Qumpoh

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Qumpoh war eine weibliche Pechel.

Geschichte

Im Jahre 3819 war Qumpoh Oberkommandierende der Sturmbrigade von Khoros. In den Wäldern vor der Stadt traf sie mit Neithadl-Off, Goman-Largo und Sukiss zusammen. Es gelang der Vigpanderin, von den Soldatinnen als gleichberechtigtes weibliches Wesen anerkannt zu werden. (Atlan 734)

Nach dem Verschwinden der KOKAHU wurden Goman-Largo, Neithadl-Off, Hatchiss, Furror und Sukiss, die auf Pechel zurückbleiben mussten, zum Dienst in der Stadtarmee von Khoros gezwungen. Bei den Kämpfen zwischen Khoros und Mhiklas wurden Qumpoh und Koqtoh von dem Modulmann und der Vigpanderin aus dem Feindfeuer gerettet. (Atlan 735)

Nach ihrer Wiederherstellung entwickelten Qumpoh und Koqtoh den Plan, den Kyptai aus Mhiklas zu entführen. Auch Goman-Largo und Neithadl-Off mussten an dem Kommandounternehmen teilnehmen. Das Unternehmen Nestraub wurde gestartet. Die Operation musste jedoch erfolglos abgebrochen werden. Trotzdem erwies sich das Unternehmen als Gewinn, da durch den Verkauf des Doranit zu weit höheren Preisen als bisher allen Pecheles Wohlstand und Frieden bringen würde. (Atlan 735)

Als Goman-Largo, Anima und Neithadl-Off an Bord des Raumschiffes von John Urkos gingen, schlichen sich Qumpoh und Koqtoh unbemerkt an Bord. Qumpoh ließ dem Tigganoi seinen Quintadimwerfer, den ihm die Pecheles bei der Zwangsrekrutierung abgenommen hatten, wieder zukommen. Später, als der Modulmann in einen Lagerraum gesperrt wurde, befreiten ihn die beiden Damen Offiziere. Das Raumschiff war inzwischen auf einem alten Planeten gelandet. Urkos, Anima und Neithadl-Off drangen in eine Festung ein. In Tarnmäntel aus Chlapp-Tang gehüllt, folgten Qumpoh und Koqtoh dem vermeintlichen Celester. Durch einen Nebeneingang gelangten sie in einen Raum, in dem sich ein Tunnel in eine fremde Zeitebene befand. Die beiden Pecheles wollten die Gelegenheit nutzen, in die fremde Zeitebene zu gehen. Als Goman-Largo seine Module aktivierte und der Tunnel aktiv wurde, meldeten die beiden Damen, dass ihre Reise los ging.

Quellen

Atlan 734, Atlan 735