Tuglanten

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Tuglanten (Wikipedia-logo.pngSg.: Tuglant) sind die humanoiden Bewohner des Planeten Tuglan im Kugelsternhaufen M 92.

Erscheinungsbild

Da Tuglan eine höhere Schwerkraft aufweist als die arkonidischen Hauptwelten, haben die Tuglanten als Nachkommen umweltangepasster arkonidischer Siedler einen gedrungenen, kräftigen Körperbau entwickelt.

In der Regel haben Tuglanten schimmernd violettes Haar und eine rötlichblaue Hautfarbe. (PR 18 E)

Bekannte Tuglanten

Gesellschaft

Die Sprache der Tuglanten ist Tuglanisch. (PR 18 E)

Regierung

Die Tuglanten werden von einem Großen Lord regiert. (PR 18)

Ein Hoher Kommissar des Großen Imperiums überwachte – zumindest bis 1975 – die Vorgänge auf Tuglan. (PR 18)

Wirtschaft

Zu den bekannten Exportartikeln der Tuglanten gehört der tuglantische Branntwein.

Technik

Raumfahrt

1975 besaßen die Tuglanten einige Raumschiffe, die sie nutzten, um ihr eigenes Sonnensystem zu verteidigen und dort zu handeln. Sie konnten jedoch nicht schneller als Lichtgeschwindigkeit fliegen, weswegen sie auch auf ihr eigenes System beschränkt blieben. (PR 18)

Geschichte

Vermutlich im 11. Jahrtausend v. Chr. wurde das Latonsystem von den Arkoniden entdeckt. Tuglan wurde kolonisiert. Später geriet das System in Vergessenheit und die Tuglanten vergaßen ihre Herkunft. (PR 18 E)

Ungefähr 6000 Jahre später wurde das System von den Arkoniden wiederentdeckt und dem Großen Imperium einverleibt. Es wurde eine Hyperfunkstation in Tuglans Hauptstadt Tugla installiert, die den Kontakt mit Arkon aufrechterhalten sollte. Außerdem setzte das Große Imperium einen Hohen Kommissar ein, der die Vorgänge auf Tuglan überwachte. Nach der Wiederentdeckung begann für die Tuglanten eine Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs und des technischen Fortschritts, außerdem kam es infolge des Kontakts mit den Arkoniden zur politischen Einigung aller Tuglanten. Erst jetzt konnten sie die Nachbarplaneten Tuglans erreichen und besiedeln. Die sieben bewohnbaren Planeten des Systems wurden kolonisiert und bildeten zusammen mit Tuglan das Reich der acht Planeten. Im 20. Jahrhundert bestand nur noch loser Kontakt mit dem Großen Imperium. (PR 18 E)

Als Perry Rhodan im Jahre 1975 infolge einer von Gucky verursachten Fehltransition mit der STARDUST II nach Tuglan kam, geriet er in einen Hexenkessel aus Intrigen und Machtkämpfen. Die vom Großen Lord Alban geführten Tuglanten rebellierten gegen das Große Imperium der Arkoniden, das vom Hohen Kommissar Rathon repräsentiert wurde. Albans Bruder Daros und Karolans Gruppe der »Gerechten« waren gegen diese Revolte. Die Gruppe der Gerechten wollte Alban stürzen und durch Daros ersetzen. (PR 18)

Die Terraner traten als arkonidische Prüfungskommission auf und nahmen Daros fest. Daraufhin wurden sie von Karolans Leuten verhaftet. Erst als sich die Terraner auf die Seite der Konterrevolutionäre stellten, konnte der Konflikt beigelegt werden. Gucky griff mit seinen telekinetischen Kräften ein. Nach Albans Ende wurde Daros vom Volk zum neuen Großen Lord gewählt. Er schloss einen Handelsvertrag mit Crest ab und die Lage beruhigte sich wieder. (PR 18)

...

Quellen