Der gelbe Tod

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN172)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 172)
Neo172.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Blues
Titel: Der gelbe Tod
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 20. April 2018
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Kell, ein Blue und Kommandant der KOLKAAR, ist vom gelben Tod, Choroba nemoc, befallen. Diese Krankheit ist für alle Blues tödlich.

Er bekommt den Marschbefehl und möchte eine letzte Großtat vollbringen: die Fremden vernichten.

Die MAGELLAN wird von einer Flotte der Gataser umzingelt und unter Beschuss genommen. Einer der Angreifer ist die KOLKAAR. Die Lage ist aussichtslos. Die Waffen der Terraner sind nutzlos, da die Raumschiffe der Blues einen Molkexüberzug haben. Nur die Transformkanone dringt durch.

Da erscheint eine zweite Flotte von Blues-Schiffen aus dem Transferraum und kommt der MAGELLAN zu Hilfe. Kell beendet sofort den Angriff auf die MAGELLAN und greift eines der neu angekommenen Schiffe an. Es ist sein Erzfeind Onoma Gurr mit seiner SABANDE. Todesmutig rammt er das Raumschiff und beide vergehen in einer Feuerglut. Die Schlacht ist beendet.

Im medizinischen Labor der MAGELLAN versuchen Julian Tifflor, Sud und Icho Tolot, den in Kreell eingeschlossenen Tuire Sitareh zu befreien. Es klappt nicht.

Der Kommandant der zweiten Flotte heißt Markon Stelt, er lädt die Terraner in das Hanarasystem ein. Dort müssen sie sich erst einmal der Bürokratie stellen. Sie werden von einem Fort nicht durchgelassen. Enataxa Hegol und ihre Kollegin Hermesia Garona lassen sie nicht passieren, da die Terraner das Passwort nicht kennen. Dazu kommt noch, dass die beiden Frauen den Namenszug in roter Schrift falsch deuten und meinen, die MAGELLAN sei ein Seuchenschiff. Markon Stelt kann alles aufklären und lobt die Frauen.

Auf Han übergibt Perry Rhodan ein Gastgeschenk: ein Gerät, das den Bergbau erleichtert. Auf dem Planeten teilt sich die Gruppe.

Icho Tolot und Eric Leyden wollen mehr über den Bergbau erfahren. Sie erhalten aber keine weiteren Erkenntnisse.

Autum Legacy, Reginald Bull und Luan Perparim erkunden die Stadt. Dort entdeckt Perparim einen todgeweihten Blue, Dokar, und nimmt ihn mit an Bord.

Perry Rhodan und Gucky erhalten vom Tharvis Markon Stelt eine Einladung zum Mittagessen. Die Blues wollen die Pläne für die Transformkanone, die Perry Rhodan aber nicht herausgeben will. Nach dem Mittagessen betreiben die beiden Industriespionage. Sie finden heraus, dass das Molkex mit Hilfe von Katlyk bearbeitet werden kann: Es wird weich wie Butter. Dann entdecken sie, dass Kinder bis zum Alter von 10 Jahren das Katlyk entwickeln und es ihnen abgezapft wird.

Julian Tifflor versucht, mit anderen Opfern der Seuche Tests durchzuführen und ein Gegenmittel zu entwickeln. Er schafft es ... jedoch stellt er auch fest, dass die Ursache der tödlichen Krankheit, die in jedem Blue schlummert, die frühkindliche Entnahme des Katlyk ist.

Die MAGELLAN macht sich auf den Weg nach Droo Karuuhm.