Dorgon 16 - Fremde Welten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon16)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Mordred-Zyklus
Hefte 1 – 24

12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 16)
016-180.jpg
© PROC
Zyklus: Mordred-Zyklus
Hefte 1 – 24
Titel: Fremde Welten
Untertitel: Gejagt in der Galaxie Zerachon
Autor: Nils Hirseland
Titelbildzeichner: Stefan Lechner
Innenillustrator: Gaby Hylla, Stefan Lechner
Erstmals erschienen: 26. September 2012
Hauptpersonen: Jonathan Andrews, Remus und Uthe Scorbit, Marqués Don Philippe Alfonso Jaime de la Siniestro
Handlungszeitraum: 1290 NGZ
Handlungsort: Leerraum, Zerachon
Kommentar: Jürgen Freier über diesen Roman
Glossar: Jonathan Andrews / Don Philippe Alfonso Jaime de la Siniestro / Zerachon / Zorryk / Jereta
Besonderes:

Band 16 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Zusätzliche Formate: Hardcover Der Ritter aus Shagor
(Dorgon-Romane 15 – 17)

Handlung

Die Alyske Elyn berichtet dem »Alysker« und Sato Ambush von der Vernichtung des Ritter-der-Tiefe-Ordens der Galaxie Shagor. Sie erklärt, dass sie dem letzten Ritter Gal’Arn auf der TERSAL zur Flucht vor Cau Thon und Goshkan verhalf. Derweil wollen der Alysker und Ambush, die sich auf einem Raumschiff in der Lokalen Gruppe befinden, einen Plan von Rodrom sabotieren.

Auf Terra startet das Transportraumschiff THEBEN zu einem Flug. Mit an Bord ist das Ehepaar Remus und Uthe Scorbit, die bereits auf der LONDON II ihre Abenteuer erlebten. Ebenso das alte, nervige Ehepaar der Braunhauers, die schon auf der LONDON II die Scorbits an den Rand eines Nervenzusammenbruchs geführt haben. Ein weiterer Gast ist der junge, forsche Jonathan Andrews, der sich auf Anhieb mit Remus Scorbit gut versteht. Die THEBEN wird jedoch von Unbekannten vom Kurs abgebracht und findet sich im Leerraum zwischen der Milchstraße und Andromeda wieder. Dort finden sie ein Raumschiff. Der Kommandant Harold Fatzar schickt ein Team dorthin. Andrews und Scorbit schließen sich an. Die Galaktiker entdecken Schätze dort, aber auch in Stasiskammern gelagerte Menschen! Es sind vier an der Zahl. Schließlich werden sie geweckt und es stellt sich heraus, dass sie vor Jahrhunderten entführt wurden. Der älteste unter ihnen ist der Spanier Don Philippe Alfono Jaime de la Siniestro. Geboren 1760 wurde er 1841 im hohen Alter entführt. Werner Niesewitz, Reinhard Katschmarek und Eberhard Wieber stammen aus der Anfangszeit der Dritten Macht und wurden ebenfalls entführt. Ein weiteres Wesen wird gefunden: ein Zweitkonditionierter. Ebenfalls Überreste von Reptilienwesen. Scorbit kombiniert, dass es sich um Casaro handelt, jenen Wächtern von Raumzeitfalten. Er vermutet, dass die vier alten Terraner genauso wie Joak Cascal und Sandal Tolk zu Studienzwecken entführt wurden. Aufzeichnungen der Casaro bestätigen die Vermutungen.

Der Zweitkonditionierte ist jedoch nicht tot und wird aus Versehen geweckt. Er vernichtet die halbe Crew. Die THEBEN wird derweil durch ein Portal gezogen und verschwindet. Scorbit und Andrews können sich mit den dem Marqués de la Siniestro und den drei anderen Terranern auf die Space-Jet retten und das Raumschiff vernichten. Sie fliegen ebenfalls durch das Sternenportal (welches von dem Raumschiff des Alyskers geschaffen wurde, um die THEBEN und die Space-Jet an einen bestimmten Ort zu bringen).

Die THEBEN ist in einer fremden Welt notgelandet. Die Crewmitglieder werden von Arachnoiden angegriffen. Auch die Space-Jet landet dort. Sie treffen auf die TERSAL. Dank Gal’Arn und seiner Mitstreiter können einige von der THEBEN gerettet werden, darunter Uthe Scorbit, die Braunhauers, die Terranerin Yasmin Weydner und die Terranerin Jezzica Tazum. Zusammen mit den vier »Alt-Terranern« sowie Remus Scorbit und Jonathan Andrews bricht die TERSAL wieder auf und versucht herauszufinden, wo sie sich befinden.

Sie reisen auf die Welt Zorryk. Sie finden heraus, dass sie in der Galaxie Zerachon sind. Auf der Welt Zorryk werden sogleich die Frauen vom hiesigen Regenten entführt. Jonathan Andrews verliebt in ein Wirtsmädchen. Doch die Gruppe wird von den Söhnen des Chaos Cau Thon und Goshkan verfolgt. Sie finden mittels ID-Scannern die Galaktiker und Shagoer. Goshkan ermordet brutal Jonathans Geliebte. Als die Gruppe von Zorryk fliehen will, greifen Cau Thon und Goshkan an. Bei den Kämpfen sterben drei Begleiter von Gal’Arn: Nirisar, Thobenar und Irasuul. Damit sind er und sein Orbiter Jaktar die letzten aus dem Shagoer Ritterorden. Die TERSAL kann schließlich fliehen und steuert den Planeten Zechon an. Dort befindet sich ein Observatorium. Sie hoffen, damit eine Standortbestimmung zu bekommen …

Innenillustrationen


© PROC

© PROC


Links