Dorgon 34 - Der Bote

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon34)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Cartwheel-Zyklus
Hefte 33 – 47

30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 34)
034-180.jpg
© PROC
Zyklus: Cartwheel-Zyklus
Hefte 33 – 47
Titel: Der Bote
Untertitel: DORGON ruft zu einer kosmischen Aufgabe
Autoren:

Aki Alexandra Nofftz und Tobias Schäfer

Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Innenillustrator: Gaby Hylla
Erstmals erschienen: 23. August 2015
Hauptpersonen: DORGON, Perry Rhodan, Gucky, Bully, Joak Cascal, Gal’Arn, Jaktar, Jonathan Andrews, Remus und Uthe Scorbit, Marques de la Siniestro, Werner Niesewitz, Reinhard Katschmarek, Ottilie und Karl-Adolf Braunhauer, Yasmin Weydner, Jezzica Tazum
Handlungszeitraum: 1294 NGZ
Handlungsort: Terra, Milchstraße
Kommentar: »Aufbruchsstimmung« von Aki Nofftz
Glossar: Cartwheel / Sternenportal / Jaaron Jargon / Nataly Jargon
Besonderes:

Band 34 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Zusätzliche Formate: Hardcover Reise zur Sterneninsel
(Dorgon-Romane 33 – 37)

Handlung

Die Stahlorchidee
Februar 1294 NGZ: Der Sohn des Chaos Cau Thon beobachtet in Terrania City die Solare Residenz. Er trifft sich mit seinem neuesten Verbündeten, dem Sohn des Chaos Leticron. Beide schmieden Pläne über die Zukunft der Menschheit.

Der Bote
In der ganzen Galaxis sucht ein Wesen normale Bürger auf. Es erscheint in verschiedenen Formen, passend zur jeweiligen Spezies, und wirbt für ein kosmisches Projekt in einer fernen Galaxie. Dieser Bote sucht nach Pionieren einer neuen Zukunft. Natürlich entgeht Perry Rhodan diese Werbung nicht, denn auch Rhodan selbst wird besucht. Der Bote stellt sich als Entität DORGON vor. DORGON bittet Rhodan um Mithilfe bei einem kosmischen Projekt, orakelt jedoch nur und gibt wenig Informationen preis. Gucky sucht nach DORGON. Er espert es, sobald ein Terraner in Kontakt mit DORGON steht, doch meistens kommt Gucky zu spät. Als Gucky ihn endlich findet, überzeugt DORGON ihn von seinem Pazifismus. Gucky vertraut der Entität nun.

Die TERSAL
Am 28. März erhalten der Alysker und Sato Ambush auf der DONGJI von der Alyske Elyn den Auftrag, die TERSAL wiederzufinden, die vor drei Jahren nach ihrer Flucht aus der Galaxie Zechon im Sternenportal verschwunden war. Einst als Rettung für die TERSAL gedacht, stellt sich heraus, dass der Alysker und Ambush nicht ganz unschuldig daran sind, da sie das Sternenportal manipuliert hatten. Die TERSAL befindet sich noch im Sternenportal – wie in einer Art Stase. Die TERSAL wird gefunden, durch das Portal geschickt und rematerialisiert in der Lokalen Gruppe. Am 13. April 1294 NGZ erreicht die TERSAL das Solsystem. Schnell trifft der Ritter der Tiefe Gal’Arn auf Perry Rhodan und berichtet von den Abenteuern. Die Rückkehrer berichten von den Verbindungen zwischen dem Sohn des Chaos Cau Thon in der Milchstraße und in der Galaxie Shagor.

Das kosmische Projekt
DORGON scheint nur auf die Ankunft von Gal’Arn gewartet zu haben. Nun informiert er Rhodan und dessen Gefährten über das kosmische Projekt: Die Besiedelung einer 500 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernten Galaxie durch etwa 50 Völker aus verschiedenen, untereinander bekannten Galaxien. Die Galaxie Cartwheel soll zu einer Bastion gegen die kosmischen Gefahren der Entität MODROR und seiner Söhne des Chaos werden.

Der Appell
Im Juni 1294 wirbt Perry Rhodan für das kosmische Projekt mit den Worten:

»Diese Aufforderung geht an alle Galaktiker!

