Dorgon 74 - Das grüne Universum

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon74)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99

70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 74)
074-180.jpg
© PROC
Zyklus: Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99
Titel: Das Grüne Universum
Untertitel: Alaska Saedelaere strandet an einem seltsamen Ort
Autoren:

Björn Habben und Jens Hirseland

Titelbildzeichner: Heiko Popp
Erstmals erschienen: 26. September 2016
Hauptpersonen: Alaska Saedelaere, Denise Joorn, Leopold, Ydira, Nadine Schneider, Fykkar
Handlungszeitraum: 1305 NGZ
Handlungsort: Insektoidia
Kommentar: »Das grüne Universum« von Nils Hirseland
Glossar: Ler Ok Poldm »Leopold« / Fykkar / Ydira / Jaques de Funés
Besonderes:

Band 74 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Handlung

Alaska Saedelaere befindet sich am 23. Januar 1305 NGZ an Bord der Raumstation SOLARIS STATION, direkt am Sternenportal der Lokalen Gruppe. Alaska Saedelaere soll in geheimer Mission nach Cartwheel reisen. Auf SOLARIS STATION trifft er eher zufällig die Archäologin Denise Joorn, die Cartwheel (einst Chepri, Heimat der Kemeten) näher erforschen will. Die beiden retten den skurrilen Somer Ler Ok Poldm, genannt Leopold, aus einer misslichen Lage in einer Bar. Der gesprächige Somer erklärt, er sei ein Halbbruder von Sruel Allok Mok, jedoch auch so eine Art schwarzes Schaf der Familie. Die Präsenz des Quarteriums auf SOLARIS STATION ist spürbar.

Am Tag des Abflugs geschieht ein Unfall. Das Raumschiff kommt nie in Cartwheel an. Alaska Saedelaere wacht in dem Wrack auf und ist allein. Eine Stimme spricht zu ihm, erzählt über das DORGON-Konzept Nadine Schneider und dass er sich in einem Grünen Universum befände. Alaska kann damit noch wenig anfangen. Er verlässt das Wrack und läuft durch eine öde Steppe, ehe er auf primitive Menschen stößt. Der Häuptling hält Alaska für eine Art Gott und schenkt ihm seine Tochter Ydira.

Das Dorf wird von Insektoiden überfallen, Ydira und Alaska werden gefangen genommen und in einen Kerker gebracht. Zusammen mit anderen Stammesmenschen müssen sie später auf einem Innenhof antreten. Dort lernt Alaska den gefährlichen Insektoiden-General Fykkar kennen und den Cantaro Lorsahl, der offenbar das Kommando innehat. Vor seinen Augen wird Nadine Schneider, das Konzept DORGONS, ermordet.

Fykkar erkennt, dass Alaska Saedelaere kein primitiver Mensch ist. So wird Alaska zu Zarrytor, dem mächtigsten Wissenschaftler, gebracht. Alaska wird als Studienobjekt untersucht.

Unterdessen suchen auch Denise Joorn, Leopold und der cholerische terranische Geschäftsmann Jaques de Funés nach weiteren Überlebenden. Nur mit Mühe entkommen sie einem Jagdtrupp von Fykkar. Dank der Hilfe des freundlichen Insektoiden Willy können sie sich vor Fykkar verstecken. Es gibt Widerstand bei den Insektoiden. Nicht alle Insektoiden wollen die Menschen versklaven. Die freundlichen Insektoiden führen Joorn, Leopold und de Funés in eine alte Ruinenstadt, die von einer großen raumfahrenden Kultur zeugt. Es soll eine Stadt der Menschen sein.

Links