Der Vario und der Wächter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR814)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818

812 | 813 | 

814

 | 815 | 827

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 814)
PR0814.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Bardioc
Titel: Der Vario und der Wächter
Untertitel: Unter Laren und Keloskern – und in der Stadt der toten Helden
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: 1977
Hauptpersonen: Clynt Talahassie, Tallmark, Germaar-Vonk, Kershyll Vanne, Einsam
Handlungszeitraum: März 3584
Handlungsort: Arcur-Beta, Milchstraße
Computer: Sturm um den Achtzigjahresplan
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 95

Handlung

Die Gruppe 26 wird auf einem Stützpunkt auf Houxel, dem einzigen Planeten der Sonne Paarft, untergebracht, 3,8 Lichtjahre von Arcur-Beta entfernt. Der Stützpunkt wurde von den Laren auf den Überresten eines alten Denkmals errichtet. Sie ahnen nicht, dass Einsam, der Wächter des Denkmals der Llungorenischen Heroen, sie sorgfältig beobachtet.

Die Kelosker sind besorgt, denn sie haben sich von dem Howalgoniumschock auf Goorn II noch nicht ganz erholt und sind wahrscheinlich nicht in der Lage, mit Problemen bei der Umwandlung von Arcur-Beta in ein Schwarzes Loch fertig zu werden. Das Konzept Kershyll Vanne ist mit Anson Argyris nach Arcur-Beta geflogen, um die Sache zu erkunden. Er erkennt, was die Laren mit Arcur-Beta planen. Aus abgehörten Funksprüchen erfährt er, dass einige Laren das Verhalten der Kelosker für verdächtig halten, also begibt sich Anson Argyris nach Houxel, um zu helfen.

Auf dem Anflug nach Houxel nimmt Einsam kurz Kontakt mit Anson Argyris auf. Der ist nur als eiförmiger Roboter nach Houxel unterwegs, seine Masken hat er zurückgelassen. Er imitiert einen Raumsatelliten der Llungorenen, wird prompt von den Laren eingefangen und den Keloskern zur Untersuchung übergeben. Er erfährt von den Problemen der Kelosker.

Dann wird Anson Argyris von Einsam zu einem Duell aufgefordert, dem er sich nicht entziehen kann. Einsam hat von seiner Existenz genug und Anson Argyris kann ihn besiegen. Anschließend leitet er den Flug der drei Millionen Llungeronischer Heroen in das Schwarze Loch Arcur-Beta ein. Dieser Flug war lange geplant, jedoch ist der Übergang von Arcur-Beta in ein Schwarzes Loch nicht mehr eine Million Jahre entfernt, sondern steht kurz bevor.

Per Funkspruch teilt Kershyll Vanne dem Vario-Roboter mit, dass er bald auf Houxel ankommen wird, und davon werden auch die Kelosker informiert.

Anmerkungen

  • Die Zeitangabe (März 3583) im Heftroman ist inkorrekt.
  • Das Titelbild wurde wohl durch das Bild »Ultraterranium« von Bruce Pennington inspiriert, welches später auch auf dem Titel von Perry Rhodan Magazin 4/79 erschien.