YART FULGEN (Raumschiff)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Raumschiff. Für die Person, siehe: Yart Fulgen.

Die YART FULGEN war ab dem Jahr 1517 NGZ das Flaggschiff der Neuen USO. Sie ist nach dem ehemaligen plophosischen USO-Mitglied Yart Fulgen benannt.

YART FULGEN

© Gregor Paulmann, exklusiv für Perrypedia


Technische Daten

Technische Daten: YART FULGEN (1517 NGZ)
Typ: Würfelförmiges Omniträgerfernschiff für multiplen Einsatz
Größe: Kantenlänge 3000 m
Volumen: 27 Mrd. m3
Aufbau: Würfel mit einer Kantenlänge von 3000 Metern, aus fünf Würfelseiten ein herauslösbarer Kampfblock von je 3×3 gekoppelten 500-Meter-Würfeln
Bordrechner: Hyperinpotronischer Logik-Programm-Verbund mit einem Plasmakoordinator sowie einer übergeordneten Semitronik
Unterlichtantrieb: Unterlichtkomponente des Librotron-Antriebs
Beschleunigung: Librotron max. 380 km/s2
Überlichtantrieb: Librotron mit 2 Hawk-V-Konvertern, Hypertakt-Antrieb,

Notfall-Transitionstriebwerk; max. Sprungweite 5 Lichtjahre

Überlichtfaktor: Librotron: 3 Mio., unter Nutzung des Hypersegelns bis zu 4,5 Mio.,
Hypertakt-Antrieb 2,25 Mio.
Offensivbewaffnung: Paratronwerfer, Hyperpulswerfer, Dissonanzgeschütze mit je 14 Mio. km Kernschussweite;
Transformkanonen (Reichweite 1 Mio. km; max. Abstrahlleistung 500 Megatonnen Wikipedia-logo.pngTNT, KNK-Geschütze, Desintegratorstrahler, Thermostrahler, Impulsgeschütze
Defensivbewaffnung: Paratron-Konverter (zum Aufbau einer Paratronblase in der Form eines Paratronschirms, eines Paros-Schattenschirms), 30 LTP im Hauptschiff sowie je 10 LTP in 5 VALET-Robotschiffen.
Energieversorgung: 1 Hypertronzapfer, MTH-Kraftwerke (Brennstoff in Speicherkugeln zu je 50.000 t Wasserstoff-Komprimat), Hauptfusionsreaktoren und hunderte kleinere autarke Fusionsreaktoren; Zyklotraf-Ringspeicher, Sphärotraf-Kugelspeicher
Trägerkapazität: 45 Robotraumer der VALET-Klasse, 80 Schwere Kreuzer, 320 Leichte Kreuzer
Besonderheiten: Steuerung des Schiffes durch virtuelle Steuerwelten auf Basis von MD-Hauben.
Besatzung: 900 Mann Stammbesatzung Innendienst, 20 Mio. m3 Zellplasma von der Hundertsonnenwelt
Hersteller: Neue USO, Posbis

Bordrechner

Als Rechnerverbund dient der Plasmakoordinator YART.

Darstellungen


Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

PR2789.jpg
Heft: PR 2789
© Pabel-Moewig Verlag KG

Unter dem Namen Projekt Drachenblut entstand zwischen der Neuen USO und den Posbis auf Basis einer LFT-BOX der QUASAR-Klasse das neue Flaggschiff.

Als Nachfolger der TRAJAN wurde die YART FULGEN im Jahr 1517 NGZ in Dienst gestellt. (PR 2769)

Der erste Einsatz erfolgte im Naral-System. Die YART FULGEN griff zusammen mit einigen Posbi-Raumern den Transport einer Ordischen Stele nach Ekhas an. (PR 2769)

   ... todo: Ptish-System PR 2789 ...

Am 21. November 1551 NGZ erhielt Poraan, als nun amtierender Kommandant der YART FULGEN, von Lordadmiral Monkey den Befehl, sein Schiff an eine nur ihm bekannte Position zu verlegen und mit diesem, im Falle der Übernahme von Quinto-Center durch feindliche Kräfte, die Koordination der USO zu übernehmen. Die YART FULGEN fungierte zu dieser Zeit bereits als mobile Ausweichzentrale für Quinto-Center und war von der HARL DEPHIN als USO-Flaggschiff abgelöst worden. (PR 2931)

Quellen

PR 2769, PR 2789, PR 2790, PR 2931