Hurgiss Fa Hatcher

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Hatchiss)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Nescharer Hurgiss Fa Hatcher gehörte zu den Barquass-Piraten. Von seinen Freunden wurde er Hatchiss genannt. (Atlan 727)

Geschichte

Mit der KOKAHU machte sich Hatchiss Mitte des Jahres 3819 auf, um Atlan zu finden. An Bord befanden sich auch Goman-Largo, Anima und Neithadl-Off. Als das Raumschiff in den Einflussbereich der Lithragischen Synklinale geriet, schickte der Tigganoi drei seiner Module aus, von denen sich eines unter die Kopfschwarte des Kapitäns setzte. Goman-Largo konnte mit seinen Modulen die KOKAHU sicher in die 5-D-Mulde steuern. Dort zog er die Module zurück und gab das Bewusstsein von Hatchiss wieder frei. Xachel und Nubal wurden geortet. (Atlan 734)

Während die KOKAHU in einen stabilen Wikipedia-logo.pngOrbit über einer der gefundenen Pyramiden gebracht wurde, landeten Hatchiss, Eltaso, Tscha-Nom, Goman-Largo und Neithadl-Off mit dem Beiboot auf der Planetenoberfläche. Eltaso und Tscha-Nom versuchten einen Eingang in das Gebilde zu finden. Plötzlich flackerte ein intensives Leuchten auf und zwischen den beiden Piraten entstand eine quadratische Öffnung. Im exakten Zentrum der Pyramide trafen sechs Korridore in einem sechseckigen Hohlraum zusammen. Eltasos Geräte wurden von einem Modul Goman-Largos verstärkt. Mit einem erneut aufflackernden grellen Leuchten bildete sich zwischen zwei Korridoren eine schwarze kreisförmige Öffnung. Neithadl-Off und Goman-Largo traten in die Dunkelheit. (Atlan 734)

Nach ihrer Rückkehr war Hatcher nach kurzer Diskussion bereit, Nubal sofort zu verlassen, um einen wahrscheinlichen Angriff der Hüter der Eloranischen Schätze zu entgehen. Den Piraten würde als Trost für die entgangenen Schätze der Ruhm bleiben, die Lithragische Synklinale entdeckt und bis zu den Eloranischen Schätzen vorgedrungen zu sein. Das Beiboot baute aufgrund von auftretenden Zeitphänomenen im Hangar eine Bruchlandung. Dabei wurden Hurgiss Fa Hatcher und Tscha-Nom verletzt. Es gelang Sukiss mit Unterstützung Goman-Largos, die KOKAHU in den Normalraum Manam-Turus zu fliegen. (Atlan 734)

Das nächste Ziel war das so genannte Helle Tor. Doch diese Möglichkeit, einen Weg zu Atlan zu finden, wurde schnell wieder verworfen. (Atlan 734)

Tscha-Nom machte sich daher auf die Suche nach Funksprüchen, die auf einen Planeten hindeuteten, auf dem Waren für unterentwickelte Welten auf den Abtransport warteten. Hatchiss wollte diese Güter gegen Nukleoniumbarren und auf den Zielplaneten gegen wertvolle Rohstoffe eintauschen. Diese Vorgehensweise wurde gewählt, um die Kontaktaufnahme mit Atlan und dem Erleuchteten durch Piraterie nicht zu gefährden. Tatsächlich fand Tscha-Nom den Planeten Gysal. Das Schiff wurde mit Waren für eine Primitivwelt beladen und flog weiter nach Pechel. (Atlan 734)

Hatchiss schickte Eltaso aus, um den Kontakt mit den Pecheles der Stadt Khoros herzustellen. (Atlan 734)

Nach dem Verschwinden der KOKAHU wurden Hatchiss und seine Barquass-Piraten, ebenso wie Goman-Largo und Neithadl-Off zum Dienst in der Stadtarmee von Khoros gezwungen. (Atlan 735)

Als durch die Verhandlungen Goman-Largos mit den auf Pechel eintreffenden Händlern sich der Wohlstand der Pecheles zu heben begann, wurden Hurgiss Fa Hatcher auf nicht mehr zu Kampfeinsätzen herangezogen. Die Piraten vertrieben sich die Zeit mit reichlich Alkohol. Erst als die MUGGEBRUGG den Planeten anflog, schöpften Hatchiss und seine Männer wieder Hoffnung. Gegen die Reparatur der MUGGEBRUGG verlangten die Piraten nach Barquass gebracht zu werden. (Atlan 735)

Der angebliche Celester John Urko landete mit seinem seltsam geformten Raumschiff auf dem Raumhafen von Khoros. Anima vermutete in ihm einen Abgesandten Atlans. Als sich Goman-Largo, Neithadl-Off und Anima an Bord des Schiffes begaben, versuchten Hatchiss und seine sechs Piraten ebenfalls an Bord zu gelangen. Doch das Raumschiff startete und ließ die Barquass-Piraten zurück. (Atlan 735)

Quellen

Atlan 727, Atlan 734, Atlan 735