NIKKEN

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die NIKKEN war ein Regenbogenschiff der Fermyyd, das von Coram-Till gekapert und dann als Flaggschiff der Ambraux-Crypers genutzt wurde. Die NIKKEN war ein »Zweck-Schiff« der Fermyyd. (PR 1752, PR 1764)

Technische Daten

Technische Daten: NIKKEN
Typ: Regenbogenschiff
Größe: Länge 300 m, größte Breite 100 m
Offensivbewaffnung: Multifunktionsgeschütz (Thermo-, Desintegrator-, Narkosegeschütz), Transmissionsgeschütz
Energieversorgung: Hyperraum-Energiezapfer
Besatzung: ≈270 Personen
Abbildung
Risszeichnung: »Extraterrestrische Raumschiffe – Regenbogenschiff der Fermyyd« (PR 1755) von Andreas Weiß

Geschichte

Das Jahr des Baus und die Verwendung der NIKKEN bis zu ihrer Kaperung durch Coram-Till ist unbekannt.

Nach der Übernahme der NIKKEN durch die Ambraux-Crypers wurde sie mehrere Jahre als Flaggschiff auf den Beutezügen durch Hirdobaan eingesetzt. (PR 1752)

Am 14. Juni 1220 NGZ wurde der Planet Porlock von einer Flotte der Ambraux-Crypers unter ihrem Anführer Coram-Till überfallen und die CHANTOM mit Atlan und Ronald Tekener an Bord von der NIKKEN abgeschossen. (PR 1752)

Am 16. Juni 1220 NGZ verließ die NIKKEN fluchtartig Porlock, da sich eine Flotte der Hamamesch nähert. Coram-Till nahm vorher noch Atlan und Ronald Tekener gefangen. (PR 1752)

Am 4. Juli 1220 NGZ erreichte die NIKKEN die Heimatwelt Coram-Tills, Ambraux, in der Galaxie Queeneroch. Coram-Till wurde darüber informiert, dass die Sollten-Cypers auf der Konferenzwelt Connox eine Konferenz planten, um alle Crypers zu einigen. (PR 1760)

Mitte Juli 1220 NGZ landete die NIKKEN mit Coram-Till, Atlan und Ronald Tekener auf dem Planeten Syssod. Dort wurde der Origaner Lecce-In abgesetzt, der das CHASCH erforschen wollte. Als Atlan und Tekener mit Lecce-In das Labyrinth im CHASCH betraten, fiel ihnen ein Symbol in Form eines »P« auf, das an die Schriftzeichen der Arachnoiden erinnerte. Das Zeichen wirkte dreidimensional, obwohl es auf die Wand gemalt war. Lecce-In fiel im Rahmen eines Beschwörungsrituals, mit dem er eine der Energieschranken zu überwinden hoffte, in die Schranke und verschwand. Die beiden Galaktiker konnten jedoch die energetische Spur, die den Vorgang begleitete, bis zu einer Art von Schaltstelle verfolgen. Mithilfe der SERUNS schalteten sie die Schranke aus und legten damit einen weiteren Teil des Labyrinths frei. Danach flogen sie mit der NIKKEN nach Connox. (PR 1760)

Am 5. August 1220 NGZ begann die Konferenz auf Connox, doch durch Verrat und Intrige platzte die Konferenz und die Crypers waren sich uneiniger als zuvor. Die NIKKEN startete zurück nach Hirdobaan. (PR 1761)

Am 8. August 1220 NGZ flog die NIKKEN die Containerwelt Rixxo an, wo sich viele galaktische Schiffe versammelt hatten. Tekener und Atlan wurden von den Fermyyd gefangen und nach Schingo gebracht. Die NIKKEN wurde von den Fermyyd aufgebracht und geentert. Coram-Till konnte sich retten. (PR 1761)

Anmerkung: Die weitere Verwendung der NIKKEN bei den Fermyyd ist unbekannt.

Quellen

PR 1752, PR 1755, PR 1760, PR 1761, PR 1764