Dorgon 23 - Das Adlerraumschiff

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Mordred-Zyklus
Hefte 1 – 24

19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 23)
023-180.jpg
© PROC
Zyklus: Mordred-Zyklus
Hefte 1 – 24
Titel: Das Adlerraumschiff
Untertitel: Geheimnisse der Dorgonen
Autoren:

Tobias Schäfer und Nils Hirseland

Titelbildzeichner: Stefan Lechner
Erstmals erschienen: 5. Juni 2015
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Rosan Orbanashol-Nordment, Sanna Breen, Sam, Cauthon Despair, Denise Joorn, Mathew Wallace, Irwan Dove, Timo Zoltan, Lorif, Petronus, Seamus, Aurec, Oberst Ibrahim el Kerkum
Handlungszeitraum: 1291 NGZ
Handlungsort: Plophos, Seshur, Bragmados Star
Kommentar: Nils Hirseland über die Special-Edition
Glossar: Seamus / Leslezia / Jan Scorbit / THEK’LAKTRAN
Besonderes:

Band 23 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Zusätzliche Formate: Hardcover Finale über Mashratan
(Dorgon-Romane 21 – 24)

Handlung

Mitte August 1291 NGZ begibt sich die IVANHOE nach Plophos. Xavier Jeamour und Timo Zoltan suchen Denise Joorn auf und überzeugen sie, an der Untersuchung des geheimnisvollen Ankh-Artefaktes teilzuhaben. Die IVANHOE bricht nach Seshur auf. Mit einer Space-Jet fliegt Joorn zusammen mit Mathew Wallace, dem Posbi Lorif und dem Oxtorner Irwan Dove zur Wüstenwelt. Die Einheimischen berichten, dass das Artefakt in der »Stadt des Todes« gefunden wurde. Dorthin zieht es die Forscher und Crewmitglieder der IVANHOE. Der Fremdenführer und seine Gefolgsleute wollen die Crew der IVANHOE jedoch hintergehen. Allerdings werden beide Gruppen Opfer einer Falle, die in der Stadt des Todes lauert. Während die Crew der IVANHOE das Scharmützel mit unbekannten Wächtern schadlos übersteht, sterben die Seshuren. Lorif und Dove finden heraus, dass die Angreifer nur Fallen waren und entschärfen diese. Denise Joorn entdeckt Hieroglyphen, die denen der altägyptischen Schrift stark ähneln.

Am 23. August befindet sich die TAKVORIAN auf dem Flug zu einem Geheimtreffen mit dem arkonidischen Imperator Bostich. Perry Rhodan höchstpersönlich ist an Bord. Treffpunkt sollte der Planet Bragmados Star sein. Im System tauchen die Arkoniden mit vielen Raumschiffen auf. Wie vereinbart, werden aber nur kleine Beiboote ausgeschleust: ein Raumer von Camelot, einer der Arkoniden und eine Raumfähre des Saggittonen Aurec. Bis auf die saggittonische Raumfähre ändern die anderen Raumer den Kurs, die Syntroniken loggen sich aus den Netzwerken aus und die Raumer gehen eigenmächtig in den Hyperraum. Rhodan und Bostich wurden entführt. Auf der TAKVORIAN wird Joak Cascal natürlich von den Arkoniden beschuldigt.

Derweil vermutet Denise Joorn auf der IVANHOE, dass Atlan diese uralten Hieroglyphen und Artefakte verborgen geblieben sind, sonst hätte er damals in seinen Erinnerungen davon berichtet. Den Dorgonen auf dem Adlerraumschiff HESOPHIA entgehen die Untersuchungen der IVANHOE nicht. Sie nehmen die Verfolgung auf und wollen das camelotische Raumschiff zerstören.

Die beiden Raumer werden derweil von der VERDUN gekapert. Rhodan und seine Begleiter sowie Bostich und dessen Begleiter sind nun Gefangene der Mordred.

Die Flotte der Arkoniden ist kurz davor, die Schiffe Camelots und der LFT angzugreifen, doch Aurec, Reginald Bull und Cascal können Schlimmeres verhindern. Die IVANHOE wird ebenfalls zu Hilfe gerufen. Aurec vermutet, dass sie auf der Welt Mashratan weiterkommen könnten. Er glaubt – wie alle anderen auch –, dass Rhodan und Bostich von der Mordred entführt wurden, und vermutet, dass Oberst Kerkum dahinter stecken könnte.

Die HESOPHIA will derweil die IVANHOE vernichten, doch kurz vor dem ersten Schuss erfährt die Besatzung von der Entführung von Rhodan und Bostich. Legat Seamus bricht den Angriff ab. Wichtiger ist ihm nun, mit der Mordred über ihren Fang zu sprechen. Nachdem das getan wird und ein Treffen bei Mashratan verabredet wird, taucht die HESOPHIA in ein Semi-Transit-Feld und wartet, bis die IVANHOE und zwei weitere Raumschiffe in Angriffsnähe sind. Da der IVANHOE jedoch auffiel, dass die HESOPHIA von ihren Ortungsschirmen verschwunden war, waren sowohl die IVANHOE als auch die CELTIC in Alarmbereitschaft. Beim Angriff der HESOPHIA auf die CELTIC konnten die meisten Bestazungsmitglieder via Transmitter auf die IVANHOE gerettet werden. Die FREYJA und IVANHOE werden mit der dorgonischen Waffe Transonator angegriffen, die wie ein Skalpell arbeitet. Die IVANHOE hält genügend Abstand zur HESOPHIA, die FREYJA wird jedoch von den Dorgonen gekapert und Reginald Bull, Monkey, Wyll Nordment sowie 55 weitere Crewmitglieder inhaftiert. Was die Dorgonen jedoch nicht bemerken, ist, dass Gucky und der Wissenschaftler Jan Scorbit sich unbemerkt via Teleportation auf der HESOPHIA einschleichen und verstecken können.

Während die HESOPHIA nun ins Mashritun-System fliegt, finden die beiden heraus, dass die Heimatgalaxie der Dorgonen gleichbedeutend mit M 100 ist, knapp 50 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt. Die Dorgonen benutzen offenbar das Sternenportal als Transportweg zwischen den Galaxien.

An Bord der VERDUN gibt sich der geheimnisvolle Anführer der Mordred – Rhifa Hun – endlich vor Perry Rhodan, Sanna Breen, Sam und Bostich zu erkennen: Die Identität wird jedoch erst im folgenden Band gelüftet.

Links