Kristalle der Gewalt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR826)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 826)
PR0826.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Bardioc
Titel: Kristalle der Gewalt
Untertitel: Kampf im Tal der Knochen – das Geheimnis der Giganten wird enträtselt
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: 1977
Hauptpersonen: Ronald Tekener, Jennifer Thyron, Cornor-Lerz, Bakor-Tars, Erger Darg, Jeynahl, Balku
Handlungszeitraum: April 3584
Handlungsort: Terzrock / Big Planet, Große Magellansche Wolke
Computer: Die Kannibalkristalle
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 97

Handlung

Etwa 30 Haluter dringen zur Jagd in das Lager der Gurrads ein, und Jennifer Thyron ist eines der Opfer, die sie aus dem Lager jagen. Als die Kristalle sich in Nebel auflösen, hat sie eine Chance, den Halutern zu entkommen. Sie wird von Erger Darg eingefangen, einem normalgroßen Haluter, der gerade noch seine Selbstkontrolle wiedererlangt und sie aus der Gefahr bringt. Auch Ronald Tekener kann aus dem Lager entkommen und sich ihnen anschließen.

Erger Darg will sie zu einem Raumschiff bringen. Auf dem Weg werden sie erneut von dem Haluterkind Balku angegriffen, doch sie können ihn gefangen nehmen. Anschließend treffen sie ausgerechnet auf den Riesen Ross. Erger Darg kann es nicht mit ihm aufnehmen, doch Ross macht den Fehler, Tekeners Energiestrahler in der Hand zu zerquetschen. Der Strahler explodiert, und Ross wird schwer verletzt.

200 normalgroße Haluter mit ihrem Anführer Cornor-Lerz dringen zum Raumhafen Chosmort vor, um ein oder mehrere Raumschiffe in ihre Gewalt zu bringen. Doch sie rennen nur direkt in einen Schutzschirm und haben sich damit vor den Riesenhalutern blamiert. Die Riesen gehen zum Angriff über, und es entwickelt sich eine ungeheure Schlägerei.

Auch Tekener und Thyron geraten mitten in die Schlägerei. Tekener kommt der Verdacht auf, dass die Haluter von den Kristallen beeinflusst werden, denn sie scheinen zu bestimmten Zeiten in Raserei zu fallen, wenn die Kristalle sich je nach Sonnenstand auflösen. Es gelingt ihnen, mit Cornor-Lerz zum Raumhafen zu gelangen. Dort finden sie Abschirmgeräte, und sie können Erger Darg mit einem Abschirmgerät versehen. Es dauert eine ganze Weile, bis der aus seiner Raserei aufwacht und wieder vernünftig reagiert.

Dann können sie auch Cornor-Lerz, Balku und Bakor-Tars mit einem Abschirmgerät versehen. Sie dringen zum Raumschiff PHORA vor und können mit diesem den Planeten Terzrock verlassen. Der größte Teil der Besatzung ist noch normal oder kann mit Abschirmgeräten versehen werden, während ein Dutzend der Riesenhaluter betäubt wird. Ziel ist es nun, alle Haluter auf Terzrock vom Einfluss der Kristalle zu befreien.