Botschaft aus der Heimat

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1393)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1393)
PR1393.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Tarkan
Titel: Botschaft aus der Heimat
Untertitel: Aufbruch zu dem Punkt Imago – die CIMARRON auf Rhodans und Atlans Spuren
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1988
Hauptpersonen: Reginald Bull, Gucky, Benneker Vling, Hon-Tur, Ossama, Atlan
Handlungszeitraum: 448 NGZ
Handlungsort: Tarkan, Nachod as Qoor
Computer: Was einem Borj amm Droar so einfällt
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die CIMARRON fliegt am 11. Januar das Projekt-System des vierten Hangay-Viertels an. Es ist der Blaue Riese Erego, der von dem braunen Zwerg Unag umlaufen wird, der über 49 Monde verfügt. Davon ist Monifar die Hauptwelt.

Während des Anflugs macht Benneker Vling, der Bote der Superintelligenz ES, seine nicht nachvollziehbaren ESTARTU-Ortungen und stellt dabei fest, dass ESTARTU hier nicht mehr lebt. Kurz darauf wird das Raumschiff von einer Wachflotte abgefangen und geentert. Reginald Bull gibt aber Gucky noch zu verstehen, er solle sich mit Vling absetzen. Der Ilt teleportiert hinunter nach Monifar.

Auf dem Planeten erfahren die beiden, dass die Kartanin und anderen Angehörigen der Kansahariyya, allen voran Projektleiter Hon-Tur und dessen nakkischer Stellvertreter Ossama, Probleme mit den Transfer-Anlagen haben. Vling erkennt wenig später, dass es mit seinen E-Ortungen zusammenhängt und dass er dadurch den Transfer-Termin am 28. Februar gefährdet hat. Wenig später sind er und Gucky Gefangene der Kartanin.

Erst nach einigem Hin und Her toleriert Hon-Tur die Ankömmlinge aus Meekorah. Er berichtet, was er über Perry Rhodan und das Galaktisches Expeditionskorps weiß. Auf diesem Weg wird Bull auf die Benguel und Juatafu aufmerksam. Die CIMARRON startet und wendet sich dem Planeten Hulor zu, der zweiten Welt der orangefarbenen Sonne Arivor. Die Koordinaten stammen von Hon-Tur, der dort Benguel weiß.

Dem ist tatsächlich so, aber die Astrologen von Hangay befinden sich im Aufbruch. Es zieht sie zu ihrer IMAGO am Nachod as Qoor. Bull, der mit dem letzten Begriff wenig anfangen kann, lässt sich die Koordinaten geben, denn mit IMAGO ist ja laut den Kartanin Rhodan gemeint. Die CIMARRON startet zum Point Imago, wie Bull den Ort im Leerraum umbenennt und erreicht ihn am 31. Januar.

Schnell kommt es zum Kontakt mit den Schiffen Atlans und sie berichten sich gegenseitig. Daraus ergibt sich unter anderem, dass Borj amm Droar der Antagonist zu Ur amm Taloq ist. Etwas später wird deutlich, dass die Benguel und Juatafu, die immer mehr werden, eine zweite IMAGO verehren, nämlich Atlan. Es muss entweder mit ihren speziellen Zellaktivatoren zusammenhängen, oder aber mit ihrem Ritterstatus. Das wiederum zeigt auf, das ESTARTU es ihnen irgendwie eingegeben haben muss.

Innenillustrationen