Tolots Terror

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1552)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1552)
PR1552.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Linguiden
Titel: Tolots Terror
Untertitel: Ein Haluter tobt sich aus – in der Heimat des Friedensstifters
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1991
Hauptpersonen: Icho Tolot, Prina Mauenhaudi, Baron Singhal, Aramus Shaenor, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Januar 1172 NGZ
Handlungsort: Teshaar-System
Report:

Ausgabe 200: »Neue Technik für extrem scharfe Sternbilder« von Rüdiger Vaas; »Alltag im Solsystem« von Rüdiger Schäfer; »Unbemannte Kommunikationsstation für interstellaren Funkverkehr« von Bernd Held

Computer: Die neuen Auserwählten
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Icho Tolot landet mit seiner HALUTA auf dem Mond Sagno Ciff. Der Haluter will nun seinerseits Spaß haben und den dort lebenden Linguiden eine Drangwäsche vorspielen. Auf diesem Weg will er erreichen, das Aramus Shaenor endlich mit ihm Kontakt aufnimmt (alle Friedensstifter, die auf Wanderer weilten, sollen sich angeblich inzwischen auf Teffon im Sedeider-System versammelt haben).

Prina Mauenhaudi übt das Amt einer Bürgermeisterin in der Kuppelstadt Sagno Ciff aus. Zu ihren administrativen Sorgen addiert sich die private Sorge um ihren Adoptivsohn Baron Singhal. Das Kind von Nan und Pero Vorante (sie starben kurz nach der Geburt des Sohnes, zu jener Zeit, als der junge Shaenor den Schlichter Honn verließ, um sich dem Friedensstifter Sigund Hajjcan anzuschließen), hat ein Missverhältnis zu seinem Kima-Strauch. Dadurch entwickelte er sich zu einem Außenseiter der Gesellschaft. Nun kommt die Sorge um den wütenden Haluter hinzu.

Auch Reginald Bull, der auf dem Mond landet und überzeugt ist, dass der Haluter tatsächlich eine Drangwäsche durchlebt, kann Tolot nicht bremsen. Bull funkt daraufhin Perry Rhodan auf der ODIN an. Die ODIN, die als letztes Raumschiff soeben den Brennpunkt Wanderer verlässt, sagt ihr Kommen zu.

Singhal hat vor Jahren ein uraltes, verlassenes Raumfort entdeckt. Der Linguide nimmt an, dass die offiziellen Stellen die Existenz der 30 Meter durchmessenden Kuppel totschweigen. Nun erzählt er dem Haluter davon, dem er sich trotz dessen Wutausbrüchen ohne Angst nähert. Tolot, neugierig geworden, stellt fest, dass es sich dabei um eine altarkonidische Anlage handelt. Sie wird ihm fast zur tödlichen Falle, wie es Singhal plante, was einmal mehr seine Andersartigkeit beweist. Tolot kann sich im letzten Augenblick vor dem hochgehenden Reaktor in Sicherheit bringen.

Wenig später erscheinen drei Delfinschiffe im Teshaar-System – sowie die ODIN. Die Friedensstifter Shaenor, Kelamar Tesson und Mesta Saronove suchen Sagno Ciff auf. Tolot droht, den Kima-Strauch Shaenors zu zerstören. Hernach kommt es bei dem Strauch zum Treffen zwischen dem Haluter, Bull, Rhodan, Atlan und den drei Friedensstiftern. Überraschend zerreißt der Haluter die Kleidung Shaenors – und entblättert die ganze Wahrheit, denn der Friedensstifter trägt einen Zellaktivator. Tatsächlich tragen alle 14 Friedensstifter, die auf Wanderer weilten, solch ein Geschenk von ES (Bull behauptet, Tesson trage seinen Aktivator). Der Januar geht zu Ende und Shaenor heilt noch Singhal samt dessen Kima-Strauch, bevor er weiterzieht.

Innenillustration