Yenranko

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Yenranko sind ein Volk vom Planeten Yenren.

PR3079.jpg
Heft: PR 3079
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR3079Illu.jpg
Heft: PR 3079 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild und Physiologie

Die Yenranko sind etwa terranergroße, grazile Reptiloide. (PR 3079)

Sie besitzen silbrige Schuppen, die mit dem Alter wachsen, allerdings auch stumpf und matt werden. Der Kopf wirkt wie ein nach vorn verlängertes, menschliches Gesicht mit flachem Kinn und flacher Nase. Die großen, linsenförmigen Augen werden von lichtundurchlässigen Schlusslidern und einer durchsichtigen Wischhaut geschützt, die verhindert, dass Sand in die Augen gelangt und die die Augen ständig befeuchtet. Die großen Hände enden in sechs Fingern. Zwischen den Daumen und den Fingern spannen sich Häute, die es den Yenranko ermöglichen, sich bei einem herannahenden Sandsturm schnell in die Erde eingraben zu können. Außerdem können sie als Werkzeuge verwendet werden, beispielsweise zum Bau der Wohnhöhlen. (PR 3078, PR 3079)

Die Arm- und Kniegelenke sind mit Hornhaut besetzt, um in den niedrigen Gängen besser voranzukommen. Am Rücken sondern die Yenranko ein bläuliches Drüsensekret ab, das sie als Leim bezeichnen und mit dem sie die Gänge ihrer unterirdischen Behausungen verfestigen können. (PR 3078)

Bekannte Yenranko

Gesellschaft

Die Yenranko leben in Stämmen, die sich über den Wüstenplaneten Yenren verstreuen. Diese Stämme bekämpfen sich von Zeit zu Zeit. Ihre Behausungen sind überwiegend unterirdisch angelegt und stark verzweigt. Die Stämme benennen sich nach der Wüste in der sie leben. (PR 3078)

Die Mitglieder der einzelnen Stämme können anhand der Farbe ihrer Kleidung unterschieden werden. (PR 3079)

Technik

Die Technik der Yenranko bewegt sich auf präatomarem Niveau. Neben Motorgetriebenen Fahr- und Flugzeugen werden in auch windangetriebene Sandschlitten eingesetzt. (PR 3078)

Bekannte Stämme

Sprache

Die Sprache der Yenranko ist das Yer. (PR 3078, S. 57)

Geschichte

Im Jahre 2047 NGZ stand eine Berührung der Lichthand unmittelbar bevor. Kurz vor dem Ereignis kam es zu einem Angriff der Yakur auf die Wüsten-Oase Attu-Yo, hier befand sich eine geheimnisvolle »Stele«. Als die Berührung stattfand, kamen die Kämpfe sofort zum Erliegen. (PR 3078)

Kurz danach landeten die von Botschafterin Zhrecter angeführten Topsider in der Oase. Während Obyn und Ommgo, die Anführer der rivalisierenden Yenranko-Gruppen die Zusammenarbeit mit den Topsidern suchten, entschied sich die Soldatin Eleytan den Gleiter CHO-83 zu besetzen und die Besatzung als Geiseln zu nehmen. Sie wollte diesen dazu nutzen, die vier rivalisierenden Stämme des Planeten gewaltsam unter ihrer Herrschaft zu vereinen. Der Schmerzensteleporter Iwán/Iwa Mulholland brachte Perry Rhodan und Obyn in den Gleiter, wo Obyn Eletan tötete und die Geiselnahme beendete. Die Topsider boten den Yenranko anschließend an, als ihre Mentoren zu fungieren, wenn sie ihnen im Gegenzug freien Zugang zur Stele gewähren würden. (PR 3079)

Quellen

PR 3078, PR 3079