Pri Sipiera

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Pri Sipiera (* 28. August 1513 NGZ (Lunare Zeit)) war die Anführerin des Lunaren Widerstandes.

Erscheingungsbild

Sie war klein und wirkte drahtig. Sie hatte rotes Haar, das sie haubenartig geschnitten trug. (PR 2701)

Charakterisierung

Durch ihre Tätigkeit im Widerstand hatte sie gelernt, sich sofort an neue Gegenheiten anzupassen und hielt sich nicht lange mit Überraschungen über unerwartete Situationen auf. (PR 2701)

Sie war nicht fanatisch, sondern war sich durchaus im Klaren, dass die Fronten zwischen Onryonen und Lunarern nicht so klar waren, wie manche glaubten. (PR 2702)

Geschichte

Nach vielen Fehlversuchen gelang Pri Sipieras Zeugung im Jahre 1512 NGZ (Lunare Zeit) durch eine Kombination der Anlagen Antonin und Golo Sipieras mit einer Eizelle Tamea Sipieras. Aus dem Erbgut der beiden männlichen Partner wurde eine perfekte genetische Mischung hergestellt. Pri Sipiera wurde am 28. August 1513 NGZ (Lunare Zeit) geboren.

Im Jahre 1520 NGZ (Lunare Zeit) verließ Golo die Familie, nachdem er mit Antonin in einen unüberbrückbaren Disput geraten war, wie den Onryonen zu begegnen sei. Er hinterließ Pri Loolon als Geschenk. (PR 2702)

Unvermutet tauchte er an ihrem 20. Geburtstag wieder auf und erklärte ihr, dass er sich dem Widerstand angeschlossen hätte. Da er wusste, dass er Antonin nicht trauen konnte, verschwand er wieder. Bei Pri bewirkte der Besuch jedoch, dass viele kritische Gedanken bestätigt wurden. (PR 2702)

Sie wurde zur Anführerin des Lunaren Widerstandes.

Am 26. Oktober 1572 NGZ (Lunare Zeit) (entspricht dem 20. Juni 1514 NGZ nach Terrazeit) begrüßte sie Perry Rhodan und dessen Gefährten, die mit der STARDIVER nach Luna gelangt waren und auf Bitten Quinta Weienaters nach ihr gesucht hatten, im Lunafanten. (PR 2701)

Als der Stützpunkt von den Onryonen entdeckt wurde, evakuierte sie ihn und wechselte mit ihren neuen Gästen in die Beer & Mädler-Universität. Von hier aus stellte sie tief in den Katakomben unter Luna-City einen Kontakt zwischen YLA und Rhodan her. Nur sie wusste, dass es sich dabei um einen Avatar von NATHAN handelte, der mit dem Widerstand zusammenarbeitete. (PR 2702)

Im Juli 1514 NGZ flog sie mit Shanda Sarmotte zum Schwarzen Palast, doch in seiner Nähe empfand Sarmotte einen so starken mentalen Druck, dass dies sogar körperliche Beschwerden auslöste. Um die Telepathin nicht in Gefahr zu bringen, wurde die Erkundung des Objekts abgebrochen. (PR 2712)

Am 16. Juli verkündete ihr Vater den Lunarern, dass Luna sich ab sofort mit dem Atopischen Tribunal verbündet hätte, da es angeblich in der Milchstraße zu kriegerischen Handlungen gekommen war, in die man nicht hineingezogen werden wollte. Am nächsten Tag schlugen einige Mitglieder des Widerstandes vor, dass man ein Attentat auf Antonin Sipiera durchführen müsse, um zu verhindern, dass er Luna an die Onryonen auslieferte, wenn er das nicht schon längst getan hatte. Pri Sipiera verbot jedoch strikt, dass ein solches Attentat durchgeführt wurde, da sie weiterhin niemanden umbringen wollte. (PR 2712)

Als kurz darauf einige Widerständler dennoch ein Attentat durchführten und scheiterten, war sie außer sich vor Wut. (PR 2712)

Sie beschloss, mit Unterstützung von Sarmotte und Toufec den Aktivitäten der Onryonen mehr auf den Grund zu gehen und organisierte eine Expedition in Mare Nubium. Hier waren energetische Auffälligkeiten zu beobachten. Sie ahnte nicht, das der Jaj Leza Vlyoth auf diesen Vorstoß vorbereitet war und sie erwartete. Nur dank Shanda Sarmottes telepathischer Sinne konnte die Falle durchschaut werden. Nach einem mörderischen Feuergefecht konnte die Gruppe fliehen, zunächst tiefer in das Synapsenpriorat hiein. (PR 2713)

...

Am 28. April des Jahres 1518 NGZ unterstützte Sipiera Attilar Leccore, den Direktor des TLD, bei seiner Flucht vor den Onryonen von Luna. Sie nahm ihm dafür das Versprechen ab, dass er das Schicksal Lunas im Auge behalten würde. (PR 2811)

Quellen

PR 2701, PR 2702, PR 2712, PR 2713, PR 2811