Horace O. Mullon

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Horace O. Mullon war der Anführer der Aufrechten Demokraten.

PR0057Illu 1.jpg
Mullon wird mit Cepheidin betäubt.
Heft: PR 57 – Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild

Der aus Seattle stammende Mann war 2040 etwa 30 Jahre alt. (PR 57 E)

Geschichte

Mullon war davon überzeugt, dass das Solare Imperium eine von Perry Rhodan dominierte Diktatur war. Mitte 2040 reiste er persönlich via Tientsin nach Terrania, um den Tyrannen zu töten und die Demokratie wiederherzustellen. In Terrania sondierte er zunächst die Lage. Zwanzig Aufrechte Demokraten hielten sich in Tientsin in Bereitschaft. Kurz nach seiner Ankunft in der Hauptstadt des Solaren Imperiums lernte Mullon eine junge Frau namens Fraudy Nicholson kennen, die ihn zum Hotel Flattner's führte und ihm die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigte. Die beiden verliebten sich ineinander, aber ihre Begegnung war kein Zufall. Nicholson war eine Spezialagentin, die auf Mullon angesetzt worden war. Sie informierte die zuständigen Stellen über jeden seiner Schritte. (PR 57 E)

In der ersten Nacht drangen Unbekannte in Mullons Hotelzimmer ein (später stellte sich heraus, dass es sich um Naturphilosophen gehandelt hatte), betäubten ihn mit Cepheidin und durchwühlten sein Gepäck. Am nächsten Tag erfuhr er von Nicholson, dass Rhodan bald zu einer Diskussionsrunde in der Akademie von Terrania erscheinen würde. Mullon beabsichtigte diese Gelegenheit zu einem Attentat zu nutzen. Am selben Abend unternahmen Mullon und Nicholson eine Bootsfahrt auf dem Goshun-See. Beide wurden mit Giftpfeilen betäubt und Walter S. Hollander vorgeführt, dem Oberhaupt der Naturphilosophen. Auch diese Gruppierung plante die Ermordung Rhodans. Man beschloss, gemeinsame Sache zu machen. Mullon versuchte Nicholson für seine Pläne zu gewinnen. Sie erklärte sich bereit, Mullon in die Akademie zu begleiten. (PR 57 E)

Einige Tage später mischten sich Mullon und der Naturphilosoph Feable, die auf Rhodan schießen sollten, sowie 33 weitere Personen aus beiden Gruppierungen im Diskussionssaal der Akademie unter die Teilnehmenden. Nicholson blieb an Mullons Seite. Feable schoss zuerst, dann feuerte Mullon. Panik brach aus. Mullon erkannte, dass er nicht Rhodan getötet, sondern ein Roboter-Double zerstrahlt hatte. Nicholson führte Mullon aus dem Saal, brachte ihn aber nicht in Sicherheit, sondern zu bereitstehenden Sicherheitskräften. Mullon wurde gefangen genommen und einer Gehirnwäsche unterzogen. Er verriet seine Mitverschwörer, so dass praktisch alle Aufrechten Demokraten und Naturphilosophen in Gefangenschaft gerieten. Dies erfuhr Mullon kurz vor der Verhandlung vor dem Obersten Solaren Gerichtshof in einem Vieraugengespräch mit Rhodan. (PR 57 E)

Je 4000 Personen aus beiden Gruppierungen, darunter Mullon und Hollander, wurden verurteilt. Sie verloren ihre Bürgerrechte, wurden mit der ADVENTUROUS von Terra deportiert und durften weder dorthin zurückkehren noch einen anderen zum Solaren Imperium gehörenden Planeten betreten. (PR 57 E) Sie wurden von den Behörden als Asoziale Freie Siedler (AFS) bezeichnet. (PR 56 E) Nicholson erwartete Mullon in dessen Kabine in der ADVENTUROUS. Sie wollte mit ihm in die Verbannung gehen. Die beiden heirateten an Bord. Mullon organisierte seine Leute, denn es war klar, dass Hollander gegen ihn und die Aufrechten Demokraten intrigierte. Hollander bezeichnete sich selbst als »Vorsitzender des Rates der ASF«. Nicholson sollte als Verräterin abgeurteilt werden. Da Mullon sich weigerte, Nicholson auszuliefern, drohte ihm das gleiche Schicksal. Nicholson wurde entführt, konnte aber rasch befreit werden. (PR 57 E)

