Die dunklen Jahrhunderte

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB318)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322

11. Kurzgeschichten

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 318)
PR-TB-318.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Titel: Die dunklen Jahrhunderte
Untertitel: Aus dem Logbuch eines Medo-Schiffes – Schicksale aus der Zeit der Cantaro
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: 1989
Handlungszeitraum: 1145 NGZ (Rahmen­handlung),
480481 NGZ, 490491 NGZ, 545 NGZ, 684 NGZ, 738 NGZ, 875 NGZ, 9991000 NGZ, 1071 NGZ (siehe hier)
Handlungsort: Issam-Yu, Hangay
Bezug: PR 1440

Handlung

Das Buch schildert in Berichten des Syntrons des Raumschiffes ELYSIAN Epi­soden aus der Zeit der Cantaro-Herrschaft in der Milchstraße.

Prolog

Am 28. Oktober 1145 NGZ sitzt der Raumfahrer Densodder auf dem Raumschiffsfriedhof Assih-Barang in der äußersten Eastside fest. Endlich, nach jahrzehntelanger Suche, konnte er diesen Ort, an den Tausende ausgedienter Raumschiffe gebracht worden sind, entdecken, aber jetzt haben ihm die Wächter den Rückweg zu seinem Schiff ALQUAAM abgeschnitten. Densodder erinnert sich, einen redseligen Syntron in einem der Wracks angetroffen zu haben, und hofft, dort Nahrung und einen Unterschlupf zu finden. Das Wrack ist die ELYSIAN, und der Syntron erzählt, er kenne aus einem geheimen Logbuch die wahre Geschichte der Milchstraße.

1. Schiffstaufe

I. Sonntagskinder

Am 20. März 480 NGZ wird auf der Erde der Prototyp einer neuen Raumyachtserie getauft. Delta-Spaces, die größte private Schiffswerft, erhofft sich nach über zehnjähriger Entwicklung gute Geschäfte. Das Schiff wird von Elysian Monteferro, der einzigen Tochter des Ehrenpräsidenten von Delta-Spaces, Jerome Monteferro, auf den Namen ELYSIAN getauft. Zahlreiche Prominenz, darunter Homer G. Adams, ist anwesend. Galbraith Deighton unterbricht die Zeremonie mit einem Blitzer-Alarm und macht hinterher nur zynische Bemerkungen.

Bereits Ende 481 NGZ ist Delta-Spaces in Konkurs, denn der Markt für Raumyachten ist zusammengebrochen. 500 Einheiten des ELYSIAN-Typs werden als Medoschiffe in Dienst gestellt. Den Prototyp, die ELYSIAN, schenkt Jerome seiner Tochter 485 NGZ zum 25. Geburtstag. Sie nimmt widerstrebend für ein Jahr an, dann gibt sie das Schiff an Tahun zurück, ehe sie nach Mardi-Gras in das örtliche Hansekontor versetzt wird. Elysian Monteferro stirbt, als die Blitzer Mardi-Gras verwüsten, und Jerome begeht daraufhin Selbstmord.

II. Flucht vor der Zukunft

490 NGZ ist Vanity Fair, Historikerin, an Bord der ELYSIAN. Sie arbeitet für Galbraith Deighton, ist aber nicht dessen Geliebte, und erinnert sich an die Vorfälle um den plötzlich aufgetauchten, tot geglaubten Perry Rhodan und dessen Gefährten. Vanity hat im Auftrag Deightons mit Rhodan und Reginald Bull geschlafen, um sie auszuhorchen, und ist schwanger von Bull. Vanity bereitet ihre Flucht vor Deighton vor. Zudem legt sie das geheime Logbuch der ELYSIAN mit wahren Geschichtsinformationen an. Homer G. Adams ist zu dieser Zeit spurlos verschwunden, und Deighton scheint im Januar 491 NGZ einen Unfall erlitten zu haben, denn seit dieser Zeit trägt er stets eine Ganzkörperrüstung.

