Kristallbrand (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1729)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1729)
PR1729.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Ayindi
Titel: Kristallbrand
Untertitel: Geheimwaffe Eventail – die Abruse wird aktiv
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 13. Oktober 1994
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Atlan, Ronald Tekener, Alexius Bullet, Karla Zazis
Handlungszeitraum: August 1217 NGZ
Handlungsort: Arresum
Computer: Probleme mit dem Arresum (II)
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 5. August 1217 NGZ ringt sich Philip an Bord der BASIS dazu durch, die Einsätze im Arresum mitzufliegen. Die CADRION und die TYRONA unternehmen anschließend mehrere Flüge in die Todeszone. Dabei wagt es der Ennox aber nicht, den Kurzen Weg zu beschreiten. Ohne konkrete Ergebnisse erreichen die Parresianer am 19. August wieder die BASIS. Am Tag darauf kehrt die STYX aus der Milchstraße zurück. Die Ayindi Ciriac ist inzwischen gestorben. Auch Paunaro taucht wieder auf. Er hat mit den Ayindi verschiedene Raumsektoren herausgearbeitet, in denen Werften oder auch Akademien der Abruse zu finden sein müssen. Letztere sind die vermuteten Geburtsstätten der Kommandanten der Abruse.

Bei den Beausoleils ist in der Zwischenzeit einiges passiert. Sie wollen sich nicht mehr im Arresum verheizen lassen. Perry Rhodan kann in einer Diskussionsrunde noch einmal viele auf seine Seite ziehen, und es steigen 150 Freiwillige auf die CADRION, die TYRONA und die CIRIAC – wie das neue Raumschiff genannt wird – um. Sie stehen unter der Leitung von Joseph Broussard, Alexius Bullet und Michael Doucet. Die Schiffe starten am 21. August, und ihre Ziele sind drei Raumsektoren in jeweils zehn Millionen Lichtjahren Entfernung zum Aariam-System. Die Strecke wird in vier Tagen zurückgelegt, Treffpunkt ist der Pulsar Schneemann. Dort trennen sich die Rochen, die wiederum neu ausgerüstet worden sind. Neben BASIS-Technik führen sie auch den neuartigen Kristallstrukturtaster, Strukturbomben zum Auslösen von Kristallbränden und die schon bewährten Kristallreflektoren (Virtuell-Imager) mit.

Die CADRION unter Reginald Bull entdeckt im sechsten System, das angeflogen wird, eine Werft. Die Beausoleils landen mit zwei Space-Jets am Nordpol. Mit Unterstützung der Vandemar-Zwillinge können sie in die dortige Kristallkuppel eindringen, entdecken aber keinen Kommandanten. Die Abruse scheint nach den Geschehnissen mit Smezz reagiert zu haben. Die CADRION kehrt am 30. August nach Schneemann zurück. Die CIRIAC entdeckt einen Planeten, in dessen Orbit neben Schneeflocken auch 13 Diamantschiffe parken. Rhodan geht davon aus, eine Akademie gefunden zu haben. Philip weigert sich weiterhin, per Kurzem Weg den Sachverhalt zu prüfen. Als die Flocken schließlich angreifen, zieht sich Rhodan nach Schneemann zurück. Zuvor wird aber ein Kristallbrand ausgelöst.

Die TYRONA hat anfangs keinen Erfolg. Dann trennt sich Paunaro mit seiner TARFALA von Atlan, Ronald Tekener, Julian Tifflor und Dao-Lin-H'ay, um allein zu erkunden. Das Rochenschiff entdeckt am 3. September eine Kristallwelt. Die TYRONA wird mit einem fächerförmigen Kristallfeld bombardiert, das die Bezeichnung Eventail erhält. Der Rochen wird davon eingehüllt und ein Eising setzt ein. Atlan setzt die Beausoleils-Gruppe um Bullet auf dem Opal genannten Planeten ab, wo sie weniger gefährdet erscheinen. Die angeschlagene TYRONA versucht, Schneemann zu erreichen.

Am selben Tag stößt die TARFALA zur CADRION und zur CIRIAC, wo man sich schon Sorgen gemacht hat. Rhodan kann Philip endlich überreden, den Kurzen Weg zu benutzen. Der Ennox berichtet kurz darauf von der wracken TYRONA und weist den Weg. Stunden später werden die Freunde geborgen und ein Teil des Schiffswracks in Schlepp genommen. Danach geht es weiter nach Opal.

Die Beausoleils um Bullet entdecken auf dem Planeten die schon bekannten Skelettics, die ihnen aber ausweichen. Etwas später stößt Karla Zazis auf Kristallstaub, der eine humanoide Form herausbildet. Als sie diese berührt, zerfällt die Gestalt wieder. Als Zazis den anderen von ihrer Begegnung berichtet, behaupten diese, sie sei einer Illusion aufgesessen. Die Gruppe wird am 4. September geborgen, und es geht zurück ins Aariam-System.

Innenillustrationen