Dorgon 75 - Welt der Insektoiden

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon75)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99

71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 75)
075-180.jpg
© PROC
Zyklus: Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99
Titel: Welt der Insektoiden
Untertitel: Alaska Saedelaere erlebt eine düstere Zukunft
Autor: Roman Schleifer
Titelbildzeichner: Stefan Lechner
Erstmals erschienen: 3. Oktober 2016
Hauptpersonen: Cyvho, Alaska Saedelaere, Zarrytor, Fykkar, Denise Joorn, Leopold, Jaques de Funés
Handlungszeitraum: 1305 NGZ
Handlungsort: Insektoidia
Kommentar: »Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende?« von Jürgen Freier
Glossar: Insektoidia / Zarrytor / Gineryl / Cyvho
Besonderes:

Band 75 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Handlung

Eines Nachts beobachtet Cyvho seinen Vorgesetzten Zarrytor, der Untersuchungen an einem Tier namens Mensch durchführt. Cyvho wird neugierig und stellt überrascht fest, dass der Mensch sich artikulieren kann. Cyvho vermutet, dass Zarrytor Genexperimente durchgeführt hat, doch der Mensch überzeugt Cyvho davon, dass er kein Genexperiment ist, sondern Alaska Saedelaere heißt. Saedelaere erzählt Cyvho von der LFT, vom Zwiebelschalenmodell, von Superintelligenzen. Der Insektoid ist überwältigt.

Cyvho berichtet seinem Freund, dem Autoren Gineryl, von dem außerirdischen Menschen. Auf einer Party trifft er dann auf General Fykkar, einen berüchtigten und gefürchteten Militär, der jedoch von den Werken Gineryls angetan ist. Es stellt sich heraus, dass der Autor ebenfalls Interesse an Saedelaere entwickelt und sich im Widerstand gegen das Regime von Insektoidia befindet. Sie wollen Saedelaere befreien.

Allerdings wird Cyvho beim Befreiungsversuch ertappt und von Zarrytor verhört. Dabei kämpfen beide miteinander und Cyvho tötet den Mundyn durch einen unglücklichen Zufall. Cyvho will Alaska befreien, doch sie werden gestoppt. Dem Maskenträger gelingt es, sich zu befreien. Zusammen mit Cyvho und der Menschenfrau Ydira fliehen sie. Während ihrer Flucht findet Alaska eine halb im Sand versunkene CORBIN-Jet der LFT.

Derweil werden sie von Fykkar gejagt, während Alaska mehr und mehr Indizien dafür findet, dass sie sich irgendwo in der Milchstraße befinden. Sie geraten in eine längst versunkene, uralte maschinelle Anlage. Dort werden sie schließlich von Fykkar gefunden. Dabei wird Cyvho schwer verletzt und stirbt.

Alaska und Ydira fliehen vor Fykkar. Dabei entdeckt Alaska eine besondere Station. Es ist das Wrack der Solaren Residenz. Er befindet sich auf Terra. Vermutlich Jahrtausende in der Zukunft. Saedelaere kann alte Aufzeichnungen reaktivieren. Maurenzi Curtiz berichtet in einem Protokoll über den plötzlichen Angriff von Raumschiffen des Kosmotarchen MODROR im Jahre 1319 NGZ. Die Invasion der Flotte wurde von Monos angeführt – die Angreifer waren die Cantaro. Monos sann auf Rache. Die Milchstraße wurde überrannt und Terra floh mit einem ATG-/UTRANS-Feld von ihrem angestammten Platz. Als einziger Unsterblicher überlebte Rhodan Monos’ Rachefeldzug. Das Solsystem hing jedoch in einem anderen Universum fest. Doch auch hier war Rhodan nicht sicher. Monos fand und entführte ihn. Die DNS der Terraner wie auch der Insekten wurden von Monos manipuliert, eher er die Menschheit sich selbst überließ. Die Insektoiden entwickelten sich zur dominierenden Rasse auf Terra. Die Menschen degenerierten, es kamm zum Krieg zwischen ihnen und den Insekten. Die Menschen verloren den Kampf und aus Terra wurd Insektoidia – das ist Monos’ Rache. Zum Schluss tötete er Perry Rhodan.

Alaska trifft nach dieser schockierenden Entdeckung auf einige intelligente Menschen, die in der so genannten »Innenwelt« leben, versteckt vor den Insektoiden, und seine mit ihm auf dieser Welt gestrandeten Begleiter: Denise Joorn, Jaques de Funés und Lepopold. Doch General Fykkar findet die Gruppe, die erneut fliehen muss. Auf der Flucht rettet sie eine Space-Jet. An Bord sind Atlan und Icho Tolot.

Links