Fany Anckerstrom

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Fany Anckerstrom war eine junge, hochtalentierte Musikerin.

Paragaben

Sie war eine schwache Telekinetin. (PR 3090)

Charakterisierung

Die junge Terranerin war eine starke und zielstrebige Frau. (PR 3090, S. 16)

Geschichte

Kurz nach ihrer Geburt war es zu einem kleinen Unfall gekommen, was ihre Paragabe erklärte. Bereits Jahrhunderte vor Fanys Geburt hatte Jathao Vanoth ihre Geburt als bedeutendes Ereignis in der Zukunft gesehen. Als Porphyrio Dana alias Milton Chu von ihrer Geburt erfuhr, ließ er mithilfe von TLD-Technik das Gedächtnis des Kinds manipulieren, indem ihr falsche Informationen direkt ins Gehirn implantiert wurden. Diese gefälschten Erinnerungen sollten zu gegebener Zeit durch Injektion eines neuronalen Agenten aktiviert werden. So war es möglich, Fany konstant zu überwachen, ohne dass sie selbst etwas davon bemerkte. (PR 3091, S. 58)

Gemeinsam mit ihrer Schwester Oona lebte Fany Anckerstrom in Terrania. Hier wollte Oona ihr besonderes Talent einsetzen, sie war Ambientistin und konnte die Gefühle anderer Menschen wahrnehmen. Fany selbst hatte als hochtalentierte Musikerin ein Angebot von Milton Chu, dem Besitzer der größten Oper des Solsystems, erhalten. (PR 3090)

Im Jahr 2047 NGZ lernte sie durch Chu die TLD-Agentin Sulola Joop kennen. Die beiden Schwestern freundeten sich mit ihr an und Fany entwickelte tiefere Gefühle für Joop. Von ihr erfuhren sie, dass Perry Rhodan Gerüchten zufolge im anderen Zweig des Dyoversums eine Flotte von Dolans ausrüstete, wofür er angeblich Menschen mit Parafähigkeiten brauchte. Diese Nachricht schockierte die beiden Schwestern. (PR 3090)

Aufgrund der Manipulierung durch Porphyrio Dana, der sie seit ihrer Geburt ausgesetzt gewesen war, litt sie unter Alpträumen, in denen stets das Leben ihrer Schwester bedroht war. Als sich Oona dazu entschlossen hatte, die Versetzung Terras mitzumachen, reifte in Fany der Plan, Perry Rhodan zu beseitigen, um das erneute Change-Everything-Event zu verhindern und so sicherzustellen, dass sie ihre Schwester bei der Versetzung Terras nicht verlieren würde. Nachdem die Versetzung Terras eingeleitet worden war, verübte Anckerstrom während der offiziellen Verabschiedung ein Attentat auf Rhodan, indem sie sein Herz telekinetisch anhielt. Dieser konnte jedoch von Iwán/Iwa Mulholland gerettet werden. Anckerstrom verriet Rhodan schließlich die wahre Identität des Vanos. Gemeinsam mit ihrer Schwester erlebte sie den Re-Transfer Terras an Bord der TESS QUMISHA. (PR 3092)

Quellen

PR 3090, PR 3091, PR 3092