Hollander ließ es so aussehen, als habe Mullon die ADVENTUROUS kapern wollen. Dies nutzte er als Ablenkung, um selbst die Kontrolle über das Schiff an sich zu reißen. Mullon und die Aufrechten Demokraten sowie einige Besatzungsmitglieder der ADVENTUROUS gingen erfolgreich gegen Hollander und dessen Leute vor, konnten aber nicht verhindern, dass Hollander das Schiff trotz eines defekten Umformers in eine Transition zwang. Mullon konnte lediglich einen ungerichteten Hyperfunkspruch absetzen. Es kam zu einem Fehlsprung und zur Notlandung der ADVENTUROUS auf dem Planeten Gray Beast. Niemand bemerkte, dass ein terranischer Kreuzer, der Mullons Funkruf aufgefangen hatte, den Absturz der ADVENTUROUS abmilderte. Auf dem Planeten gründeten die Aufrechten Demokraten, Naturphilosophen und Besatzungsmitglieder gemeinsam die Siedlung Greenwich. Mullon wurde von allen drei Fraktionen als Anführer anerkannt. Eine von ihm gehaltene motivierende Rede wurde unbemerkt von einem Besatzungsmitglied des Kreuzers aufgezeichnet und Rhodan vorgelegt. Dieser war beeindruckt von Mullons politischen Fähigkeiten. (PR 57 E) Mullon wurde zum Präsidenten der Volksversammlung der 8000 unfreiwilligen Kolonisten. Hollander und dessen Anhänger opponierten weiterhin gegen ihn. (PR 62 E)

Einige Zeit nach der Gründung Greenwichs leitete Mullon zwei Expeditionen per Hubschrauber, zunächst ins Bergland nordwestlich der Stadt und danach in den östlichen Dschungel. Dabei kam es zum Erstkontakt mit den Mungos und den Blauen Zwergen. Der Expeditionsteilnehmer Pashen erschoss Mullon kurz nach der Entdeckung der Blauen Zwerge. Mit ihren eigenartigen Kräften holten die Blauen Zwerge Mullon ins Leben zurück. Er lag 23 Tage lang im Koma und brauchte weitere 30 Tage, um wieder auf die Beine zu kommen. In der Zwischenzeit rissen Hollander und dessen Anhänger die Macht in Greenwich an sich. (PR 62 E)

Mit Hilfe der Blauen Zwerge und eines angeblichen ehemaligen Anhängers Hollanders namens Chellish (in Wahrheit Mitglied eines Teams, das die Kolonisten in Rhodans Auftrag unbemerkt beobachtete) schlugen Mullon und seine Getreuen Hollanders Revolte nieder. Hollander wurde hingerichtet. Nach einigen Wochen, in denen Mullon eine eigene Zeitrechnung für Gray Beast entwickelte, landeten die Peepsies, um die Terraner zu zwingen, Getreide für sie anzubauen. Mullon gehörte zu den wenigen Personen, die sich zu wehren versuchten, aber letztlich unterlagen. Wieder war es hauptsächlich Chellish zu verdanken, dass die Kolonisten den Spieß umdrehen und die auf Gray Beast verbliebenen Peepsies überwältigen sowie ein später landendes Peepsie-Raumschiff vernichten konnten. Im Verlauf der Ereignisse erfuhr Mullon die Wahrheit über Chellishs Identität. Er versprach, dies zunächst für sich zu behalten. (PR 66 E)

Einige Monate später flogen Mullon und zwölf weitere Kolonisten mit der FAIR LADY zur benachbarten Heimatwelt der Peepsies. Dort gaben sich die Terraner als Gesandte des (nicht existierenden) weit überlegenen Volkes von »Aurigel« aus. Der Zweck des Täuschungsmanövers bestand darin, die Peepsies so sehr einzuschüchtern, dass sie nicht mehr versuchen würden, die Kolonisten zu versklaven. Mullon und Chellish nahmen außerdem Kontakt mit einer Untergrundorganisation auf, die einen Umsturz anstrebte. Mullon war gegen die Idee, diese Freischärler zu unterstützen, weil die Gefahr einer blutigen Revolution bestand. Ein Gespräch Mullons und Chellishs mit einem Freischärler wurde abgehört. Daraufhin wurden beide verhaftet. Sie wurden zwar von einem weiteren Freischärler befreit und konnten sogar den Präsident-König der Peepsies als Geisel nehmen, dennoch drohte die Aktion zum Debakel zu werden. Durch die Ankunft dreier Kreuzer des Solaren Imperiums wurde die Situation bereinigt. (PR 72 E)

Die Kolonie auf Gray Beast musste wegen der bevorstehenden Entstehung einer Überlappungsfront aufgelöst werden. Mullon gehörte zu den knapp 1000 ausgewählten Kolonisten, die in die Solare Flotte aufgenommen wurden. Da Rhodan ihn sehr schätzte und von seinen Fähigkeiten überzeugt war, wurde Mullon als Offiziersanwärter eingestuft und sollte zum Leutnant befördert werden, sobald er seine Loyalität unter Beweis gestellt hatte. Im Oktober 2042 war er Besatzungsmitglied der DRUSUS. Als drei Deserteure eine Gazelle kaperten und Chellish als Geisel nahmen, ruhte Mullon nicht, bis es ihm gelang, die Gazelle zu orten. Dann brach er vor Entkräftung zusammen und erholte sich in der Krankenstation. (PR 73 E)

Quellen