Dorgon 93 - Nistants Schatten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon93)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99

89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 93)
093-180.jpg
© PROC
Zyklus: Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99
Titel: Nistants Schatten
Untertitel: Die Rideryonen suchen nach Spuren ihres Gottes
Autor: Nils Hirseland
Titelbildzeichner: John Buurman
Erstmals erschienen: 8. Februar 2017
Hauptpersonen: Mashree, Daccle Dessentol, Secc Grindelwold, Lariza Bargelsgrund, Wilzy Wltschwak, Emperadore de la Siniestro, Cauthon Despair, Brettany de la Siniestro, Stephanie de la Siniestro, Orlando de la Siniestro, Peter de la Siniestro, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Dezember 1306 NGZ
Handlungsort: Siom Som
Kommentar: »Extradimensionen« von Jürgen Freier
Glossar: Riffaner/Rideryonen / Entropen / Fithuul / Miskatoor Feen
Besonderes:

Band 93 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Handlung

Weihnachten 1306 NGZ

Cul’Arc in seinem ewigen Gefängnis. Gefangen von den Hexen der Entropie wartet er seit Äonen auf die Befreiung.

Derweil befinden sich sowohl die RYDOM mit dem Rideryonen-Späher Mashree als auch das Raumschiff von Professor Wackls mit den vier Gannelkindern Daccle Dessentol, Lariza Bargelsgrund, Secc Grindelwold und Wilzy Wltschwak auf dem Weg nach Siom Som. Sie erreichen die Randgebiete. Wackls enthüllt, dass sie nicht ganz zufällig an Bord sind. Lariza ist eine besondere Empathin. Deshalb benötigt er sie. Sie soll in den Weltraum nach dem Ruf aus der Gefangenschaft »horchen«. Und tatsächlich spürt sie einen schwachen Impuls.

Auf der RYDOM informieren sich Mashree, Borgelund und Wedyyrk über die galaktischen Verhältnisse und erfahren von dem intergalaktischen Krieg.

Lariza Bargelsgrund befindet sich unter einer Art Telepathieverstärker. Ihr geht es nicht gut damit, doch der Professor gönnt ihr keine Pause. Die anderen drei setzen einen Funkspruch ab und bitten um Hilfe. Der Professor ist wütend darüber. Die RYDOM empfängt den Funkspruch und setzt Kurs auf das Raumschiff von Wackls.

Derweil kann Lariza tatsächlich Kontakt mit dem Geist von Cul’Arc herstellen.

Der Heilige Abend

Weihnachten mit den Rhodans und de la Siniestros verläuft chaotisch.

Die RYDOM beobachtet den quarterialen Stützpunkt auf Ves-Som aus sicherer Entfernung. Mashree wagt jedoch keinen Erstkontakt. Wieder muss er sich auf das andere rideryonische Raumschiff konzentrieren, welches offenbar von einem unbekannten Raumer verfolgt wird.

Brettany hat die Nase voll von den Streitereien und will einen Ausflug machen. Cauthon Despair begleitet sie. Mashree beobachtet den Start. Er weiß, dass sich zwei wichtige Vertreter des Quarteriums auf dem Raumschiff befinden und beschließt, es zu kapern.

Allerdings ortet die RYDOM, dass Wackls Schiff einige Lichtjahre entfernt angegriffen wird. Die RYDOM setzt zuerst die quarteriale Yacht außer Gefecht, nimmt sie in den Traktorstrahl und fliegt zum anderen Raumschiff, welches aber inzwischen auf einer Eiswelt abgestürzt ist. Auch die RYDOM wird angegriffen und stürzt ab – ebenso wie Despair und Brettany mit ihrer Yacht.

Das ewige Gefängnis

Alle drei Gruppen haben überlebt. Brettany und Cauthon Despair entdecken eine Statue mit einer Warnung. Jenen mit reinen Herzen sei der Zugang gewährt, jenen Söhnen und Töchtern des Chaos ist der Weg versperrt. Despair fällt in Ohnmacht.

Es stellt sich heraus, dass ein Volk mit dem Namen Entropen hinter den Angriffen auf die rideryonischen Schiffe steckt. Sie bezeichnen die Rideryonen als Riffaner, das Rideryon mit dem Resif-Sidera als Riff. Sie sind ebenfalls Feinde des Quarteriums, obwohl sie Despair gänzlich unbekannt sind. Die Entropen bestehen offenbar aus drei Wesen:

  • Den Primärentropen, hoch intelligenten Anführern, die halbkugelförmige Wesen mit Tentakeln sind und sich auf Schwebeplatten bewegen.
  • Den Sekundärentropen: Blauhäutige, haarlose Humanoide.
  • Den Tertiärentropen, die aussehen wie eine Mischung aus Sekundärentropen und Pelewons.

Sie wollen unter allen Umständen die Befreiung von Cul’Arc verhindern und sind deshalb in dieser Region. Sie wissen von der Ankunft des Riffs und ihnen ist klar, dass die Riffaner nach ihrem alten Anführer suchen.

Während Wackls die Gannelkinder aufgrund ihres reinen Herzens in eine uralte Station schickt, um Cul’Arc zu befreien, kämpft Mashree gegen die Entropen. Dabei stirbt der Späher mit seiner Crew.

Wackls und die Kinder graben sich mit seinem Gleiter tief ins Erdreich, 500 Meter in der Tiefe finden sie den Eingang zur Station. Ein uralter, rostiger Roboter prüft die Rideryonen. Sie sind keine Anhänger des Chaos und dürfen passieren. Wackls zerstört den Roboter und nimmt eine Truhe, in der sich gut konserviertes lebendiges Plasma befindet. Wackls sagt, das sei ein Drittel von Nistant. Nistant benötigt zwei Drittel, um aus den Tiefen des Kosmos zurückzukehren. Das Plasma ist der Rest von Cul’Arc, einem Teil von Nistant, ein Stück Fleisch mit der Seele des Cul’Arc.

Sie finden einen Stasissarg, in dem sich der alte Körper von Cul’Arc befindet. Es gelingt ihnen, das Plasma mit dem Körper zu verbinden. Die ÜBSEF-Konstante von Cul’Arc kehrt in dessen Körper zurück.

Die Entropen können die »Auferstehung« des rideryonischen Gottes nicht verhindern. Wackls stirbt. Cul’Arc ist mächtig und bekämpft die Entropen. Die überlebenden Entropen fliehen. Zwei Leichen bleiben zurück, die von Rhodan und den anderen gefunden werden. Despair, aber auch Rhodan grübeln über diese beiden neuen Völker: Die Riffaner und Entropen. Welche Absichten haben sie? Das gemeinsame Weihnachtsfest war vergebens. Es kam zu keiner Annäherung zwischen dem Quarterium und der LFT.

Trotzdem feiern Rhodan, Bully, Danton und Gucky gemeinsam auf dem Rückflug Weihnachten.

Cul’Arc reist mit den vier Ganneln auf der RYDOM zurück zum Rideryon. Ein Teil von Nistant ist zurückgekehrt.

Links