus einem Zylinder mit einem Durchmesser von 10 Kilometern Durchmesser und einer Dicke von 5 Kilometern. An den jeweils flachen Seiten waren Kuppeln mit unterschiedlichen Höhen installiert. Eine der halbkugelförmigen Kuppeln hatte einen Durchmesser von sechs Kilometern und eine Höhe von drei Kilometern. Die Funktion war die eines Reparaturdocks. Die andere Kuppel war dem Mannschafts- und Freizeitbereich vorbehalten. Sie hatte einen Durchmesser von drei Kilometern und eine Höhe von 1,5 Kilometern. (PR 3024)

Zu der Werft gehörten auch zwei Ultraschlachtschiffe der PATOMAN-Klasse: die ARGES und die HALIMEDES. Die Schiffe waren an gegenüberliegenden Stellen der Zylinder-Außenseite angedockt. Alle Namen stammten aus der griechischen Mythologie. (PR 3024)

Die Gesamtbesatzung umfasste 15.000 Personen, die sich in den Elysäischen Gärten mit einem Durchmesser von einem Kilometer gut erholen konnten. (PR 3024)

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Hauptaufgabe der HEPHAISTOS war der Bau sowie die technische Aufrüstung der Tenderschiffe der LFG-Flotte. Daneben wurde auch an dem Ausbau der PATOMAN-Klasse gearbeitet. Der erste Prototyp des Maud-Diogo-Akzelerators wurde beispielsweise auf dieser Raumwerft gebaut und auch viele weitere Ideen von Maud Diogo wurden hier umgesetzt.

Am 17. November 2045 NGZ wurde die RAS TSCHUBAI zur technischen Aufrüstung im Auftrag von LFG-Resident Reginald Bull in die HEPHAISTOS eingeschleust. Kurz darauf wurde die Werft durch einen Angriff der Naats zu einer Not-Transition gezwungen und durch den Verrat von Sabru in einen Hinterhalt gezwungen. Durch das Eingreifen von Perry Rhodan, Gucky und Atlan konnte die Eroberung der Station verhindert werden. Als ein Raumschiff der Zain-Konstrukte vor den Naats-Raumern erschien, ergriffen diese die Flucht, hinterließen jedoch eine über einen Transmitter in die HEPHAISTOS transferierte Bombe. Diese explodierte jedoch außerhalb der Station, da Gucky sie noch rechtzeitig entdecken und entfernen konnte. (PR 3024)

Ab dem 22. November 2045 NGZ waren die Ausbaupläne zur Fernflugtauglichkeit der RAS TSCHUBAI in das Galaxien-Geviert Vecuia auch mit Unterstützung der Zain-Kontrukte abgeschlossen. Der Umbau sollte in der HEPHAISTOS bis Mitte/Ende Dezember 2045 NGZ erfolgen. (PR 3024)

Quelle

PR 3024