Orden der Zeitchirurgen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Zeitchirurgen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Orden der Zeitchirurgen wurde von Metagyrrus gegründet mit dem Ziel, die Entstehung der Bestien in M 87 rückgängig zu machen. Später geriet er unter die Kontrolle der Schwarzen Sternenbrüder. (Atlan 834)

Erscheinungsbild

Die Mitglieder des Ordens waren Angehörige des Volkes der Metagyrrus (Atlan 823) Sie nannten sich Nichtzeit-Bewahrer und trugen Symboflex-Partner. (Atlan 834)

Aufgabenbereich

Der Orden der Zeitchirurgen nahm gezielte, korrigierende Eingriffe auf allen Zeitebenen vor. Sie »operierten« sozusagen aus der Zeit Ansätze gefährlicher Entwicklungen heraus, ohne auf eventuell entstehende Zeitparadoxa Rücksicht zu nehmen. (Atlan 709) Durch den Bau der Zeitgruft wollten sie die Züchtung der Bestien und die damit verbundenen beiden Kriege verhindern und in ihre Heimat zurückkehren, um im Triumph vor die Konstrukteure des Zentrums zu treten. (Atlan 834) Das rief die Tigganois auf den Plan. (Atlan 709)

Der Orden schuf den energetischen Schlauch zwischen Mystery und Torwagg. Er sollte dem Zeittransfer dienen. (Atlan 823)

Geschichte

Der Orden der Zeitchirurgen bewachte die auf anscheinend verschiedenen Welten untergebrachten Zeitgrüfte. Im Jahre 3819 begegnete Neithadl-Off auf Xissas einem der uralten Wächter. Es gelang der Vigpanderin, sich als weisungsbefugter »Zeitkurier« von »König Parthas« auszugeben, obwohl den Zeitchirurgen dieser König völlig unbekannt war. Der Wächter erlaubte Neithadl-Off, bis zur fünften Ebene vorzudringen. Dort traf sie auf den in Stasis befindlichen Modulmann, der von den insgesamt fünf Wächtern der Zeitgruft frei gelassen wurde. Goman-Largo gelang es, die Zeitchirurgen auf unbekannte Weise eine Weile auszuschalten. Diese Zeit nutzte er, um mit der Vigpanderin aus der Gruft zu fliehen. Dabei konnten sie dem Usyll entgehen. Mit der DSCHWINGG versuchten sie Kaldoch zu erreichen. (Atlan 709)

Der Opfertod des Wesens Tuschkan im Jahre 3821, dass über Jahrtausende hinweg ein erbitterter Gegner der Zeitchirurgen gewesen war, hatte bei den Metagyrrus einen Sinneswandel ausgelöst. Sie wollten künftig keine Zeitmanipulationen mehr durchführen und sich in den Dienst des Friedens stellen. (Atlan 845)

Als Atlan sie nach Rhuf fragte und wie man dorthin komme, erzählten die Metagyrrus von einer alten Legende. »Ein Fenster zeigt in alle Zeiten, wenn der Jet von Alkordoom das Licht der blauen Blume gebiert.« Bei dem Jet konnte es sich nur um den Jetstrahl handeln. Der Rest blieb im Dunkeln. (Atlan 845)

Im Frühjahr 3821 waren die Metagyrrus bereit, mit der Zeitschule von Rhuf endlich Frieden zu schließen. Federführend waren hierbei Ban-Shuddar und Ban-Kabbir. Einen wichtigen Beitrag hatte auch Tuschkan Terakdschan geleistet. (Atlan 847)

Ein Gespräch Atlans mit Nachim-Kussa im Gral der Zeitwacht sorgte auch bei den Zeitspezialisten für eine Gesinnungswandel. (Atlan 847)

Quellen

Atlan 709, Atlan 823, Atlan 834, Atlan 845, Atlan 847