Tigganois

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Tigganois sind ein Volk von Humanoiden.

Erscheinungsbild

Die Angehörigen dieses Volkes sind etwa 1,80 Meter groß und breitschultrig. Der Tigganoi scheint nur aus Knochen, Muskeln, Sehnen und Haut zu bestehen. Die Hautfarbe ist rötlich-gelb, die Haare sind rotbraun und liegen in Locken eng am schmalen Schädel an. Die Augen sind wasserhell, die Nase in der Art eines Falkenschnabels gebogen, der Mund von dünnen Lippen umrahmt und die Hände schmal. (Atlan 847)

Der Tigganoi ist in eine eng anliegende, einteilige Raumkombination gekleidet, die von rötlich-gelbbrauner Farbgebung ist und auf deren Brustteil das ununterbrochen in allen Regenbogenfarben pulsierende, auf der Spitze stehende Dreieck angebracht ist – das Symbol der Spezialisten der Zeit. (Atlan 847) Es wird auch als Impulsplakette bezeichnet. Die Kombination wird von einem roten Gliedergürtel und roten Halbstiefeln vervollständigt. Durch Berühren einer roten Linie auf dem runden Kragen kann ein Folienhelm aktiviert werden, der sich zu einem kugelförmigen Druckhelm entfaltet. (Atlan 709)

Module

Die Zeitspezialisten der Zeitschule von Rhuf wurden ausnahmslos von Tigganois gestellt. Ihrem Körper wurden Module aufgepfropft. Diesen winzigen Funktionseinheiten waren spezielle Fähigkeiten genotronisch aufgeprägt worden. Genotronisch steht für gentechnisch, positronisch. Sie waren biologisch gewachsen. (Atlan 709) In den Pfropfwaben wurden den Zeitspezialisten diese Module eingepflanzt. (Atlan 758)

Bekannte Tigganois

Geschichte

Als Hauptaufgabe der Zeitschule von Rhuf, und damit der Tigganois, stellte sich heraus, dass seit vielen Jahrtausenden Möglichkeiten gesucht wurden, um Spezialisten der Zeit heimlich in die Zeitfestung einzuschleusen. Dort sollten sie schwere Schäden in dem zentralen Schaltkomplex der Zeitgruft verursachen, um die Verbindung zwischen dem Komplex und allen Zeitgruft-Operatoren unwiderruflich zu schädigen. Doch die Zeitchirurgen hatten es geschafft, die Zeitfestung beinahe perfekt abzusichern. (Atlan 807)

Quellen

Atlan 709, Atlan 758, Atlan 807, Atlan 847