Die Toten und der Wächter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1132)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1132)
PR1132.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Die Toten und der Wächter
Untertitel: Er wartet seit Jahrtausenden – er ist der Mörder seiner Herren
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Jacyzyr und Duurn Harbelon, Perry Rhodan, Carzel Boon, Gesil, Arvenich, Markadir, Saan, Gronnich, Der Einzige
Handlungszeitraum: November 426 NGZ
Handlungsort: Vier-Sonnen-Reich
Report:

Ausgabe 96: Das Vier-Sonnen-Reich der Sooldocks; Norbert Stresau: SF-Film - Ein verrückter Weltraum-Trip

Computer: Horch was Komt von Draußen rein …
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 134

Handlung

Auf Vrugg betreiben Mukul Vaar, der Erste der sieben Obersten Theokraten, und Prinar Dolg den endgültigen Sturz der 16 anderen Betreuer. Sie werden dabei von Schovkrodon ermutigt, den sie weiterhin für einen Boten Seth-Apophis' halten. Die theokratischen Truppen besetzen unter anderem die Orbitalstation der Raummeister und legitimieren die Aktion vor dem sooldockschen Volk mit der Behauptung, die Raummeister hätten die Gütige verraten und würden mit den Terranern zusammenarbeiten.

Einige Betreuer können sich durch Flucht den Theokraten entziehen, so auch Duurn Harbelon, der schwer verletzt in einem Regenerationstank liegt. Er wird von seiner Gefährtin Jacyzyr aus dem Regierungspalast geholt.

Auf Marrschen wird die neue Situation auf der Heimatwelt bekannt. Carzel Boon und seine Sooldocks sowie Perry Rhodan, Gesil, Soul Gronnich, Cirgizen Saan, Sarvel Markadir und Nissona Arvenich wollen jetzt endgültig die Arratur aktivieren und nach Seth-Apophis rufen. Dabei sind die Sooldocks damit einverstanden, dass die Terraner über die Großen Sinne auch einen Ruf an ihre Galaktische Flotte senden. Im Kosmischen Puls stoßen sie auf einen Wächter. Es ist das Bewusstsein des Sooldocks Vennak Gloorn, der zum Zirkel der Akier gehörte, die die Arratur erbauten. Gloorn erklärt, zur Aktivierung benötigten sie sieben Schlüssel, die im Palast der Singenden Sinne der Akier in der Ruinenstadt Kuzzel-Gey versteckt seien.

Dort angelangt, müssen sie feststellen, dass der siebte Saal, wo sich die Schlüssel befinden sollen, sich auf einer anderen Existenzebene befindet. Erst am 12. November 426 NGZ gelangen sie auf diese Existenzebene und finden dort eine Gruft mit zwölf Sarkophagen. Die dort eingebetteten Akier sind schon längst tot, aber die sieben Schlüssel können unversehrt geborgen werden. Nun tritt ihnen allerdings die Einzige entgegen, eine Mutation, hervorgegangen aus den Bernon und Cheercy der Akier. Sie hat in ihrem Wahn alle Akier getötet und ist imstande, die Existenzebenen zu manipulieren.

Die Einzige will die Schlüssel nicht herausgeben, wird aber von Arvenich angegriffen und getötet. Die Überlebensspezialistin verletzt sich dabei so schwer, dass auch sie bald stirbt. Am 16. November geht es zurück zu den Großen Sinnen.

Innenillustrationen