Gefangene des Bordgehirns

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1960)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1960)
PR1960.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: MATERIA
Titel: Gefangene des Bordgehirns
Untertitel: Zwischen Terra und Trokan – SENECA übernimmt das Kommando
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Dienstag, 16. März 1999
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Cistolo Khan, Gucky, Monkey, Reginald Bull, Genhered Zensch Meved
Handlungszeitraum: Dezember 1290 NGZ/Januar 1291 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Report:

Ausgabe 302: Irrfahrt durch die Unendlichkeit – die Geschichte des Raumschiffs SOL – (Teil 5)

Computer: Beobachtungs­möglichkeiten
Glossar: Genhered / Flame Gorbend / Janir Gombon Alkyetto / Juno Kerast / Kuntami / Mimas / Nonggo / Profer Z / Sündenträger
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der 28. Dezember 1290 NGZ ist angebrochen, und Cistolo Khan muss an die GILGAMESCH denken, die inzwischen in Chearth eingetroffen sein sollte. Der LFT-Kommissar ist zu einem Sympathisanten von Camelot geworden, im Gegensatz zu vielen anderen Terranern. Das bewies zuletzt vor einem Monat die Rede von Lester Bround, dem Vorsitzenden der Terranischen Front im Astor-Park von Terrania. Dessen Worte gegen die Unsterblichen erhielten großen Zuspruch.

Stunden später erhält Khan überraschenden Besuch von Camelot. Mit einer Space-Jet landen Gucky und Icho Tolot, und der LFT-Kommissar erfährt deren Erlebnisse in der Galaxie Puydor. Letztlich waren sie am 14. November mit der GAAFENOO auf Camelot gelandet, wo die Mediker von Port Arthur sich sofort um Michael Rhodan bemühten. Doch sie konnten nicht helfen, und so flogen der Ilt und der Haluter weiter zum Solsystem. Den in Kälteschlaf liegenden jüngeren Rhodan haben sie mitgebracht, Julian Tifflor blieb bei Homer G. Adams. Und Hotch-Kotta ist schon wieder auf der Heimreise.

Khan leitet die Jet weiter nach Mimas zur Kuntami-Klinik – und erlebt nochmals Stunden später die nächste Überraschung: Am Rand des Solsystems erscheint die SOL, und über Funk meldet sich Perry Rhodan. Der Terraner spricht kurz angebunden von technischen Problemen mit dem Hypertakt-Antrieb und behauptet, vorerst niemanden an Bord empfangen zu können.

Tatsächlich hat SENECA eine Simulation Rhodans vorgeführt, denn die gesamte Besatzung der SOL befindet sich weiterhin in ihren Quartieren eingesperrt.

Irritiert über das Verhalten Rhodans, informiert Khan Paola Daschmagan und Noviel Residor, die wenig Interesse zeigen. Die Verärgerung Khans steigt am nächsten Tag vollends, als die SOL unangekündigt Fahrt aufnimmt und sich zwischen Terra und Trokan positioniert.

Der Oxtorner Monkey kann sich eine gewisse Bewegungsfreiheit erhalten. So gelingt ihm die Zündung der Bombe an der ZIC-Schnittstelle, und SENECA muss jetzt zur Überwachung der Menschen Roboter einsetzen. Das garantiert weiteren Besatzungsmitgliedern Beweglichkeit, und es wird eine Vorgehensweise gegen SENECA geplant. Als Erstes stellt Trabzon Karett fest, dass das manipulierte Bordgehirn aus den Datennetzen Terras Informationen über die Systemverteidigung abzapft. Um die LFT-Führung zu warnen, will Rhodan außerdem die SZ-1 von der Rest-SOL abtrennen. Er, Reginald Bull, Monkey und zehn TLD-Agenten brechen dorthin auf.

Auf Mimas haben Gucky und Tolot die Funkübertragung verfolgt, und der Ilt ist sofort misstrauisch. Da sie den Medikern auf Mimas sowieso nicht helfen können, versuchen sie, in die SOL einzudringen. Doch eine Teleportation ist nicht möglich.

Michael befindet sich in der Obhut von Professor Dr. Galan Wojtyczek. Dessen Team entdeckt, dass im Körper des unsterblichen Patienten 3,3 Millionen mikroskopisch kleine Fremdkörper zirkulieren. Diese werden als Mikro-Maschinen mit unbekannter Funktion eingestuft, doch bald schon liegen weitere Erkenntnisse vor. Demnach schützt eine Virus-ähnlich gegliederte Strukturhülle aus anorganischem Material vor den heilenden Impulsen des Zellaktivatorchips. Diese Hülle umschließt einen Kern aus amorph-organischer Materie, die Hauptbestandteil der Mikro-Maschinen ist.

Die Wissenschaftler messen auch Spuren einer permanenten Psi-Strahlung, deren Frequenz derjenigen des Supermutanten Ribald Corello entspricht. Darin muss die Ursache der Beeinflussung durch Shabazza begründet liegen.

Am letzten Tag des Jahres wettern Medienvertreter, wie Danae Llalasse von der Terrania Post oder Harri Betonen vom Venus Star, gegen Camelot und die Unsterblichen. Aber auch Politiker, wie Flame Gorbend, Daschmagan oder Bround, tun ihre Meinung kund. Da erscheint aus dem Pilzdom auf Trokan der Fünfte Bote von Thoregon, Mhogena.

Der Gharrer übergibt dem LFT-Kommissar Informationen über die Entwicklungen in Chearth und bittet nochmals um die Entsendung einer Flotte. Khan verspricht auch Hilfe, und Mhogena kehrt in seine Heimat zurück.

Wieder auf Terra, setzen ihn die Erste Terranerin und der TLD-Chef unter Druck. Residor befürchtet sogar eine Allianz gegen die LFT, wenn die anderen galaktischen Völker von der Größe der Gefahr durch die Sonnenwürmer erfahren.

Über Schleichwege erreicht Rhodans Gruppe am ersten Tag des neuen Jahres die SZ-1. Während Rhodan die Kommandozentrale stürmt, sorgen Monkey und drei weitere TLD-Agenten für die Trennung von der Rest-SOL. Doch der Freude folgt die Ernüchterung. Die ganze Aktion ist SENECA nicht verborgen geblieben, der die SZ-1 per Traktorstrahl wieder einfängt. Kurz darauf geht die THOREGON SECHS in den Hypertakt.

Im Norden Kalkuttas lebt weiterhin Genhered Zensch Meved im Museum Janir Gombon Alkyetto. Der Nonggo weiß, dass auf Terra der 2. Januar 1291 NGZ geschrieben wird, als ein 100 Meter durchmessendes Raumschiff nahe seiner Zuflucht landet. Dem Schiff entsteigt ein Haluter, der sich als Blo Rakane vorstellt. Genhered, der nicht viel über dieses Volk weiß, kann sich nicht über dessen weiße Haut wundern. Rakane ist Wissenschaftler und fragt sich, ob in dem Museum Informationen über die Guan a Var gespeichert sind, die schließlich von den Nonggo einst besiegt wurden?