Kinder des Monos

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1554)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1554)
PR1554.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Linguiden
Titel: Kinder des Monos
Untertitel: Sie sind Todgeweihte – doch sie kämpfen erbittert um ihr Leben
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1991
Hauptpersonen: Der General, Ailka, Shohank, Atlan, Perry Rhodan, Dorina Vaccer
Handlungszeitraum: Mai 1172 NGZ
Handlungsort: Plaun-System, Arkon-System, Rusuma-System
Computer: Fortschritte in der Ortungstechnik
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Skiagatan ist der fünfte Planet des Plaun-Systems, 1000 Lichtjahre außerhalb Thantur-Loks, in der Peripherie der Milchstraße. Der so genannte General hat den Monkins, Monos Kindern, Bionten bzw. Bio-Müll, auf dem Planeten ein Paradies erschaffen. Die meisten der Todgeweihten sind mit ihrem Los zufrieden, obwohl sie nicht nur eine kurze Lebenserwartung haben, sondern sich auch nicht fortpflanzen können, wie etwa die Gefährtin des Generals, Ailka. Doch einige wenige, wie etwa Shohank, wollen mehr als nur dieses Paradies. Shohanks Eigenmächtigkeiten stürzen das Paradies in ein Chaos. Daher beschließt der General, wie andere Monkins auf anderen Welten es schon sporadisch taten, einen Großangriff, um die drohende Not abzuwenden. Das Ziel ist Thantur-Lok.

Unterdessen ist der von Atlan beauftragte Geschichtsforscher Enderoa auf Arkon I intensiv damit beschäftigt, die Zeit 6100 bis 6000 v. Chr. zu erforschen. Es ist eine schwierige Aufgabe, denn der Historiker muss die Daten und Fakten aus Familien-Chroniken und anderen privaten Dateien zusammenstellen. Andererseits war diese Zeit nach den Methankriegen die absolute Hochzeit des Großen Imperiums, das 100.000 Industriewelten umfasste und wo auf 50.000 Sauerstoffplaneten durchschnittlich je eine Milliarde Individuen lebten. Hinzu kamen 5000 von den Arkoniden abstammende Völker.

Der Zwölferrat bzw. Tai Than beobachtet mittlerweile misstrauisch die Tätigkeiten der drei Friedensstifter Dorina Vaccer, Aramus Shaenor und Yoanu Herrah, zu der sich noch Cebu Jandavari gesellt, innerhalb Thantur-Loks. Sie machen damit deutlich, das sie nicht mehr jede Handlung Atlans gutheißen wollen.

Perry Rhodan trifft im Arkon-System ein und wird von Atlan erwartet. Gemeinsam fliegen sie ins Rusuma-System, wo Shaenor und Vaccer auf Archetz weilen. Herrah weilt mit ihrer ALPEK bei den Naats, Jandavari soll auf der Suche nach Kontakten zu den Pariczanern sein. Sie quartieren sich bei dem Mehandor Trauthar Leipas ein und kurz darauf erleben sie einen Überfall durch Monkins, der in solch einer Vehemenz noch nie stattgefunden hat. Der General verlangt nicht bloß materielle Dinge, er will auch einen Friedensstifter als Geisel. Vaccer stellt sich ihm zur Verfügung und wird von Rhodan begleitet.

Atlan nimmt die Verfolgung auf und im Plaun-System kommt es zum Showdown. Der Zellaktivator, um den es dem General ging, verbleibt bei der Friedensstifterin. Der General, den Rhodan als Zoporra identifiziert, dem er seinerzeit auf Kyon begegnete, stirbt. Zoporra kann aber noch von einem Strategen berichten, der alle Monkin anführt.

Hernach erklären sich die Friedensstifter bereit, sich um Monos Kinder zu kümmern, die eines von vielen galaxisweiten Problemfeldern darstellen.

Zu guter Letzt trifft ein Funkruf von Arkon ein. Dort hat Enderoa seine Forschungen abrupt beendet, denn er hat eine Schande des arkonidischen Volkes aufgedeckt.

Innenillustrationen