Nichtzeit-Bewahrer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Nichtzeit-Bewahrer waren eine Gruppe aus dem Volk der Metagyrrus.

Erscheinungsbild

Sie verbargen ihre Köpfe hinter roten Tüchern, die nur die Augen frei ließen. Unter den Masken befanden sich im oberen Halsbereich die pulsierenden Wülste von Symboflex-Partnern. (Atlan 834)

Die Nichtzeit-Bewahrer tragen den Titel Ban. (Atlan 843)

Fähigkeit

Sie vermochten einen Teil des Temporalsumpfes mittels psionisch-temporärer Fähigkeiten gegen die Auflösungserscheinungen aus der »aufsteigenden« Zeit zu schützen und zu stabilisieren. (Atlan 834)

Bekannte Nichtzeit-Bewahrer

Geschichte

Mithilfe der Genchirurgie statteten die Schwarzen Sternenbrüder die Symboflexpartner mit Zeitaugen der Perlians aus, wodurch die Fähigkeit, eine Zehntelsekunde in die Zukunft zu sehen, um das Vierzigfache verstärkt wurde. (Atlan 834)

Anfang 3821 gerieten Tuschkan und Goman-Largo in die Gefangenschaft der Zeitchirurgen. Auf dem Planeten Ohann wurden sie von Zarkash in die Absolute Finsternis verbannt. Die Urteilsvollstreckung oblag den Nichtzeit-Bewahrern. (Atlan 834)

Währenddessen erreichte auch die ONORTRAV-NEKTSOR mit Atlan den Dakkardim-Ballon und wurde von Robotern geentert. Atlan und seine Begleiter wurden von den Maschinen zu vier Metagyrrus gebracht, bei denen es sich um Nichtzeit-Bewahrer handelte. Aufgrund des Vorhandenseins der dem Arkoniden bekannten Symboflex-Partner äußerte er den Verdacht, dass die Metagyrrus etwas mit M 87 und den dortigen Ereignissen zu tun hätten. Er beschrieb die Galaxie, insbesondere den Jetstrahl, und die dortigen Machtstrukturen. Einer der Metagyrrus ermunterte ihn weiter zu reden. Atlan setzte seine Erklärungen fort, wurde dann aber von einer Stimme unterbrochen. Es war Zarkash, der den Nichtzeit-Bewahrern befahl, das Urteil zu vollstrecken, wie bei dem Hathor und dem Tigganoi. Eine fremdartige Kraft griff nach dem Arkoniden und seinen Gefährten. Sie stürzten in der Zeit zurück, wo sie in unterschiedlichen Temporellen landeten. (Atlan 834)

Nachdem sie wieder zusammengefunden hatten, vermutete Atlans Extrasinn, dass die Erzählung des Arkoniden über M 87 die Nichtzeit-Bewahrer an ihre Vergangenheit erinnert hatte. Er nahm an, das sei der Grund dafür gewesen, dass der Aktivatorträger mit seinen Begleitern im Zeitsumpf gelandet war und nicht in der Absoluten Finsternis. Als schließlich noch die Flotte Dulugshurs über die Gefährten hinwegdonnerte, erschien die Rettung in Gestalt von Chybrain in Begleitung einiger Nichtzeit-Bewahrer. (Atlan 834)

Atlan wurde von Chybrain an Bord der STERNENSEGLER abgesetzt, wo sich bereits Tuschkan und Movemunk sowie Goman-Largo und Nussel aufhielten. Kurz darauf folgten Anima, Neithadl-Off, Chipol, Sutok, Navak und Geselle. Ein kurzes Flimmern erschien auf den Bildschirmen und schon befand sich die STERNENSEGLER im Zeitgruft-Operator auf Tessal, ebenso wie die RA-perfekt und die STERNSCHNUPPE. Sekunden später wurden die drei Raumschiffe wieder in den Intern-Kosmos der Zeitfestung befördert, wo sich die energetischen Verhältnisse normalisiert hatten. (Atlan 834)

Quellen

Atlan 834, Atlan 843