Ein weißer Haluter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1964)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1964)
PR1964.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: MATERIA
Titel: Ein weißer Haluter
Untertitel: Der Gigant sucht nach Informationen – ein Fall für Bré Tsinga
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 13. April 1999
Hauptpersonen: Gucky, Icho Tolot, Bré Tsinga, Dr. Galan Wojtyczek, Julkyan Ziriamber, Blo Rakane
Handlungszeitraum: Januar 1291 NGZ
Handlungsort: Sol-system, Joél-System
Report:

Ausgabe 303: Irrfahrt durch die Unendlichkeit – die Geschichte des Raumschiffs SOL – (Teil 6)

Computer: Medotechnik
Glossar: Camelot / Gucky / Noviel Residor / Michael Rhodan / Tai Ark'Tussan / Icho Tolot / Torric / Galan Wojtyczek
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Auf Mimas kämpfen die Mediziner um Professor Dr. Galan Wojtyczek um die Gesundheit von Michael Rhodan. Tatenlos müssen Icho Tolot und Gucky dem zusehen. Die Wissenschaftler kommen zu der Erkenntnis, dass die organische Substanz der Chip-Partikel nur durch  Wikipedia-logo.pngRadioaktivität beseitigt werden kann. Und zwar in einer solchen Intensität, dass ein normaler Mensch getötet würde. Dieser Eingriff soll mit psionischer Strahlung verstärkt werden, ebenso durch fein dosierte Vibratorstrahlung.

Einen Tag später, am 4. Januar 1291 NGZ, dringt der arkonidische Agent July da Rivaron, geschützt durch einen Deflektor, in das Nonggo-Museum Janir Gombon Alkyetto ein. Er hat den Auftrag, den Haluter Blo Rakane zu observieren, auf den die Tu-Ra-Cel schon vor Wochen aufmerksam wurde. Der weiße Haluter erwarb nämlich mit weiteren Halutern vom Kristallimperium den ausgedienten 4800 Meter durchmessenden Flottentender SHE'HUAN, was auf Arkon als verdächtig eingestuft wurde.

Der erste Vorstoß in das Museum wird von da Rivaron abgebrochen, denn sein Schutzanzug gerät mit dem Meso-Neuron in Konflikt, und sein Eindringen droht, offenkundig zu werden.

Am nächsten Tag werden drei TLD-Agenten unter Pirrus Anphang auf den Arkoniden aufmerksam. Sie sind von Noviel Residor auf den Haluter angesetzt worden. Während Hennes Weiß in da Rivarons Nähe bleibt, suchen Anphang und seine Kollegin Arphra Orpheus, die er liebt, den Ort, wo der Arkonide untergekommen ist. Sie eruieren innerhalb von zwei Tagen das Sagittarius-Hotel in Kalkutta.

Gucky und Tolot stimmen zu, und der erste Eingriff erfolgt am 6. Januar. Doch als Mike droht, ins Koma zu stürzen, wird die Aktion unterbrochen. Immerhin beträgt die Suggestivstrahlung nur noch 20 Prozent und steigt innerhalb einer Stunde nur mehr auf 60 Prozent.

Am folgenden Tag wird der Wert durch eine zweite Bestrahlung auf 10 Prozent reduziert. Angesichts der Qualen des jungen Rhodan, bittet Gucky Icho Tolot die Entscheidung über eine weitere Bestrahlung zu treffen. Tolot stimmt zu, unterbricht die Behandlung aber gewaltsam, als die Mediker die Bestrahlungswerte zu hoch dosieren. Immerhin ist keine psionische Strahlung mehr auszumachen, und Wojtyczek hofft, dass die Reste des Chips durch speziell programmierte Antikörper beseitigt werden.

Bré Tsinga ist seit kurzem aus dem Arkon-System zurück und besucht am 7. Januar ganz offiziell den Haluter und den Nonggo Genhered Zensch Meved. Rakane gibt zu, nach Informationen über die Guan a Var zu suchen.

In dem Hotel wird Orpheus von Sicherheitseinrichtungen, die der Arkonide installiert hat, getötet. Anphang befielt über Funk die Verhaftung des Arkoniden. Hennes Weiß und drei weitere Agenten wollen Ziriamber, wie der Kodename des Arkoniden lautet, daraufhin festsetzen. Dabei kommt es zu einem Feuergefecht, und ein weiterer Agent wird getötet. Außerdem werden wichtige Einrichtungen des Museums zerstört. Ziriamber wird letztlich verhaftet.

Auch Rakane wird verletzt und zeigt damit, dass er sich nicht nur durch seine weiße Haut von anderen Halutern unterscheidet. Sein Körper ist keine halutertypische Kampfmaschine, unterliegt dementsprechend auch keiner Drangwäsche. Statt eines roten Schutzanzugs trägt Rakane eine blaue Kombination.

Tsinga ist entsetzt über das Vorgehen des TLD und enttäuscht über die Tatenlosigkeit der LFT im Hinblick auf die Geschehnisse in Chearth. Sie will sich dem weißen Haluter anschließen und bittet den Ilt um Hilfe. Gucky teleportiert sie am 10. Januar heimlich auf die ZHAURITTER, das Raumschiff Rakanes. Dieser hat sich derweil erholt und ist bereit, Tsinga mitzunehmen. Rakane hat auch genug Informationen gesammelt und verlässt darum das Solsystem.

Auch Tolot und Gucky kehren mit ihrer Space-Jet nach Camelot zurück, weil dort die SOL aufgetaucht sein soll. Mike bleibt als Rekonvaleszent in der Kuntami-Klinik zurück. Inwieweit er der Alte sein wird, muss abgewartet werden.

In einer Entfernung von 73 Lichtjahren zu Haluta steht das Joél-System. Dort sind zahlreiche Haluter damit beschäftigt, die SHE'HUAN umzubauen und mit modernster halutischer Technik auszurüsten. Tsinga vermutet, das die Haluter nach Chearth fliegen wollen, doch dazu schweigt Rakane.

Innenillustration