Jas Poulson

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Menes Jas Poulson war ein ausgebildeter Leichtmatrose mit der Spezialisierung auf Generatorblöcke an Bord der JAMES COOK. (PR 2953, S. 18)

Erscheinungsbild

Er war nur 1,55 Meter groß und hatte braune, lockige Haare. (PR 2953, S. 18, PR 2954, S. 29)

Charakterisierung

Poulson litt an einer ausgeprägten Wikipedia-logo.pngArachnophobie. (PR 2962, S. 7)

Geschichte

Im Jahre 2853 p. S. (1551 NGZ) war Jas Poulson seit zwei Jahren ein Gefangener der Gauchen im Zentrum für Xenoforschung in Tabbgorch. Er wurde zusammen mit seinem Kameraden Timothey Floyd von Atlan und Fitzgerald Klem befreit und folgte den beiden bei der Flucht vor der Sekuritantin Touchad und dem Ghatu Vhor. (PR 2953)

Während der gemeinsamen Reise erzählte Poulson die Geschichte des Absturzes der JAMES COOK so, wie er sich wirklich ereignet hatte. Sein Bericht erhärtete Atlans Verdacht, dass hinter der Feindschaft zwischen den Menes und den Gauchen in Wirklichkeit die manipulierend eingreifenden Nodhkaris steckten. (PR 2954, S. 26)

Nachdem die Flüchtenden an Bord der KOCHNEK gelangt waren, bewachte Poulson Atlan, als der Arkonide das Trutzkleid testete. (PR 2954, S. 60)

Die Verfolgung der KOCHEK wurde von den Gauchen konsequent fortgesetzt, so dass Poulson große Zweifel bezüglich des Ausganges der Flucht ergriffen. Er fühlte sich als ein verzichtbarer Bauer in einem Schachspiel höherer Gewalten. Dennoch willigte er ein, einen Gefangenen von Vhor zu spielen, als Atlan in die Ganzkörpermaske des Ghatus schlüpfte, um an Bord der LORINA zu gelangen. Nachdem dieser Plan gelungen war, verfiel Poulson dem Satis-Liquor: Er hatte kein Heimweh nach Cessairs Welt mehr und freundete sich mit dem Gedanken an, sich den Ennlishen anzuschließen. Fitzgerald Klem musste ihn bewusstlos schlagen, um mit ihm und Atlan durch den Shod-Spiegel von Bord des GESHOD-Sprosses fliehen zu können. (PR 2955)

Der Transfer durch den Shod-Spiegel und die darauf folgenden Ereignisse im Geshodrom waren für Poulsons Psyche einfach zu viel. Wiederholt musste er entweder von Fitz Klem oder von Atlan ermahnt werden, als er in Konfrontation mit dieser merkwürdigen Raumstation und ihren fremdartigen Bewohnern in Panik geriet. Als das Trio von dem Haodh Strymer zur Suche nach Artefakten im Shod gezwungen wurde, trennte sich Poulson leichtsinnigerweise von seinen Begleitern und verwehte im Dakkarraum. (PR 2962)

Quellen

PR 2953, PR 2954, PR 2955, PR 2962