III. Der Gefangene des Systems

Diese Geschichte zeigt Homer G. Adams, dessen Kogge von einem Buckelschiff aufgebracht worden ist. Er bekam seine Kidnapper nie zu sehen, nimmt aber an, dass es sich um Cantaro handelt. Adams wurde in Dunkelhaft an einen unbekannten Ort gebracht. Nach längerer Gefangenschaft kann er sich Zugang zu den Computersystemen verschaffen und erkennt, dass er sich auf dem Planeten Tahun befindet. Seine Gefangenschaft dauert schon fast ein Jahr und er soll geklont werden, als ihm die Flucht gelingt. Dazu bedient er sich des Schiffes ELYSIAN.

Adams steuert ein vorsorglich angelegtes geheimes Hansekontor an. Im Leerraum trifft er den örtlichen Kontorchef. Als Adams erfährt, was in der Milchstraße passiert ist, beschließt er, unterzutauchen und eine Widerstandsbewegung zu gründen.

2. Montagsgerät

I. Bestienrummel

Im Jahre 545 NGZ ist der Planet Shourmager von vielen terranischen Kolonisten besiedelt. Es gibt fast keine Raumfahrt mehr, aber ein etwas obskures Gesetz gestattet allen gebürtigen Terranern und deren Nachkommen die Rückkehr zur Erde, die ein wahres Paradies sein soll. Ein alter Mann namens Jock Tamarin kämpft schon lange für sich und andere für dieses Recht zur Auswanderung. Nach vielen Auseinandersetzungen mit der Bürokratie wird endlich eine Reisegenehmigung erteilt, aber nur ein Schiff steht bereit: Die ELYSIAN, deren Crew aus Durian Jenton und Arianne Hemater besteht, wird aus der großen Gruppe der Ausreisewilligen ganze sechs Personen mitnehmen.

II. Terra

Die ELYSIAN fliegt ins Wega-System. Nach einem Zwischenstopp über Gol erreicht sie das Solsystem und landet auf Terra. Die Erde ist ein einziges Paradies, auf dem die Menschen sich verändert haben und mentale Kräfte besitzen. Jock lernt ein Mädchen kennen, das behauptet, es habe seine körperliche Alterung bewusst beendet.

In Wahrheit ist der ganze Flug zur Erde nur eine virtuelle Realität. Jock Tamarin stirbt, da sein alter Körper die Belastungen nicht aushält, und das entsprechende Gerät soll überarbeitet werden, um zukünftig besser zu funktionieren.

3. Valentinstag

Im Jahre 684 NGZ befindet sich die ELYSIAN, die jetzt KLAMAUK heißt, in einem  Wikipedia-logo.pngOrbit um den Planeten Ebenerd. Sie gehört einer Showtruppe, die von Squarsh und der Tänzerin Piper geleitet wird, darf aber nicht mehr fliegen. Squarsh und Piper unterstützen den galaktischen Widerstand, aber nach einem unerwarteten Besuch des gefürchteten Galbraith Deighton sehen sie sich durchschaut. Da bittet ein angeblicher Agent namens Elmer Villon um Hilfe. In Wahrheit handelt es sich um einen Cyborg-Doppelagenten. Squarsh ermöglicht den anderen die Flucht. Er selbst lockt Villon in einen Transmitter, dessen Gegenstation im freien All schwebt. Mit dieser Situation konfrontiert, zündet Villon die in seinem Körper verborgene Bombe, um wenigstens Squarsh zu töten. Der aber überlebt, denn er ist in Wahrheit nur eine Kokonmaske des Vario-500.

4. Mittwoch ist Ertrusertag

738 NGZ transportiert die ELYSIAN sechs Ertruser. Es handelt sich um Kämpfer, die gerade erfolgreich die Herausforderung Deightons bestanden haben, sechs geklonte Hyguphoten zu bekämpfen. Hintergrund ist, dass es auf Ertrus vor circa 50 Jahren durch plötzlich auftretende Seuchen und Schädlingsplagen zu Hungersnöten gekommen ist, die den Planeten von Wirtschaftshilfe abhängig machen. Diese wollte Deighton nur weiterhin gewähren, wenn sich die sechs besten Athleten zum Kampf stellen.

