Tuglan

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Tuglan ist der Heimatplanet der Tuglanten und die Hauptwelt des Reiches der acht Planeten.

Astrophysikalische Daten: Tuglan
Sonnensystem: Laton
Galaxie: Milchstraße (M 92) (PR 18)
Entfernung zum Solsystem: ≈35.000 Lichtjahre (PR 18)[1]
(≈34.771 Lichtjahre lt. Spartac 2.1)
Typ: Agrarwelt, Sauerstoffwelt
Schwerkraft: 1,07 g
Atmosphäre: erdähnlich
Bekannte Völker
Tuglanten
Hauptstadt: Tugla

Übersicht

Der elfte Planet der Sonne Laton besitzt eine erdähnliche Atmosphäre und eine Schwerkraft knapp über der Terras. Die Landmasse besteht aus zwei großen, durch eine schmale Landbrücke verbundenen, Kontinenten. Die Gebirge der durch weite, bewaldete Ebenen bestimmten Kontinente sind mittelhoch. (PR 18)

Tuglan wird überwiegend landwirtschaftlich genutzt. (PR 18 E) Zu den bekannteren Exportartikeln dieser Welt gehört unter anderem der tuglantische Branntwein. (PR 2202)

Tugla

Außer der Hauptstadt Tugla gibt es 1975 auf dem Planeten keine größeren Städte. Tugla erstreckt sich über eine große Fläche und besteht aus vorwiegend niedrigen Häusern sowie vielen Gärten. Die Stadt wird durch einen Fluss geteilt. In der Nähe Tuglas erhebt sich ein Gebirge mit vorgelagerten Waldgebieten. Zur Verbindung zu den anderen sieben Planeten des Systems wird ein riesiger Raumhafen bei Tugla genutzt, der Platz für drei 800 Meter durchmessende Kugelraumer bietet. In Tugla befand sich im 20. Jahrhundert auch der festungsartige Palast des Großen Lords (oder Hohen Lords) von Tuglan mit seinen unterirdischen Verliesen sowie das Haus des Hohen Kommissars von Arkon mit der damals einzigen Hyperfunkstation des Planeten. (PR 18)

Anmerkung: An einer einzigen Stelle in PR 18, Kap. 3 (2. und 4. Auflage) erscheint der Begriff »Tuglakosmo«. Wahrscheinlich liegt ein Wikipedia-logo.pngSatzfehler vor, da an derselben Stelle in der Zeile darüber ebenfalls »kosmo« steht: als Wortbestandteil von Interkosmo. Später (5. Auflage und EBook) wurde der Fehler korrigiert, es heißt nun: »Auf Tuglan [...]«

Tuglan-Ata

Im Jahre 3587 war die neue Handelsmetropole Tuglan-Ata Sitz der Operative Tuglan der SOLEFT. (PR-TB 204)

Geschichte

Vermutlich im 11. Jahrtausend v. Chr. wurde das Latonsystem von den Arkoniden entdeckt. Tuglan wurde kolonisiert. Später geriet das System in Vergessenheit und die Tuglanten vergaßen ihre Herkunft. (PR 18 E)

Ungefähr 6000 Jahre später wurde das System von den Arkoniden wiederentdeckt und dem Großen Imperium einverleibt. Es wurde eine Hyperfunkstation in Tuglans Hauptstadt Tugla installiert, die den Kontakt mit Arkon aufrechterhalten sollte. Außerdem setzte das Große Imperium einen Hohen Kommissar ein, der die Vorgänge auf Tuglan überwachte. Nach der Wiederentdeckung begann für die Tuglanten eine Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs und des technischen Fortschritts, außerdem kam es infolge des Kontakts mit den Arkoniden zur politischen Einigung aller Tuglanten. Erst jetzt konnten sie die Nachbarplaneten Tuglans erreichen und besiedeln. Die sieben bewohnbaren Planeten des Systems wurden kolonisiert und bildeten zusammen mit Tuglan das Reich der acht Planeten, geführt vom Großen Lord von Tuglan. (PR 18 E)

Im Jahre 1975 stieß die STARDUST II, bedingt durch eine von Gucky verursachte Fehltransition, in das System vor. Es kam zur Konfrontation mit dem gegen Arkon revoltierenden Großen Lord Alban und der Klärung der dortigen Verhältnisse, an deren Ende der Abschluss eines Handelsvertrages des neuen Großen Lords Daros mit Arkon stand. (PR 18)

Im Jahre 3587 war Tuglan der Sitz einer Agentengruppe der SOLEFT, der Operative Tuglan. (PR-TB 204)

Fußnote

  1. Über die Position von Laton und die Entfernung zum Solsystem gibt es widersprüchliche Angaben. PR-TB 372 siedelt den Planeten Tuglan in M 55 an. Das kann nicht stimmen, da M 55 nur rund 21.000 Lichtjahre von Sol entfernt ist. Der Fehler wurde vermutlich aus dem Lexikon II übernommen.

Quellen