Krell-Nepethet

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Krell-Nepethet war eine phylosische Maske eines Hepathers, der sich bei diesem Volk versteckte.

Erscheinungsbild

Die Gestalt des unglaublich fetten Phylosers war eine von vielen Masken, in der ein geflohener Hepather jahrtausendelang als Ratgeber der phylosischen Imperatoren heimlich die Geschicke dieses Volkes lenkte. (Atlan 710)

Charakterisierung

Krell-Nepethet war der Erfinder des Traktorstrahlprojektors, der künstlichen Schwerkraft an Bord phylosischer Raumschiffe, der Roboter und ihrer Strahlwaffen in der FESTUNG. (Atlan 710)

Geschichte

Krell-Nepethet war ein Hepather, der schon seit Jahrtausenden unter den Phylosern lebte und aktiv deren beschränktes Weltbild geformt hatte. Er war vor einem nicht näher definierten Gegner geflohen und wollte unter keinen Umständen gefunden werden. (Atlan 710)

Als eine Forschungsexpedition unter Chefwissenschaftlerin Enerschi-Upp dem Imperator Brusch-Onoton berichtete, drei Extraphyloser gefunden und an Bord zu haben, ließ Krell-Nepethet (dem eine weitaus höher entwickelte Technik zur Verfügung stand als den Phylosern) Brusch-Onoton absetzen und nahm selbst dessen Rolle ein. (Atlan 710)

Die Schiffbrüchigen Neithadl-Off, Goman-Largo und Anima wurden zu ihm in die FESTUNG gebracht. Der neue Imperator wollte die Fremden beseitigen lassen, da sie das gültige Weltbild der Phyloser zerstören würden. Die Aussage der Vigpanderin, sie wäre die »Siegelbewahrerin« der Zeitgrüfte des Ordens der Zeitchirurgen versetzte ihn beinahe in Panik. Er befahl Enerschi-Upp, die drei Gefangenen in die Desintegrationskammer zu bringen. Doch dann änderte er seine Meinung und ließ sie in eine Pseudo-Vulkanlandschaft zu den Tulocks stoßen. (Atlan 710)

Als er mitbekam, dass die Gefangenen in seine Kammer im ehemaligen Wikipedia-logo.pngMeteoritenschwarm transmittiert worden waren, folgte er ihnen. Doch Goman-Largo hatte in der Transmitterkammer einen Struktur-Disruptor platziert. Krell-Nepethet zerfiel. (Atlan 710)

In der Zeitgruft von Kamintze versuchte die in der Zeit-Transfer-Kapsel zurückgelassene überschüssige Zellmasse des Hepathers, den dortigen Zeitchirurgen zu töten. Goman-Largo griff mit einem Quintadimwerfer in den Kampf ein und strahlte die Biomasse unwiderruflich in den Hyperraum ab. (Atlan 727)

Der halbtote Wächter berichtete, dass auch Krell-Nepethet ursprünglich ein Zeitagent wie der Tigganoi gewesen war. Der Hepather hatte sich jedoch gegen den Orden der Zeitchirurgen gewendet und eine Machtstellung für sich aus rein egoistischen Zielsetzungen angestrebt. Er wurde aus der Zeitschule von Rhuf verstoßen und gejagt. Der Wächter der Zeitgruft hatte geglaubt, seiner habhaft zu werden, als er die Zeit-Transfer-Kapsel geortet hatte. Doch die Impulse stammten nur von den Resten der Biomasse des ehemaligen Zeitagenten. (Atlan 727)

Quellen

Atlan 710, Atlan 727