Sektor X

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Schauplatz. Für den Roman, siehe: Sektor X (Roman).

Sektor X ist ein Sperrgebiet im Bereich des Sternenringes von Tson.

Übersicht

Sektor X wurde um einen Kleinmond mit künstlicher Atmosphäre errichtet, dessen Hauptsiedlung Nachtrhododendron heißt. Der Zugang zu diesem Himmelskörper ist für nicht autorisierte Personen verboten und wird durch ein Überwachungsnetz der Lee kontrolliert. Die Ursache für die Sperrung sind die für die Lee unerklärlichen Phänomene, die im Zusammenhang mit der Existenz der Eiris-Silos von ES stehen. (PR 2966, S. 5)

Auf der der Stadt gegenüberliegenden Seite des Mondes gibt es eine Landschaft, die von den Kristallfaltwerken beherrscht wird. Es handelt sich dabei um mehrere Hundert großer, kristalliner, ambossartiger Strukturen. Zumindest einige der Faltwerke besitzen unterirdische Korridore, die vor langer Zeit von dem Volk der Abgedankten gegraben wurden. (PR 2966, S. 4, 16)

Geschichte

Während des Aufenthaltes im Himmelsreifen von Tson wurden Atlan, Fitzgerald Klem und Tamareil auf das merkwürdige Verhalten von Klems Penrose-Prisma aufmerksam. Der Anhänger wies stets in eine bestimmte Richtung des Himmelsreifens. Atlan beschloss daher, nach der Quelle dieses besonderen Einflusses zu suchen, und fand so den Weg zum Sektor X. Dort entdeckte er einen der Eiris-Silos und erlangte im Gespräch mit Khon wichtige Informationen über die Beziehung von ES zu GESHOD. Ständig von den Nodhkaris und ihren Lee-Söldnern verfolgt, wurden der Arkonide und seine Begleiter zur Flucht gezwungen und verließen kurze Zeit später mit Hilfe des Tribars die Cetus-Zwerggalaxie. (PR 2966)

Quelle

PR 2966