Über den Wolken von Khaza

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A47)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 47)
A047 1.JPG
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: Im Auftrag der Menschheit
Unterzyklus: Der Zellaktivator (Band 4/6)
Titel: Über den Wolken von Khaza
Untertitel: USO-Spezialisten Tekener und Kennon im Ratos-Ebor-System – in der Bomber-Schule
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (nur 1. Auflage)
Erstmals erschienen: 1972
Hauptpersonen: Atlan, T'aban Tenthredo, Scuson Hotkur, Imiral, Big Ben Special, Ronniz Kapurat, Jilli Swac-Tun
Handlungszeitraum: Mitte September 2409
Handlungsort: Khaza
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Ronald Tekener und Sinclair Marout Kennon werden aufgrund der Nachricht Yalo Patsers nach Khaza geschickt, wo sie mit Imiral, dem treuen Sklaven und Freund Patsers, der in einer Bomberschule arbeitet, Kontakt aufnehmen. Bevor es zu einer Aktion gegen KRATA kommt, fängt Kennon die Peilsignale eines Zellaktivators auf Khaza auf. Mit diesem Wissen verlässt er Khaza, um Atlan zu informieren.

Handlung

Die Space-Jet U-518 der USO unter dem Kommando des Plophosers Cerkush Rynkiwal fliegt am 15. September 2409 das Ratos-Ebor-System mit dem Planeten Khaza an. Es steht nur 1,96 Lichtjahre vom Cystobors-System entfernt, und Khaza ist eine der drei Welten, auf der ein bestimmtes Gift gewonnen werden kann. Vor Ort empfangen sie den Notruf des einheimischen USO-Agenten Yalo Patser und machen eine umgehende Meldung an Quinto-Center. Anschließend verlassen sie das System, denn für einen Einsatz sind sie nicht ausgerüstet.

Im Hauptquartier der USO informiert Lordadmiral Atlan wenig später seine Agenten Ronald Tekener, Sinclair Marout Kennon und Big Ben Special über ihren bevorstehenden Einsatz. Das Psycho-Team wird maskiert und soll Krieger aus dem Norden spielen, die sich für die Armee der zivilisierten Nighmanen anwerben lassen sollen. Der Siganese seinerseits wird als geheime Reserve in der Vollprothese des Kosmokriminalisten mitgeführt. Die Vorbereitungen in Quinto-Center dauern drei Tage.

Die Einsatzkorvette UK-94 unter dem Kommando des Epsalers Ronniz Kapurat fliegt die drei USO-Spezialisten am 19. September zum zweiten Planeten der Sonne Ratos-Ebor. Das kleine Kugelschiff landet allerdings nicht, sondern setzt Tekener, der sich fortan T'aban Tenthredo nennt, und Kennon alias Scuson Hotkur in einer Atmo-Linse ab. Die UK-94 zieht sich anschließend in den Ortungsschutz der Sonne zurück.

Tekener und Kennon kommen direkt in der Aly-Um-Gemyedo-Pyramide unter. Die Hoffnung, dort Imiral zu begegnen, von dem Patser berichtete, erfüllt sich nicht. Der Nordländer war aber in der Station und hat eine Informationsdatei zurückgelassen. Er gibt bekannt, dass er eine Zeit lang den unwissenden Sklaven spielen und dann die Bomberschule nahe der Küstenstadt Travton aufsuchen wird. Schon einmal war er Bomberpilot eines Zoon-Bombers und will es wieder werden. Dort erwartet Imiral die raumfahrenden USO-Spezialisten.

Auf ihrem mehrtägigen Weg zur Stadt Travton stoßen die beiden vorgeblichen Nordland-Krieger auf die Karawane des reichen Händlers Yuron Swac-Tun, die das gleiche Ziel hat. Tekener und Kennon schließen sich ihm an, und für den Mann mit der robotischen Vollprothese wird es eine seltsame Zeit, denn die Tochter des Händlers, Jilli, verliebt sich in ihn. Als Zeichen dafür erhält er von dem Mädchen ein Herz-Amulett, womit Kennon zu ihrem Beschützer avanciert.

Es folgt die Zeit der Trennung, und die beiden USO-Spezialisten erreichen die Schule der Bomber. Dort werden sie sogleich von Imiral kontaktiert, der ihr Vorgesetzter wird. Die Zoon-Piloten sollen Einsätze gegen die Nordländer fliegen, die endgültig erobert werden sollen. Das eigentliche Ziel jedoch ist die Insel des dunklen Mondes, das Zentrum von KRATA. Sie ist aber mit einem Zoon nicht zu erreichen.

Später wechseln sie in das Lager des Heerführers Jashat Kailaman, der im Auftrag der 111 Adligen von Nighman ein riesiges Heer in den Norden führen soll. Dort mag sich die Gelegenheit ergeben, das auserkorene Ziel zu erreichen. Doch unerwartet muss Tekener feststellen, das Kennon samt dem Siganesen verschwunden ist.

Mit den Ortungsgeräten seiner Vollprothese hat der Kosmokriminalist überraschend die typischen Signale eines Zellaktivators registriert. Das lebensverlängernde Gerät scheint jedoch mobil zu sein, macht aber deutlich, worum es dem unbekannten Widersacher tatsächlich geht. Ohne Tekener zu informieren, der gierig auf das ewige Leben werden könnte (Kennon ist daran nicht interessiert), zieht sich der Kosmokriminalist zu der Pyramide zurück.

Im Schutz eines Seebebens startet Kennon am 3. Oktober mit der Atmo-Linse zur UK-94. Dort hört er vom Tod des echten Kangos Raiz-Selase auf dem Mars (Damarkus Seleyt wurde bei dem Attentat schwer verletzt) und informiert über Relaisfunk Lordadmiral Atlan. Nun gilt es, dessen Antwort abzuwarten.