Seuchenschiff der Azaraq

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN179)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 179)
Neo179.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Blues
Titel: Seuchenschiff der Azaraq
Autor: Rainer Schorm
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 27. Juli 2018
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Die MAGELLAN hat mit Hilfe eines DAEDALOS-Schwarms ein Relaisnetz zwischen dem Raumschiff und dem Mond Impos gespannt. Dieses kompensiert etwas die Störungen in dem Sonnensystem. Eine Kommunikation ist nun möglich.

Tagrep Kerrek, ein Tharvis aus dem Bluesvolk der Gataser, lässt eine Flotte von 10.000 Raumschiffen über Moloch aufmarschieren. Er hat die Schmach um Perry Rhodan und den Diebstahl des Kreells mit Tuire Sitareh noch nicht überwunden.

Kurze Zeit später tauchen 500 Raumschiffe des Volkes der Apasos aus dem Hyperraum auf, an Bord die benötigte Menge Katlyk, um eventuell die Arche befreien zu können.

Die Schiffe der Gataser bilden einen Halbkreis, in dessen Mitte das Seuchenschiff GELBSCHLEIER V auftaucht. In ihm befinden sich die Blues, die mit der Krankheit Choroba nemoc infiziert sind. Diese Krankheit verläuft immer tödlich.

Zur gleichen Zeit befinden sich Eric Leyden, der Haluter Icho Tolot und der Memeter Oxford auf der Arche AVEDANA-NAU, die auf Impos abgestürzt ist – mit ihr die schlafende Menschheit. Sie versuchen, die 12 anderen Memeter aus dem Tiefschlaf zu wecken, denn nur diese können die Arche steuern.

Ein weiteres Team, bestehend aus Tim Schablonski und Tuire Sitareh, befindet sich in der gigantischen unterirdischen Anlage auf Impos auf dem Weg in den Kernbereich der Anlage, den Uterus. Sie bemerken schnell, dass die Anlage defekt ist. Sie kann die eigentliche Aufgabe und Reparatur nicht von selbst erledigen. Durch ein Netz von Frakturen sickert Crea-Zeit in das Einsteinuniversum. Dann ist ihr Ziel erreicht.

Die Gataser schleusen Raumminen aus und verhindern mit einem Sperrfeuer, dass die Apasos auf Impos landen können. Wenn diese jedoch nicht mit dem Katlyk die Arche befreien und so von Impos entfernen können, lässt sich die Maschine im Untergrund nicht aktivieren.

Die Terraner finden heraus, dass sich an Bord des Seuchenschiffes der kranke Sohn Tagrep Kerreks befindet. Zusammen mit Gucky, Sud, Julian Tifflor und dem Blue Jepprafomm begibt sich Perry Rhodan auf das Seuchenschiff. Er will Jolkar Keerek heilen und so das Vertrauen seines Vaters gewinnen. Sie durchstreifen das Seuchenschiff und müssen viel Leid und Elend sehen. Sie können aber nicht jedem helfen, sondern haben nur einen Vorrat von 30 Ampullen dabei. Sie können den Oberarzt des Schiffes, Kadoss Wydden, überzeugen, als sie zwei seiner Mitarbeiter heilen. Er führt sie daraufhin in die Halle des Singens, in der die todkranken Blues einen letzten Gesang anstimmen. Einige sterben während des Singens, aber nicht allein.

Auf der AVEDANA-NAU findet das Team weitere Informationen. Das Suprahet bildet sich um den Keim Moloch herum. Da legt sich ein Schatten über den Raum. Der Wächter erscheint. Ein Kampf zwischen der Positronik und dem Wächter entbrennt. Dieser gewinnt, drängt jedoch zur Eile. Schnell wird klar, dass nur Tuire Sitareh und sein Memeter-Anzug (Darojib) in der Lage sind, das Problem zu lösen. Oxford wird vom System autorisiert, eine Halbraumröhre aufzubauen, die den Anzug zu dem Auloren transferieren soll. Als Oxford jedoch den Anzug in den Händen hält, beansprucht er ihn für sich. Doch der Anzug ist anderer Meinung. Er schleudert den Memeter von sich und speist genügend Energie aus dem Halbraum in das System ein, bevor er in den Uterus verschwindet. Nun werden die Memeter aus dem Tiefschlaf erweckt.

Die Heilung von Jolkar Keerek ist geglückt. Sein Vater zieht die Flotte zurück und bietet sogar einen Pakt an.

Auf Impos steift der Aulore den Anzug über und die Welt verändert sich.