Die vierte Inkarnation

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR830)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834

829 | 

830

 | 840 | 841

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 830)
PR0830.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Bardioc
Titel: Die vierte Inkarnation
Untertitel: BULLOC erwacht – und Entführer werden zu Entführten
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: 1977
Hauptpersonen: BULLOC, Perry Rhodan, Preux Gahlmann, Puukar, Atlan
Handlungszeitraum: April 3584
Handlungsort: Varben-Nest, Ganuhr
Computer: Das Rätsel der vierten Inkarnation
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 98

Handlung

Der Techniker Preux Gahlmann hat einen kleinen Unfall. Zusammen mit einigen Freunden trägt er Mäuserennen mit Gen-Mäusen aus, wobei er meistens verliert. Als er seine Lieblingsmaus Custer in die Hand nimmt, beißt sie ihn. Das hat schlimme Folgen für Gahlmann: Langsam beginnt er sich in eine Ratte umzuwandeln!

Die Sphäre mit den Inkarnationen von BARDIOC befindet sich in einem Lagerraum in der Solzelle 1, die sich von der SZ-2 und dem Mittelteil der SOL aus Sicherheitsgründen getrennt hat. Auch wenn die Inkarnationen immer noch betäubt sind und die Sphäre von den Mutanten bewacht wird, sind alle an Bord der SOL höchst besorgt.

SHERNOC, CLERMAC und VERNOC, die drei Inkarnationen, verbergen, dass sie erwacht sind. Doch auch BULLOC ist erwacht: Während der Betäubungsphase hat sich die vierte Inkarnation zu Ende entwickelt. Und den anderen drei Inkarnationen wird klar, dass für sie kein Platz mehr ist: BULLOC ist übermächtig, und sie sind ihm nur lästig. Es kommt zum Kampf zwischen den Inkarnationen, aus dem BULLOC als Sieger hervorgeht. Die anderen Inkarnationen werden verdrängt und beginnen abzusterben.

Anschließend greift BULLOC seine Entführer an. Es kommt jedoch zu keinem Kampf, da alle Menschen an Bord der SZ-1 sofort in die Gewalt von BULLOC geraten, selbst Mutanten und Mentalstabilisierte wie Perry Rhodan. Die einzige Ausnahme ist Preux Gahlmann, der aus seiner Krankenzelle ausgebrochen ist. BULLOC erzwingt die Ankopplung der SZ-2 und des Mittelteils der SOL. Gahlmann streift unterdessen ziellos durch die SZ-1. Rein zufällig trifft er auf Perry Rhodan. Als der ihn festhalten will, beißt Gahlmann blitzschnell zu.

Mittlerweile nähern sich die Choolks der SOL. Sie wollen die Inkarnation vernichten, aber ihr Anführer Puukar erkennt, wie stark BULLOC ist und weiß, dass die Choolks sich der SOL nicht zu sehr nähern dürfen. Doch mit seiner Flotte kann Puukar die SOL auch aus einiger Entfernung vernichten. Perry Rhodan wird gezwungen, für BULLOC mit den Choolks zu verhandeln. Schließlich hat BULLOC keine andere Wahl: Um Puukar zu entkommen, nimmt er Perry Rhodan in seine Sphäre auf und flieht aus der SOL. Während Atlan das Kommando über die SOL übernimmt, beginnen die Choolks mit der Jagd nach BULLOC.