Seit Jahrtausenden kämpfen wir gemeinsam gegen drohende Gefahren. Oft genug waren wir unterlegen, bis der richtige Augenblick und die richtige Entscheidung unsere Freiheit und den Frieden sicherte oder zurückeroberte. Nun ist es an der Zeit, derartige Gefahren früh zu erkennen und ihnen zu begegnen, ohne sie akut werden zu lassen. Es gilt, universale Gefahren zu bekämpfen, das Universum zu schützen, auch als Akt des Selbstschutzes. Die letzten Gefahren, die aus Dorgon drohten, gaben uns die Erkenntnis, dass überall im Universum kleinere und größere Unruheherde bestehen, aus denen existenzielle Bedrohungen entstehen können, nicht zuletzt durch Manipulationen mächtiger Wesen.

Wir sind zu der Erkenntnis gelangt, dass es eines großartigen Projekts bedarf, um in Zukunft erfolgreich agieren zu können. Eine gewaltige Armee, bestehend aus fünfzig ausgewählten Völkern, soll fortan den Schutz eines bestimmten Sektors übernehmen. Verwegene, abenteuerlustige Menschen, die an einem kosmischen Projekt teilhaben möchten, die etwas bewegen wollen. Wesen von fünfzig Völkern werden aufbrechen und eine neue Zivilisation gründen, deren Ziel die Erhaltung des Friedens und der Freiheit ist. Gemeinsam und mit uneingeschränktem Einsatz wird dieses Ziel erreicht werden, jedes Volk trägt an der Verantwortung.

500 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt liegt die Galaxie Cartwheel. Dorthin soll die Reise über das Sternenportal am Rande der Lokalen Gruppe gehen.

Galaktiker, das kosmische Projekt Die Insel verlangt nach verantwortungsbewussten, aktiven und intelligenten Mitstreitern, die dieses Projekt als Chance ansehen, einen großen Schritt in Richtung Frieden und Freiheit zu gehen, das Universum zu schützen und zu unterstützen!

Denn wir haben einen neuen Feind! Er heißt MODROR und ist Herr und Meister über die diabolischen Wesen Cau Thon und Rodrom!«

De la Siniestro
Der Marquês de la Siniestro findet sich erstaunlich schnell in der neuen Welt zurecht und bildet eine Allianz mit dem Geschäftsmann Michael Shorne.

Vorbereitungen zur Besiedelung Cartwheels
Im Laufe der nächsten Monate melden sich Millionen Freiwillige für das kosmische Projekt. Nicht nur ehrbare und selbstlose Pioniere, sondern auch Glücksritter, Kriminelle und vor allem jede Menge Interessengruppen. Die LFT, das Kristallimperium, die Jülziish, die Akonen – alle wollen ein Stück vom vermeintlich lohnenden Kuchen. Die LFT will Julian Tifflor als vorläufiges Oberhaupt nach Cartwheel schicken. Das Kristallimperium Uwahn Jenmuhs. Shorne Industries wittert ein großes Geschäft, der Marquês de la Siniestro Ruhm und Glorie. Auch der Schriftsteller Jaaron Jargon und seine Nichte Nataly werden von DORGON persönlich angeworben. Jaaron soll die Chronik über Cartwheel verfassen. Leticron wird unter seinem Pseudonym Nor’Citel als Repräsentant der Pariczaner Cartwheel kolonisieren. Am 17. Oktober treffen sich Uwahn Jenmuhs und Imperator Bostich, um die Einzelheiten zu besprechen. DORGON beruft zum 15. Januar 1295 NGZ die Kolonisierungsflotte zum Sektor 47-Tucani. Von dort beginnt die zwanzigtägige Reise zum Sternenportal der Lokalen Gruppe.

Am 23. Februar 1295 NGZ trifft die Flotte aus der Milchstraße auf weitere Raumschiffe aus der Lokalen Gruppe: Tefroder, Kartanin, Maahks, Hauri und andere Völker kolonisieren ebenfalls Cartwheel. Die TERSAL reist als erstes Raumschiff durch das Sternenportal in Richtung Cartwheel …

Innenillustration


© PROC


Links