Die Listigen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A451)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 451)
A451 1.JPG
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustrationen
Zyklus: König von Atlantis
Titel: Die Listigen
Untertitel: Der Dimensionsfahrstuhl im Guftuk-Revier
Autor: Marianne Sydow
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Josef Dienst (2 x)
Erstmals erschienen: 1980
Hauptpersonen: Thamum Gha, Koratzo, Copasallior, Chirmor Flog, Balduur, Heimdall, Sigurd
Handlungszeitraum: 2650
Handlungsort: Pthor (FESTUNG, Große Barriere von Oth, Schloss Komyr)
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Koratzo beobachtet die Landung der THEISIS vor der FESTUNG und lauscht der Rede, die der Neffe des Guftuk-Reviers, Thamum Gha, hält. Dieser gibt sich leutselig und verspricht als erste Maßnahme, dass alle eingekerkerten Pthorer umgehend frei gelassen werden. Lediglich die Schläfer werden ihrem vorbestimmten Schicksal zugeführt und mit einem Organschiff aus der Senke der verlorenen Seelen abtransportiert. Als das dann tatsächlich in die Tat umgesetzt wird, verbessert sich die Stimmung auf Pthor schlagartig. Aus Furcht, die Gnade des Neffen bald wieder zu verlieren verraten die Pthorer ganz von allein jene Personen, die sich nach wie vor gegen den neuen Herrscher auflehnen. So zum Beispiel in Aghmonth, wo sich der Orxeyaner Hylgär Ompat einer Widerstandsgruppe anschließt, die von ängstlichen Kelotten verraten wird. Die Aufmüpfigen werden allesamt still und heimlich von den Ugharten aus dem Verkehr gezogen.

Der Stimmenmagier durchschaut die Taktik Thamum-Ghas rasch und stattet ihm einen Besuch ab. Nachdem er ihn von seinen Fähigkeiten überzeugt hat, möchte er als dessen Statthalter eingesetzt werden. Der Neffe gibt den Magiern eine Chance und gestattet, dass sich drei von ihnen in der FESTUNG als seine Stellvertreter begeben dürfen, während er sich nach Lamur zurückziehen will.

In der Großen Barriere von Oth diskutiert man nach wie vor über die aufzuteilende Macht. Glyndiszorn begibt sich heimlich zu Koratzo um ihn von der negativen Stimmung gegen ihn zu unterrichten und zum Einlenken zu bewegen. Aber er wird angegriffen und muss ins Tal der Schneeblume fliehen. Dort begibt er sich zum Stein des Rates um von Koratzos Größenwahn und Gefährlichkeit zu berichten. Aber es kommen ganz andere Worte über seine Lippen als er möchte, und es gelingt ihm auch nicht, die Ansprache zu unterbrechen. Allen Anwesenden ist klar, dass der bis vor kurzem noch zweitmächtigste Magier von Koratzo kontrolliert wird. Dementsprechend eingeschüchtert sind sie, als der Stimmenmagier unter ihnen erscheint und sie provoziert. Niemand lässt sich auf einen Kampf ein, da er erst vor kurzem Copasallior besiegt hat, ohne sich dabei sonderlich anstrengen zu müssen. Mit den verbliebenen Mitgliedern des Rats der Magier vereinbart er, dass nicht drei von ihnen als Statthalter Thamum-Ghas eingesetzt werden sollen. Man einigt sich auf die Odinssöhne, die ihre Marionetten sein werden, während die Magier ihre Herrschaft über ganz Pthor ausdehnen können.

Aber diese Rechnung geht vorerst nicht auf. Im Schloss Komyr hat Chirmor Flog nämlich das Warten satt und lässt sich von den unterworfenen Trugen in die FESTUNG bringen. Dass ihm unterwegs die beiden Gefangenen Koy der Trommler und Kolphyr entkommen, hält ihn nur kurz auf. Es kommt zu einem Gespräch zwischen den beiden Neffen, und Thamum-Gha setzt Chirmor Flog als seinen Statthalter ein. Der Plan, die Magier damit auf Trab zu halten, geht sofort auf. Copasallior und Koratzo erscheinen, und ersterer schleudert den Neffen des Marantroner-Reviers in die Höhle am Rand der Schlucht der gläsernen Felsen zurück, die ihm schon vorher als unfreiwillige Unterkunft gedient hatte.

Anmerkung

  • Die Geschehnisse auf Pthor werden in Atlan 454 weiterbehandelt.

Innenillustrationen