Tuschkan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Tuschkan war ein Wesen aus der Galaxie Manam-Turu. Er war auch unter den Namen Canaray, Schwarzer Ritter, »Fürst des Feuers« oder Posariu aufgetreten.

Erscheinungsbild

Er war drei Meter groß und hominid. Tuschkan trug eine türkisfarbene Rüstung. (Atlan 795)

Geschichte

Im Jahre 3820 benötigte Tuschkan die Hilfe von Goman-Largo und Neithadl-Off, um die Sternenfalle Askyschon-Nurgh außer Funktion zu setzen. Dabei trat er noch in der Gestalt des Ritters Canaray auf. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Aktion übergab er die Ministele SCHLÜSSEL ZUR WANDLUNG, die er unter der Identität des Magiers Posariu entwendet hatte, an Goman-Largo. Über die Stele war es möglich, im Notfall eine Verbindung zu Tuschkan herzustellen. Mit einem dröhnenden Lachen verschwand das seltsame Wesen. (Atlan 793)

Dieser Notfall trat auf dem Planeten Tobly-Skan ein, wo der Tigganoi, die Vigpanderin, Errenos und Anima von den Häschern Pzankurs umzingelt wurden. Goman-Largo setzte einen Hyperfunkspruch ab, den SCHLÜSSEL ZUR WANDLUNG an Tuschkan weiterleitete. (Atlan 794)

Die Station GLIKK AMUN wurde von den Gefolgsleuten Pzankurs belagert und beschossen. Als Druckmittel wurden von Pzankurs Chipol, Dschadda-Moi, Bathrer, Daila, Krelquotten und andere Vertreter der verschiedensten Völker benutzt. Diese wurden in Ketten gefesselt. Hinter jeder Geisel stand ein Bewaffneter. Plötzlich stand Tuschkan mitten in der von Trümmern übersäten Kommandozentrale. Er war drei Meter groß und hominid. Tuschkan trug eine türkisfarbene Rüstung. In einem Gürtel schien er verschiedene Geräte aufzubewahren. Tuschkan berührte diesen Gürtel und verschwand wieder. Die bewaffneten Helfer Pzankurs, die Geschütze und die Gleiter waren ebenfalls verschwunden. Die Gefangenen des von EVOLO abgespaltenen Psionischen Pakets standen ohne Fesseln bewegungslos da. Alles schien erstarrt zu sein. Nachdem Goman-Largo, Neithadl-Off, Errenos, Anima und Dartfur die Station verlassen hatten, schüttelten die Geiseln die Erstarrung ab. Plötzlich befanden sich alle im Gebirge nahe dem Stützpunkt. Tuschkan kehrte zurück, mit der Behauptung, dass alle Geiseln auf Tobly-Skan befreit wären. Er hatte auch ein Raumschiff organisiert. (Atlan 795)

Durch die Ereignisse in tiefer Vergangenheit des Intern-Kosmos wurde klar, dass Tuschkan identisch war mit dem Hathor Tuschkan Terakdschan, der sich auf einem Rachefeldzug gegen die Zeitchirurgen befand, die ebenso für den Tod seiner Eltern verantwortlich waren wie für seine Entführung und die Aussetzung auf einem fremden Planeten, wo er von Thendor aufgezogen wurde. (Atlan 824)

Quellen

Atlan 793, Atlan 794, Atlan 795, Atlan 824