KODEXFIEBER (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1276)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Heftroman. Für das Phänomen, siehe: Kodex-Fieber.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1276)
PR1276.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Chronofossilien
Titel: KODEXFIEBER
Untertitel: Irmina, die Metabio-Gruppiererin – auf der Spur des Permanenten Konflikts
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1986
Hauptpersonen: Irmina Kotschistowa, Reginald Bull, Kido, Jas-Tenn, Doc Shilling, Alphonso Saura, Issel Stone
Handlungszeitraum: Juli - August 429 NGZ
Handlungsort: Siom Som
Report:

Ausgabe 132: Geschwister der Sonne

Computer: - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus
- Ein beinahe persönliches Anliegen
Besonderes:

Aus Platzmangel in PR 1275 gab es in dieser Ausgabe zwei Computer-Beiträge

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der Verbund aus EXPLORER und ÄSKULAP zieht in gemächlichem Tempo in Richtung Ostseite Siom Soms. Vier Wochen nach der Trennung von der LASHAT und LOVELY BOSCYK befinden sich die Vironauten noch immer weit weg von Mardakaan. Derweil erforscht Irmina Kotschistowa weiterhin das Phänomen des Kodex-Fiebers an ihren Patienten, den vier Hanse-Spezialisten. Ihr Findelkind Kido hilft ihr dabei.

Die Kodexmoleküle, die in den Körpern von Agid Vendor, Doran Meinster, Mirandola Cainz und Colophon Bytargeau stecken, gleichen nicht jenen, die Reginald Bull beeinflussten. Kotschistowas Serum, das bei Bull Wirkung zeigte, schlägt bei ihnen nicht an. Schließlich jedoch entdeckt sie, dass die Zirbeldrüsen der vier Bewusstlosen die Kodexmoleküle selbst produzieren.

Etwa zur gleichen Zeit hat Bull Funkkontakt mit dem Virenraumschiff LIVINGSTONE, dem vormaligen Segment-45 der EXPLORER. Der Ara Jas-Tenn berichtet, er sei in Gruelfin gewesen und hätte Gäste an Bord. Diese wiederum hätten lebenswichtige Nachrichten für die Galaktiker. Es wird ein Treffen auf dem 11. Planeten der Sonne Connection vereinbart, einer Eiswelt. Dazu ruft Bull alle abwesenden Segmente zurück, wie etwa die LYTRAM, HEUGURKE, TENGPING oder LAAGON. Die Vironauten dieser Segmente, wie Doc Shilling, Alphonso Saura oder Issel Stone, sind sehr eigenwillige und schrullige Typen. Shilling etwa will die Viren wieder formbar machen, Saura hat angeblich einen Virenstaubsauger konstruiert, und Stone versucht, die Virenschiffe in das Virenimperium zurückzuverwandeln.

Überraschend kommt ein Alarm von der ÄSKULAP, wo die vier Hanse-Spezialisten plötzlich Kodexmoleküle ausstoßen. Doch alle Maßnahmen kommen zu spät, und die gekoppelten Segmente werden verseucht. Alle Vironauten beginnen, sich als Ewige Krieger zu fühlen, und bei Kido setzt eine Metamorphose ein. Er wird zu Kralsh, dem Animateur des Sothos Gun Nliko, der 50 Jahre zuvor in Yanitscha Yan wirken sollte, womit Gruelfin gemeint ist. Aber die Cappins töteten den Sotho – Kralsh entkam und endete verkrüppelt auf der Welt Maghala, wo er von Kotschistowa gefunden wurde.

Die Metabio-Gruppiererin trägt einen SERUN und ist von der Verseuchung nicht betroffen. Während tagelang Chaos im EXPLORER-Verband herrscht, sucht sie nach einem Serum. Endlich ist das Anti-Kodexmolekül-Serum fertiggestellt, und die meisten Vironauten werden gerettet. Nur das Segment ARMAGEDDON mit Kralsh und den vier Hanse-Spezialisten entkommt und setzt sich ab.

Am 3. August 429 NGZ erreicht der Verband das Connection-System, wo die LIVINGSTONE schon eingetroffen ist.

Innenillustrationen