Station der MVs

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR832)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 832)
PR0832.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Bardioc
Titel: Station der MVs
Untertitel: Tatcher a Hainu – der Marsianer als Jäger und Retter
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: 1977
Hauptpersonen: Tatcher a Hainu, Dalaimoc Rorvic, Atlan, Grukel Athosien, Thon-Bherkahn, Kerrsyrial
Handlungszeitraum: Mai 3584
Handlungsort: Terra im Medaillon-System, Ganuhr
Report:

Ausgabe 21: Geschoß aus dem All

Computer: Konzepte (IV)
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 98

Handlung

Der Gys-Voolbeerah Thon-Bherkahn hat sich nach Goshmos Castle begeben. In der Gestalt des Mucierer Mitsino erhält er die Erlaubnis, sich die IRONDUKE anzusehen. In der IRONDUKE trifft er auf das Konzept Grukel Athosien und beschließt, ihn zu kopieren. Das stellt sich als Fehler heraus: Thon-Bherkahn kann die Gestalt Athosiens nicht stabilisieren, sondern wechselt ständig in die Gestalt der anderen sechs Mitglieder des Konzepts. Er kann sich auch nicht mehr in Mitsino zurückverwandeln. Thon-Bherkahn vermutet, dass sein Problem gelöst sein wird, wenn er den echten Grukel Athosien tötet. Doch als er zu Athosien zurückkehrt, ist dieser wieder aus der Betäubung erwacht. Es kommt zu einem erbitterten Kampf.

Tatcher a Hainu ist mit zwei Solanern von Gucky auf Goshmos Castle abgesetzt worden. Sie finden den betäubten Körper von Mitsino, und Gucky empfängt einen telepathischen Hilferuf von Athosien. Tatcher a Hainu will den Kampf zwischen Konzept und Gys-Voolbeerah beenden. Doch Thon-Bherkahn hat erkannt, dass er seinen Körper nie mehr kontrollieren kann und will sein Leben beenden. Seine Aktionen im Kampf geben Athosien immer mehr Vorteile, doch letzten Endes stirbt Thon-Bherkahn durch Tatcher a Hainus Amulett, das in die Hände der beiden Solaner gelangt war. Dalaimoc Rorvic, der in seiner Gebetsmühle gefangen war, entkommt und gelangt auf die Forschungsstation Ghor-Chrane, wo sich die übrigen Gys-Voolbeerah befinden.

Gucky stößt wortwörtlich mit seiner Nase auf das Raumschiff von Thon-Bherkahn, das unter einem ausgezeichneten Ortungsschutz stand. Athosien findet heraus, wie die Kontrollen des Raumschiffs funktionieren. Sie holen Kerrsyrial, den zweiten Gys-Voolbeerah, von Terra ab und fliegen nach Ghor-Chrane. Dort herrscht Chaos: Der Wächter der Station, eine uralte Computeranlage, ist erwacht und greift die Gys-Voolbeerah an. Außerdem hält er Dalaimoc Rorvic gefangen. Mit Tatcher a Hainus Hilfe können die Gys-Voolbeerah ihre Raumstation verlassen, und SENECA, der Bordcomputer der SOL, kann Dalaimoc Rorvic schließlich befreien. Anschließend bricht die SOL auf, geführt von Signalen des Kristalles, den Perry Rhodan von der Kaiserin von Therm erhalten hat.

Während all dieser Ereignisse arbeiten die Konzepte auf Goshmos Castle auf Anweisung von ES weiter an ihrem Plan: Der Planet soll in zwei Hälften geteilt werden.