Arche der Schläfer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN176)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 176)
Neo176.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Blues
Titel: Arche der Schläfer
Autor: Madeleine Puljic
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 15. Juni 2018
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Gegenwart – Auf Impos

Icho Tolot, Perry Rhodan, Tuire Sitareh und Eric Leyden kämpfen sich zur AVEDANA-NAU, der Arche der Memeter, durch. Sie müssen sich der Hornschreckwürmer erwehren. Nur mit Hilfe der Eisbrecher, bestehend aus Emerald Roscoff, Ambrose Escher, Nadine Bellusca, Sam Turgeon, Mama Suk, Herxxell und Oxford, können sie sich in Sicherheit bringen. Die Eisbrecher haben Schall-Projektilwaffen gebaut, da andere Waffen die Hornschreckwürmer nicht vernichten können.

Als Tuire Sitareh die Medostation, das Hauptquartier der Gestrandeten, betritt, spürt er sofort eine Beeinflussung seiner Gedanken. Es erinnert ihn an sein Darojib, den Memeteranzug. Schnell findet er heraus, dass Oxfords Arm dafür verantwortlich ist. Dessen Ärmel ist ein Teil eines Anzuges.

Die Bordpositronik der AVEDANA-NAU liegt weitgehend lahm. Icho Tolot und Eric Leyden versuchen, sie in Gang zu bekommen. Leyden findet heraus, dass das Kreell, unter dem das Raumschiff langsam begraben wird, die Besatzung schützt.

Icho Tolot entlarvt Ambrose Escher. Dieser ist einer der Propheten der Memeter, welche die Menschen in die Arche lockten. Er erzählt seine Geschichte.

2051 – Ambrose Escher auf der Erde

In Shanghai trifft der Reporter des Terranian Chronicle Medienverbundes (TCM) auf den ersten Propheten Engelhard. Durch dessen Stab »sieht« Escher und wird ebenfalls zum Propheten der Memeter. Doch etwas ist bei ihm anders. Er merkt, dass er nur ein Sprachrohr ist, dass alle schönen Worte nicht seine eigenen sind. Er kann sich jedoch nicht gedanklich befreien. Somit reist er nach San Francisco und schart Anhänger um sich. In der AVEDANA-NAU wird er Zeuge von Unterhaltungen der Memeter. Diese wollen die Menschen gar nicht retten. Sie brauchen sie für die genetische Erweiterung ihres Volkes. Escher versucht zu fliehen und eine Sonde abzusetzen. Doch es gelingt ihm nicht. Die Informationen erreichen nie die Erde. Seine Rettungskapsel wird geborgen und er wird in die Medoabteilung gebracht ... Dort wacht er nach dem Absturz der Arche auf.

Gegenwart – Auf Impos

Ein Streit kann von Perry Rhodan geschlichtet werden. Man beschließt, die Kommandostation der Arche zu suchen. Nadine Bellusca ist nicht begeistert und will ihre Eisbrecher nicht opfern. Daher schließt sich nur Escher dem Team um Perry Rhodan an. Sie durchstreifen die Arche und finden riesige Lagerhallen mit unzähligen, in Kapseln aufbewahrten Menschen. Erschüttert erreichen sie die Kommandostation. Leyden macht sich sofort daran, Informationen über den Planeten Moloch und Impos abzurufen. Es scheint so, als ob die Monde eine gigantische Anlage darstellen, die etwas auf Moloch festhalten: ein riesiges, gefährliches Etwas.

In der Kommandostation befinden sich die 12 Besatzungsmitglieder der Arche, ebenfalls in Kapseln ruhend. Eine davon ist leer: die von Oxford. Escher will die Memeter töten, so groß ist sein Hass auf sie. Ohne die Memeter kann die stark beschädigte Arche aber nicht starten ... und so müssen Rhodan und sein Team wieder zurück in die Medostation.

Auf dem Weg dorthin werden sie von Hornschreckwürmern angegriffen. Herxxell, der Wache steht und eigentlich die netzartige Struktur in der Ferne beobachtet, entdeckt sie gerade noch rechtzeitig. Ein wilder Kampf entbrennt. Die Hornschreckwürmer greifen auch das Versteck an. Icho Tolot kämpft sich alleine zu seinem Raumschiff, der DOLAN, durch, und lässt es die Hyperschallwaffen der Eisbrecher kopieren. Derart ausgerüstet, eilt er seinen Freunden zur Hilfe.

Tolot, Leyden und Sitareh machen sich auf, um in der Untergrundanlage von Impos mehr über diese Anlage herauszufinden – und über das Suprahet.