Operation CV-Embinium

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2038)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2038)
PR2038.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Die Solare Residenz
Titel: Operation CV-Embinium
Untertitel: Micro Trivielle und Lokmar Lokink – zwei Swoon-Agenten im Dauereinsatz
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 12. September 2000
Hauptpersonen: Micro Trivielle, Lokmar Lokink, Yamani Solos, Monkey, Julian Tifflor, Bostich I.
Handlungszeitraum: 1300 NGZ bis 1303 NGZ
Handlungsort: Quinto-Center, Thantur-Lok
Journal:

Nr. 31: Die Suche nach der Wahrheit - Teil 1 (Werner Höbart)

Kommentar: Bostichs Geheimprojekte
Glossar: Arbaraith / Flottenzentralkommando Thektran / Yart Fulgen / Lokmar Lokink / Subtor / Swoofon / Micro Trivielle / Zalit / Zaliter
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Edition Terrania Band 10

Handlung

Anfang des Jahres 1300 NGZ melden drei USO-Spezialisten vom Planeten Zalit nach Quinto-Center, dass arkonidische Truppen ein großes Gelände im Süden des Kontinents Hog-Ghisterum absperren. Die Angelegenheit wird weiter verfolgt, und zwei Jahre später, Mitte 1302 NGZ, beginnen Frachtschiffe, dort ihre Ladung zu löschen. Außerdem werden zusätzliche Einheiten der Arkonidischen Flotte nach Zalit verlegt. Monkey entsendet zwanzig weitere Spezialisten auf den Planeten.

In der Maske zalitischer Techniker gelangen Yamani Solos und Danyel Crofft in das Sperrgebiet und stellen fest, dass dort ein Gigant-Transmitter als Ausgangspunkt einer Containerstraße installiert worden ist. Solos kann ihre Entdeckung weitermelden, wird aber ebenso wie ihr Partner enttarnt und von den Kralasenen getötet.

Die Neue USO ermittelt, dass auch auf Korgam im System Korgams Stern, auf Ganda XII und auf Hysp'shor im Shor-System solche Transmitter aufgebaut wurden. Die Syntronik MAJESTÄT errechnet, dass der Zielpunkt der vier Transmitter im Arkon-System liegt, nämlich auf dem 20. oder 21. Planeten (Subtor bzw. Urengoll), die beide seit Ende 1302 Sperrgebiet sind.

Da seit Anfang 1303 NGZ viele Planeten und sonstige Himmelskörper im Arkon-System mit Hyperkonblöcken ausgestattet werden, wie sie normalerweise bei Metagrav-Triebwerken Verwendung finden, lässt vermuten, dass sie auf neue Bahnen dirigiert oder bei Gravitationsveränderungen im System stabilisiert werden sollen.

Um Aufschluss über diese Vorgänge zu erhalten, setzt Monkey die beiden swoonschen USO-Spezialisten Major Micro Trivielle und Leutnant Lokmar Lokink ein. Er nutzt dabei aus, das sich das arkonidische Flottenzentralkommando zurzeit um den Ankauf großer Mengen des Minerals CV-Embinium bemüht, wie es für die PsIso-Netze benötigt wird.

Am 29. Oktober suchen die beiden Swoon als vorgebliche Diplomaten ihres Volkes das Thektran auf und bieten dem Orbton Kromban da Coras 3500 Tonnen CV-Embinium an. Es stammt aus LFT-Beständen, und sie bekamen es, nachdem sich Monkey über Funk mit Julian Tifflor in Mirkandol in Verbindung gesetzt hatte. Auch Trivielle und Lokink begegnen dem Residenz-Minister, der ihnen auf merkwürdige Weise distanziert vorkommt.

Nachdem der Springerpatriarch Ibrohem Koyala das CV-Embinium mit seiner KOYALA III im Leerraum übernommen und am 31. Oktober auf Arkon II abgeliefert hat, transmittieren die beiden Swoon aus ihrem Versteck in Mirkandol in einen der Frachtcontainer, wo ein Mikrotransmitter versteckt ist. Die Container sind von den Arkoniden inzwischen in den Kreuzer DARKH'OR verladen worden. Auf diesem Weg gelangen sie nach Subtor, wo sie sich ein Versteck suchen.

Später bringen Trivielle und Lokink in Erfahrung, dass die Ödwelt im Rahmen des Projekts Huhany'Tussan mit großem Aufwand in eine Industriewelt verwandelt und mit einer Atmosphäre ausgestattet wird. Subtor ist auch der Endpunkt der Transmitterstrecke und Imperator Bostich I. ist persönlich gekommen, um die Schaltzentrale für den zukünftigen Kristallschirm einzuweihen. Außerdem erhebt er Aktakul, der sich als Ka'Marentis (ranghöchster arkonidischer Wissenschaftler) des Kristallimperiums verdient gemacht hat, in den Adelsstand, nämlich zum Ta-Moas Ertrus (Erzherzog von Ertrus). Da der Imperator und Aktakul anschließend nach Arkon I zurückkehren, nutzen die beiden Swoon die Gelegenheit und verlassen ebenfalls Subtor. Unterwegs hören sie, dass Bostich am morgigen 27. Prago des Eyilon 21.423 da Ark (2. November) vor dem Galaktikum Anklage gegen die LFT wegen der Vorgänge auf Ertrus erheben will, und dass es auf Arkon neue Widerstandsgruppen geben soll.

Die Swoon müssen noch einige Schwierigkeiten überwinden, zum Beispiel sich einer Katzen-ähnlichen Dremetze erwehren, bevor sie ihr Versteck in Mirkandol erreichen. Von dort aus informieren sie über Hyperfunk Quinto-Center.

Innenillustration