Leider hält Deighton sein Wort nicht. Ein zynisches Telegramm macht klar, dass er nächstes Jahr einen erneuten Kampf will, und dass es bis dahin keine Hilfe geben wird. Die Athleten dürfen nicht nach Hause zurück…

5. Es grünt so... Gründonnerstag

Der Planet Mardi-Gras, der einst von den Blitzern verwüstet wurde, ist angeblich im Jahre 875 NGZ nach 150 Jahren Terraforming wiederhergestellt. Es handelt sich aber um eine Täuschung. In Wahrheit ist nur unter einer Schutzschirmkuppel Leben möglich. Zugleich haben Aras das Genesis-Projekt ins Leben gerufen, das dazu dient, aus Intelligenzwesen groteske Chimären zu züchten. Diese können auf dem zerstörten Planeten leben und müssen als Sklaven wertvolle, neu entstandene Rohstoffe abbauen ...

6. Freitag der 13.

Es ist kurz vor dem 1. Januar 1000 NGZ. Anlässlich des runden Jahreswechsels gibt es eine große Amnestie. Zahlreiche Insassen von Straflagern werden freigelassen. Zu ihnen gehört Samson Yaely, ein ehemaliger Satelliten-Multi-Cyborg. Mit ehemaligen Kameraden erhält er die Erlaubnis, sich auf Authem im Sakara-System anzusiedeln. Sein alter Kommandeur gibt ihm als Geschenk einen Container mit den Cyborgmodulen. Yaely will diese nie mehr benutzen. Er lernt ein Mädchen, Neila, kennen und lieben. Leider sind die Authemer sehr fremdenfeindlich. Yaely wird bedroht und geschlagen.

Als Neila, die von ihm schwanger ist, in seiner Gegenwart überfallen wird und er zusehen muss, wie das Kind entfernt und getötet wird, ist das Maß voll. Yaely bewaffnet sich und schließt sich einer Widerstandsgruppe um seinen ehemaligen Kommandeur an. Der ganze Planet wird ein Fanal der Gewalt. Offen bleibt nur, ob das nicht alles vom System geplant gewesen ist…

7. Sonnabenddämmerung

Im Jahre 1071 NGZ soll der Cantaro Naoshom mit der altersschwachen ELYSIAN wertvolle Zellproben von Aralon nach Shuungar bringen. Die Triebwerke versagen, und die QUEEN LIBERTY taucht auf. Da zündet Naoshoms Todesmodul, und der Cantaro stirbt.

Epilog: Der achte Tag

Densodder erfährt, dass sein Schiff von den Wächtern von Assih-Barang vernichtet wurde. Daher bleibt er in der ELYSIAN, deren Syntron noch viele weitere Geschichten kennt. Er hat aber auch eine Botschaft: Es gibt Hoffnung auf einen Systemwechsel!

Anmerkung

Personenregister

Densodder Er verliert sein Schiff über Assih-Barang und erfährt die Geschichte der ELYSIAN.
Elysian Monteferro Tochter des Ehrenpräsidenten von Delta-Spaces
Jerome Monteferro Ehrenpräsident von Delta-Spaces
Homer G. Adams Er geht in den Untergrund
Galbraith Deighton Er verbirgt sich hinter einer Ganzkörperrüstung.
Vanity Fair Kümmert sich um das Wohl ihres ungeborenen Kindes
Perry Rhodan Der unsterbliche Terraner reist in die Vergangenheit.
Reginald Bull Er wird Vater
Jock Tamarin Ein alter Mann auf dem Planeten Shourmager
Durian Jenton Besatzungsmitglied der ELYSIAN
Arianne Hemater Besatzungsmitglied der ELYSIAN
Squarsh Leiter einer Showtruppe
Piper Tänzerin, ebenfalls Leiterin der Showtruppe
Elmer Villon alias Vario-500 Ein angeblicher Agent
Samson Yaely Ein ehemaliger Satelliten-Multi-Cyborg
Neila Seine Gefährtin
Naoshom Ein Cantaro